• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 39"
Auf­lö­sung: HD ready
Anzahl HDMI: 2
Bild­for­mat: 16:9
DVB-​T: Ja
LCD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

39HZ4233

1366 x 768 Pixel

Mit einem Full-HD-Display kann der 39-Zöller 39HZ4233 leider nicht punkten: Thomson setzt auf 1366 x 768 Pixel, demnach sollte man bei der Wiedergabe hochauflösender Inhalte nicht zu nah an den Bildschirm rücken.

100 Hertz-CMI & LED-Backlight

Bei Blu-ray-Filmen, die meist mit 1920 x 1080 Pixeln gespeichert werden, gehen einige Details verloren, wobei der Unterschied zu einem Full-HD-Gerät nur dann auffällt, wenn man relativ nah am Gerät sitzt, nämlich gut zwei Meter oder näher. In Sachen Bewegtoptimierung wirbt Thomson mit einem CMI-Wert (Clear Motion Index) von 100 Hertz, demnach liegt die native Bildwiederholrate bei 50 Hertz. Hinterleuchtet wird das Display, wie heutzutage üblich, mit LEDs, und zwar mit LEDs, die laut Datenblatt flächig hinter dem Display sitzen (Direct-LED-Backlight), was auf eine gleichmäßige Ausleuchtung hoffen lässt. Erstaunlich: Trotz flächigem Hintergrundlicht fällt das Gerät mit einer Bautiefe von 4,5 Zentimetern relativ flach aus. Punkten können die kompakten Dioden auch an anderer Stelle, nämlich beim Stromverbrauch. So fallen im Standardbetrieb gut 53 Watt Leistung an, was dem 39-Zöller eine Plakette der Energieeffizienzklasse A+ einbringt.

TV-Empfang, Schnittstellen und Extras

Für Blu-ray- oder DVD-Player, Computer, Konsolen oder einen DVB-S2-Receiver stehen zwei HDMI-Eingänge bereit. DVB-T- und DVB-C-Receiver braucht man nicht, schließlich hat Thomson digitale Tuner für Antenne und Kabel verbaut, die mit einem CI-Plus-Slot für Pay-TV-Angebote kombiniert werden. Via DVB-C kann man HDTV-Sender empfangen (720p oder 1080i), via DVB-T nur SD-Programme (576i). Ältere Geräte werden per Komponente oder Scart mit dem Fernseher verbunden. Ein koaxialer Digitalausgang, ein Kopfhörerausgang und zwei USB-Buchsen runden das Anschlussfeld ab. Per USB kann man externe Speicher anschließen, um Multimedia-Dateien abzuspielen. Mit der Fähigkeit, das digitale TV-Programm per USB aufzunehmen, kann der Flachbildschirm leider nicht punkten. Über den koaxialen Digitalausgang gelangt das Tonsignal in optimaler Qualität zum HiFi-System. Wer im Wohnzimmer keinen Kinoklang erwartet, nutzt die mit 2 x 8 Watt belasteten TV-Lautsprecher.

Filmfans, die bei der Blu-ray-Wiedergabe kein Detail missen wollen, sind mit einem Full-HD-Fernseher besser beraten. Verzichten muss man außerdem auf einen DVB-S2-Tuner, auf USB-Aufnahmen und Smart-TV-Funktionen. Amazon verlangt 340 EUR für den 39HZ4233.

Datenblatt zu Thomson 39HZ4233

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
LCD vorhanden
Pixel 1366 x 768
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 39"
Auflösung HD ready
Bildfrequenz 100 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-C vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
CI+ vorhanden
Extras
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: