• Gut 1,6
  • 26 Tests
  • 21 Meinungen
Gut (1,6)
26 Tests
ohne Note
21 Meinungen
Typ: Trag­ba­res Radio
Kanäle: 2.1-​Sound­sys­tem
Akku: Ja
Batterien: Ja
Netz: Ja
UKW (FM): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Boomster (2016) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Äußerlich erinnert der Boomster von Teufel an eine moderne Version der früheren Ghettoblaster. Abgesehen vom Design hat der Lautsprecher des deutschen Kultunternehmens aber nicht mehr viel mit den lauten Radios gemein. Vielmehr hat Teufel modernste Technik in das Gehäuse gepackt: Jeweils zwei Hoch- und Mitteltöner garantieren hochwertigen Sound, während sich der Downfire-Subwoofer um den Bass kümmert. ...“

  • „sehr gut“ (1,2)

    Platz 1 von 12

    „Der Boomster stellt Teufels Interpretation des modernen Ghettoblasters dar. ... ein gehöriges Maß an Leistung, viele Funktionen und eine gewisse Portabilität ... Nichts zu meckern gibt es im Soundcheck: Die Frequenzbereiche ... gibt der Boomster harmonisch und dynamisch wieder. Für den Bassbereich zeichnet sich ein Downfire-Subwoofer verantwortlich, der gleichermaßen furios wie kontrolliert tönen kann.“

  • „gut“ (1,7)

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „Plus: Sehr guter Sound; Sehr lange Akkulaufzeit; Eingebautes FM-Radio.
    Minus: -.“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Plus: Sound auf dem Niveau einer Stereoanlage; ausbaubarer Akku, Batteriebetrieb möglich.
    Minus: großes und schweres Gehäuse; verbesserungswürdiger Radioempfang.“

  • „gut“ (2,19)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 8

    „... spielt ... mit einer Akku-Ladung fast 22 Stunden lang. Falls das nicht reicht, kann's mit normalen Batterien munter weitergehen. ... Aktuelle Android-Smartphones lassen sich dank NFC besonders einfach koppeln – einfach das Handy kurz an den Boomster halten. Selten und praktisch: Im Boomster ist auch ein UKW-Radio eingebaut.“

  • „gut“ (2,14)

    „Test-Sieger“

    Platz 1 von 7

    Klangqualität: „sehr ausgewogener, kräftiger und kaum verfälschter Klang, mit minimal belegten Stimmen“;
    Bedienung: „sehr einfach“.

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Plus: Gute Soundausstattung mit Hoch-, Mittel- und Tieftönern.
    Minus: Relativ groß und eher ungeeignet für den Außenbereich.“

    • Erschienen: September 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Boomster schafft es, den Spagat zwischen bestmöglichen Klangeigenschaften sowie größtmöglicher Flexibilität/Transportabilität zu erfüllen. Die Handhabung ist intuitiv und einfach, der Sound selbst für ein Gerät dieser Größe außergewöhnlich klar, ausgewogen und druckvoll.“

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Highlight“

    „Teufels elegante Neu-Interpretation des Ghettoblasters ist rundum gelungen und verdient ein Highlight: Wir kennen keine andere Outdoor-taugliche Box mit einem derart guten Klang.“

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „... ausgewogen, detailreich, erstaunlich tiefreichend und verdammt nah an gutem Hi-Fi. ... Der Boomster macht auf dem Regal eine gute Figur, überlebt dank seiner wasserabweisenden Konstruktion auch mal eine feuchtfröhliche Nacht und weicht seinem Besitzer im Zweifel nicht vom Fuß. Zudem ist er pegeltechnisch ein Garant für Oho-Effekte. ...“

  • „gut“ (2,1)

    4 Produkte im Test

    „Plus: Satter Bass, verzerrungsfrei bei hoher Lautstärke, eingebauter Akku.
    Minus: Freisprecheinrichtung nicht brauchbar, mäßiges UKW-Radio.“

    • Erschienen: April 2015
    • Details zum Test

    Note:1,2

    „Plus: kräftiger, glasklarer Sound, lange Akkulaufzeit.
    Minus: verbesserungswürdiger Radio-Empfang.“

    • Erschienen: Juli 2018
    • Details zum Test

    87,2 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „... Jeweils zwei Hoch- und Mitteltöner garantieren hochwertigen Sound, während sich der Downfire-Subwoofer um den Bass kümmert. Der Boomster ist allerdings kein klassischer Outdoor-Lautsprecher, sollte also nicht bei Wind und Wetter draußen stehen. Dank des verbauten Akkus (Laufzeit rund 16 Stunden) ist es aber kein Problem, den Teufel-Schreihals auch einmal vor die Tür zu bewegen. ...“

zu Teufel Boomster (2016)

  • Teufel Bluetooth Radio BOOMSTER, DAB+, integr. Subwoofer, Display, Schwarz
  • Teufel Boomster XL Stereo-Bluetooth®-Radio mit Subwoofer und 80 Watt
  • Teufel BOOMSTER XL Bluetooth-Lautsprecher (90 W)
  • Teufel Boomster (2016) schwarz

Kundenmeinungen (21) zu Teufel Boomster (2016)

4,1 Sterne

21 Meinungen (1 ohne Wertung) in 3 Quellen

5 Sterne
22 (105%)
4 Sterne
5 (24%)
3 Sterne
1 (5%)
2 Sterne
1 (5%)
1 Stern
1 (5%)

4,8 Sterne

14 Meinungen bei eBay lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei billiger.de lesen

  • Teufel Boomster

    von Carlo60
    • Vorteile: ansprechender, neutraler Klang, gute Verarbeitung
    • Geeignet für: Strand, wenn Akku hält

    Teufel Boomster wurde im September 2016 gekauft, Sound alles sehr gut, nur der Akku ist nach 3 Jahren platt. Leider hat hier Teufel kein Einsehen auf Kulanz o. ä., hat man halt Pech gehabt. Deshalb kann ich dieses Gerät nicht weiterempfehlen, noch dazu, wenn einer auf den Akku angewiesen ist.
    Teufel empfiehlt das Gerät in der eigenen Werkstatt überprüfen zu lassen und dann zu reparieren.
    Kann sich jeder ausrechnen, was dann dabei raus kommt, neuer Akku (50,-€) + Arbeitslohn und Märchensteuer. Da sind dann mal schnell 120,-€ fällig.
    Werde das Gerät jetzt ohne Akku mit Strom weiter betreiben, weiß aber genau, falls mal ein neues Gerät gekauft werden muss, dann nicht mehr Teufel. Schade eigentlich, aber Teufel scheint da nicht kooperativ zu seinen Fehlern zu stehen, noch dazu bei diesen Preisen, die sie aufrufen.

    Antworten
  • Nicht aber auch nicht zu empfehlen

    von gibt keinen Namen mehr

    Wir haben das ganze Haus mit Teufel ausgestattet und nicht mit z.B."Bose"!
    Zur damaligen Zeit 2015-2016 hatten meine Freunde Versch.-Booster gekauft die heute noch super laufen nur unserer macht einfach nach 20 min.platt weil Accu viel zu schwach ist!
    Wieso und warum bekommen Teufel den ersten Platz???njet da stimmt etwas nicht.
    Bin stocksauer und werde Teufel mit Sicherheit nicht mehr empfehlen können geschweige kaufen.
    Hintergrund ist: Bin Musiker und hatte für die Pausen den Teufel-Boomster laufen lassen nur, der machte nach 20 min.-Platt (Accu)!! Sehr peinlich und ergerlich!

    Antworten
  • TEUFEL BOOMSTER Akkuproblem

    von Hr. Seiler

    Also wenn der Akku eine große Rolle spielt kann ich gemäß meinen Erfahrungen mit dem Boomster nur bedingt eine Kaufempfehlung aussprechen. Sound ist zwar mega geil und Akkuleistung am Stück durchaus auch okay... aber die Haltedauer der Kapazität ist schlechter als schlecht. Im Klartext heißt das: Der proppevoll geladene Akku hält ohne Nutzung keine 14 Tage!!!, dann ist das Gerät restlos platt und macht keinen Muchs mehr. Bei mir war das so beim ersten Gerät, beim danach neu zugesandten Austauschakku und auch beim dann zugesandten komplett neuen Austauschgerät - und das wären dann doch ein paar Zufälle oder Montagsproduktionen zu viel. Aussage Service: Das ist normal, Rückgabe ausgeschlossen. Seltsam, das andere Hersteller das hinbekommen. Nach 2 Monaten entladen... okay, aber nach 14 Tagen???? Spontan und Boomster schließen sich also komplett aus!

    Antworten
  • Weitere 3 Meinungen zu Teufel Boomster (2016) ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Boomster (2016)

Akku oder Bat­te­rien

Schick ist er, der von Teufel als „Comeback des legendären Ghettoblasters“ gefeierte Boomster. Und praktisch noch dazu, denn das Bluetooth-Radio lässt sich wahlweise mit dem beiliegenden Akku oder mit Batterien betreiben.

16 Stunden kombinierte Laufzeit

Hinter einer Abdeckung an der Rückseite, die von zwei Schrauben gehalten wird, platziert man entweder den länglichen Akku oder acht Batterien vom Typ AA, die nicht zum Lieferumfang gehören. Mit vollem Akku – es handelt sich um einen Lithium-Ionen-Akku mit 4400 mAh, der bei anliegender Netzspannung innerhalb von 3,5 Stunden komplett geladen sein soll – und mit Batterien, die dann eingesetzt werden, wenn der Akku in die Knie geht, liegt die kombinierte Laufzeit bei bis zu 16 Stunden („normale Lautstärke“). Wie lange der Akku allein durchhält, verrät das Unternehmen nicht. Das Netzteil für die Steckdose gehört zum Lieferumfang, ein- und ausgeschaltet wird der Boomster an der Oberseite. Liegt für mehr als 20 Minuten kein Signal an, schaltet sich das Gerät automatisch ab. Mit den Sensortasten an der Oberseite kann man außerdem die Signalquelle wählen, einen UKW-Sender einstellen, die Lautstärke anpassen, eine initiale Bluetooth-Verbindung aufbauen (Pairing) und dank eingebautem Mikrofon einen Anruf entgegennehmen beziehungsweise das Gespräch beenden.

Gehäuse, Schnittstellen und Treiber

Natürlich braucht man ein Bluetooth-Handy, um das Radio als Freisprecheinrichtung zu nutzen. Bei Smartphones mit NFC-Technik reicht es, das Telefon an das Gehäuse zu halten, um eine Bluetooth-Verbindung aufzubauen. Die Rückseite des aus ABS-Kunststoff gefertigten Gehäuses, das mit einem Alumininium-Tragegriff bequem von A nach B transportiert werden kann, ist mit einem Stecker für das Netzteil, mit einer USB-Ladebuchse für Mobilgeräte und mit einem Aux-Eingang besetzt. Alle Schnittstellen sind durch Gummiabdeckungen geschützt, demnach muss das Radio bei leichtem Nieselregen nicht gleich eingepackt werden. Pluspunkte gibt es für die Wurfantenne, die in einem eigenen Fach sitzt und zwecks stabilem Empfang nach außen gelegt werden kann. Für den guten Ton bürgen zwei Hoch- und zwei Mitteltöner sowie ein nach unten gerichteter Subwoofer, die vom Verstärker mit 31 Watt Sinus (38 Watt maximal) belastet werden. Zusätzlich wirbt Teufel mit dem aptX-Codec, dank dem Signale – passende Bluetooth-Quellen vorausgesetzt – nahezu verlustfrei zum Boomster gelangen.

Wenn der Boomster auch nur annähernd so gut klingt, wie er aussieht und Teufel verspricht, dann steht für Fans portabler Bluetooth-Lösungen ein echtes Highlight ins Haus. Die ersten Tests zum knapp 300 EUR teuren Gerät werden sicher bald folgen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Boomster (2016)

Akku-/Batterietyp AA, Lithium-Ionen-Akku
Schnittstellen Mikrofon
Allgemeine Daten
Typ Tragbares Radio
Audio
Kanäle 2.1-Soundsystem
Stromversorgung
Akku vorhanden
Batterien vorhanden
Netz vorhanden
Solar fehlt
Empfang
DAB+ fehlt
UKW (FM) vorhanden
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
NFC fehlt
Eingänge
AUX-Eingang vorhanden
USB vorhanden
LAN fehlt
Kartenleser fehlt
Ausgänge
Kopfhörer fehlt
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 370 x 145 x 180 mm
Gewicht 3,35 kg
Weitere Produktinformationen:

mit NFC, Integrierte Freisprecheinrichtung

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Boomster (2016) können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Sangean U3Auna WorldwideTivoli Audio PAL BTTechniSat DigitRadio 210 IRAuna DigidabPhilips AE5020Digitalbox Europe Imperial Dabman 110Pure Pop MiniView Quest VQ-HEP-TLPure Pop Maxi