Telestar TD 2520 HD 0 Tests

(DVB-S2-Receiver)

Ø Befriedigend (3,3)

Keine Tests

(21)

Ø Teilnote 3,3

Produktdaten:
DVB-S2: Ja
Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • TD 2525 HD

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

TD 2525 HD

Receiver für DVB-S2 und DVB-T

Der TD 2525 HD geht zweigleisig auf Empfang, denn er hat Tuner für DVB-S2 und DVB-T an Bord. Wird eine Sat-Anlage und eine Antenne angeschlossen, kann man das Signal eines Tuners zum Fernseher schicken und parallel das jeweils andere Signal, etwa das terrestrische, aufnehmen.

Aufnahmefunktion

Um überhaupt etwas aufnehmen können, muss zunächst ein USB-Speicher angeschlossen werden, den man mit FAT32 formatiert hat. Der USB-Port für Speichersticks und Festplatten mit 5400 Umdrehungen sitzt hinten am Gerät. Unterschiede gibt es beim Aufnahmeformat: SD-Sender (576i) lassen sich im PS- oder im TS-Format aufnehmen, HD-Sender (720p oder 1080i) nur im Format TS. Wählt man TS, dann lässt sich die Aufnahme nur über den Receiver wiedergeben, während sie im Format PS auch auf anderen Geräte wie einem Computer abgespielt und bearbeitet werden kann. Die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen (Timeshift), bei der das Programm nicht archiviert, sondern lediglich zwischengespeichert wird, gehört ebenfalls zum Repertoire der Box. Dabei kann man die Timeshift-Funktion auch permanent aktivieren, sprich: Der Timeshift wird bei jedem Senderwechsel automatisch aktiviert.

Extras und Schnittstellen

Per USB lassen sich außerdem Multimedia-Dateien abspielen, wobei Telestar gleich zwei USB-Anschlüsse verbaut hat. Einen braucht man für externe Speicher, den zweiten für einen separat angebotenen WLAN-Dongle – falls sich der Receiver nicht über ein LAN-Kabel ins Heimnetz einbinden lässt. Steht die Verbindung zum Router, ob nun kabelgebunden oder drahtlos, profitiert man von „umfangreichen Netzwerkapplikationen“ – konkreter wird das Unternehmen leider nicht. Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, den Receiver mit einem Smartphone im Heimnetz zu steuern, auf dem eine App namens „TD Control“ installiert wurde. Zu den Schnittstellen an der Rückseite, darunter übrigens auch Antennenausgänge zum Durchschleifen des Signals, gesellen sich ein HDMI-Ausgang, ein Scart-Ausgang, ein Composite-Video-Ausgang nebst analogem Audio-Ausgang sowie ein optischer Digitalausgang.

Bei amazon gibt es bislang nur eine einzige Rezension: Gelobt wird die Funktionalität, kritisiert die über weite Strecken träge Performance des Receivers. Die Fachmagazine hatten den DVB-T-/DVB-S2-Kombiempfänger Telestar TD 2525 HD noch nicht auf dem Prüfstand.

Weitere Einschätzung
TD 2520 HD

Unterstützt SAT>IP

Hat man zwar ein Ethernet-Kabel, allerdings keine Sat-Zuleitung in jedem Raum liegen, lohnt ein Blick zum Telestar TD 2520 HD: Der DVB-S2-Receiver unterstützt den SAT>IP-Standard, demnach empfängt er Sat-Sender über das lokale Netzwerk.

Netzwerkfunktionen

Um per LAN fernzusehen, braucht man einen passenden Sat>IP Server, der das Signal konvertiert und ins Heimnetz einspeist. Wer eine Funkverbindung vorzieht, kann einen WLAN-USB-Dongle von Telestar nachrüsten. Per LAN oder WLAN hat man außerdem Zugriff auf Multimedia-Dateien von lokalen Servern, also von NAS-Systemen, Computern, Tablets und Smartphones, die sich als DLNA-Server behaupten. Darüber hinaus wird mit Internetdiensten wie YouTube, Google Maps und Online-Radiosendern geworben. Schade: Der HbbTV-Standard (Hybrid Broadcast Broadband TV), dank dem man aus dem laufenden Programm zu den Mediatheken der TV-Sender gelangen könnte, wird an keiner Stelle erwähnt.

Wiedergabe und Aufnahme per USB

Multimedia-Dateien lassen sich nicht nur von einem Server im Heimnetz, sondern auch per USB von einem externen Speichers abspielen. Praktisch: Nach Anschluss eines USB-Speichers kann man Sendungen aufnehmen oder zwecks zeitversetztem Fernsehen zwischenspeichern. Beide USB-Buchsen – eine für den WLAN-Dongle, die andere für Speichersticks oder Festplatten – sitzen hinten am Gerät. An der Rückseite gibt es außerdem einen HDMI- und einen Scart-Ausgang, ein optischen Digitalausgang und einen analogen Audio-Ausgang (Cinch) sowie einen LNB-Ausgang zum Durchschleifen des Sat-Signals. Dank DiSEqC 1.2 und USALS kann man die Box an einer Sat-Anlage mit Drehmotor nutzen.

Im Heimnetz fungiert der DVB-S2-Receiver TD 2520 HD als SAT>IP- und als DLNA-Client, außerdem bringt er einige Online-Dienste ins Wohnzimmer. Abzüge gibt es für den HbbTV-Verzicht. Bei amazon ist man mit 80 EUR dabei.

zu Telestar TD2520 HD

  • Telestar TD 2520 HD HDTV Sat-Receiver schwarz

    TV & Audio > Empfangstechnik > ReceiverAngebot von Euronics OWL

Kundenmeinungen (21) zu Telestar TD 2520 HD

21 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
7
1 Stern
8
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Telestar TD 2520 HD

Features
  • HDTV
  • Dolby Digital
  • Display
Schnittstellen WLAN optional
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Empfangsart
Pay TV CI+
Funktionen
Media-Player vorhanden
Aufnahme
Manuelles Timeshift vorhanden
Netzwerk
Online-Dienste & Apps vorhanden
Media-Streaming vorhanden
SAT>IP Client vorhanden
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Optisch

Weiterführende Informationen zum Thema Telestar TD2520 HD können Sie direkt beim Hersteller unter telestar.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

WWIO brE2zeRelook MagoEdision Progressiv HDc nano +Opticum blue HD XS65 TwinVantage VT-70WWIO TrinityVantage VT-80 HDWeTek Play (2 x DVB-S2)Humax iCord NeoEchosat 20700