myTouch 4G Slide Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 3,7"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 8 MP
Akku­ka­pa­zi­tät: 1540 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

myTouch 4G Slide

Foto-​Handy mit Sprach­steue­rung

Das T-Mobile myTouch 4G Slide ist jetzt zunächst in den USA in den Verkauf gegangen und präsentiert sich als fortschrittliches Foto-Handy mit der laut Netzbetreiber „am weitesten entwickelten Kamera aller Smartphones“. Dabei handelt es sich um ein 8-Megapixel-Modell mit CMOS-Sensor und Backside-Beleuchtung (BSI), die eine Weitwinkellinse mit enorm hoher Lichtempfindlichkeit besitzt. Mit f/2.2 ist die Kamera in der Tat erheblich besser als so manche Kompaktkamera (oft nur f/3.5).

Darüber hinaus bietet das myTouch 4G Slide ein ganzes Ausstattungspaket, das Hobby-Fotografen glücklich machen sollte: Eine spezielle Kamerataste aktiviert ohne Umwege die Kamerafunktion und dient darüber hinaus als Auslöser, das Software-Paket umfasst einen Autofokus, Gesichtserkennung, Lächelmodus, Auto-Szenenerkennung, Nacht-, Porträt- und Action-Modus sowie einen manuellen Einstellmodus. Ergänzt wird dies um ein Dual-LED-Blitzlicht, Geo-Tagging und die Möglichkeit zur Aufnahme von HD-Videos im großen 1.080p-Format.

Schade ist hier nur, dass nicht auch ein Xenon-Blitz integriert wurde, der bei Nachtaufnahmen sicher noch bessere Resultate brächte. Die sehr lichtempfindliche Linse sollte hier aber auch bereits ordentliche Ergebnisse ermöglichen. Und wer nun denkt, diese umfassende Fotoausstattung ginge auf Kosten der restlichen Hardware, der irrt. Das myTouch 4G Slide ist auch ansonsten ein absolutes Highlight. So arbeitet im Inneren ein 1,2 GHz schneller Dual-Core-Snapdragon, das Display misst immerhin 3,7 Zoll und besitzt eine WVGA-Auflösung, Datentransfers sind mit WLAN und HSPA+ bis zu 14,4 MBit/s möglich – sogar als WLAN-Hotspot kann das Gerät dienen. Bluetooth 3.0 +EDR +A2DP ergänzt dies alles sinnvoll.

Auch dürfen sich die Nutzer des T-Mobile-Flaggschiffs über eine seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur freuen, was das Handy über das vorgenannte hinaus noch zu einem passablen Messenger macht. Der 1.540 mAh starke Akku wiederum soll für nicht weniger als 6,9 Stunden Sprechzeit im UMTS-Netz sorgen – für ein Android-Smartphone dieser Ausstattungsklasse fast ein Rekordwert. Und als wäre all das nicht schon genug, verfügt das Mobiltelefon noch über die Nuance Voice Control Platform, kann also komplett per Sprachbefehl gesteuert werden. Ist der Hands-free-Modus aktiviert, kann das Gerät per Sprachbefehl aus dem Schlummermodus geholt und schnell eine Text- oder Email-Nachricht verschickt, eine Wegbeschreibungen erhalten oder eine Suche im Internet durchgeführt werden. Eingehende SMS werden sogar vorgelesen und können per Sprache beantwortet werden ohne das Display berühren zu müssen.

Kurz: An diesem Handy gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Außer vielleicht, dass vorerst wieder einmal nur die Amerikaner in seinen Genuss kommen. Hoffen wir, dass das Gerät bald den Sprung über den großen Teich schafft.

Weitere Einschätzung
myTouch 4G Slide

Super­schnel­ler QWERTZ-​Andro­ide

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der taiwanische Smartphone-Experte HTC mit dem Doubleshot ein neues Highend-Gerät in Arbeit hat, das im Juli 2011 bei T-Mobile USA in den Verkauf gehen soll. Nun bestätigt sich diese Annahme: Wie das Online-Magazin „GSMArena“ berichtet, wird das Smartphone tatsächlich als myTouch 4G slide – und somit als Nachfolger des T-Mobile myTouch 3G Slide – in den Verkauf gehen. Nach wie vor unbekannt ist allerdings, ob es sich damit um eine Exklusivversion für den amerikanischen Netzbetreiber handelt, ob das Handy auch hierzulande bei T-Mobile in den Handel kommen wird oder ob das Handy später auch als HTC Doubleshot noch bei anderen Händlern zu haben sein wird.

Bei den technischen Daten jedenfalls gibt es aktuell scheinbar keine Abweichungen von den bislang für das HTC-Projekt genannten Informationen. Demnach wird das myTouch 4G Slide über einen 1,2 GHz starken Prozessor, einen WVGA-Touchscreen und eine seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur verfügen, sehr wahrscheinlich ergänzt um Bluetooth 3.0, WLAN und HSPA. Des Weiteren dürfte damit auch die integrierte Digitalkamera mit „mindestens 6 Megapixeln Auflösung“ an Bord sein, von der zumindest schon bekannt ist, dass sie Hochkontrastbilder (HDR) machen können soll. Unbekannt ist jedoch weiterhin, ob es sich um eine 3D-Kamera handeln wird. Diese These war von dem Online-Magazin „Pocketnow.com“ angesichts des Codenamens Doubleshot aufgestellt worden.

Doch auch, wenn das T-Mobile myTouch 4G Slide nicht auf den 3D-Zug aufspringt, dürfte das neue Android-Smartphone genügend Kaufinteressenten finden. Dafür sorgen allein der starke Prozessor und die für HTC ungewöhnlich ambitionierte Kamera – schließlich hat sich der Hersteller bislang auf diesem Gebiet nur wenig hervorgetan. Dennoch dürften viele Nutzer gespannt auf Juli 2011 warten – eine 3D-Fähigkeit wäre sicherlich das Sahnehäubchen, das zeigt schon der Hype um das HTC EVO 3D.

Datenblatt zu T-Mobile myTouch 4G Slide

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
UMTS vorhanden
Display
Displaygröße 3,7"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Android 2
Prozessor
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Verbindungen
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1540 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Slider
Ausstattung
Bedienung
  • QWERTZ-Tastatur
  • Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: