GSX650F ABS (63 kW) [11] Produktbild
  • Befriedigend 2,8
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,8)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Super­sport­ler
Hubraum: 656 cm³
Zylinderanzahl: 4
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Suzuki GSX650F ABS (63 kW) [11] im Test der Fachmagazine

  • 621 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,5, „Sieger Preis-Leistung“

    Platz 3 von 3

    „Die Suzuki punktet mit einer komfortablen Sitzposition, einem soliden Fahrwerk und gutem Wetterschutz. Wer sich am hohen Gewicht nicht stört, kann getrost zur Günstigsten im Bunde greifen.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test

    Motor: 4 von 5 Punkten;
    Fahrleistungen: 3 von 5 Punkten;
    Verbrauch: 4 von 5 Punkten;
    Fahrwerk: 4 von 5 Punkten;
    Bremsen: 5 von 5 Punkten;
    ABS: 4 von 5 Punkten;
    Komfort: 4 von 5 Punkten;
    Verarbeitung: 4 von 5 Punkten;
    Ausstattung: 4 von 5 Punkten;
    Alltag: 5 von 5 Punkten;
    Preis: 5 von 5 Punkten;
    Fun-Faktor: 4 von 5 Punkten.

  • 620 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,5

    Platz 4 von 4

    „... an Hubraum und Leistung bietet die ‚voll verkleidete Bandit‘ tatsächlich viel Motorrad für wenig Geld. Aber leider auch ziemlich viele Pfunde. Das wirkt sich auf die Fahrdynamik aus ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... vermittelt den Spaß nur im Hier und Jetzt. Er generiert sich stärker aus Dynamik und Sportlichkeit, schränkt die Tourentauglichkeit jedoch nicht ein. ...“

  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test

    „Stärken: Verkleidung schützt gut; Hohe Zuladung ... Kräftiger, drehfreudiger Vierzylinder; Ordentliche ABS-Bremsen.
    Schwächen: Recht unsensible Federelemente; Sitzposition auf Dauer unbequem ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Suzuki GSX650F ABS (63 kW) [11]

Typ Supersportler
Hubraum 656 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Höchstgeschwindigkeit 221 km/h
Zylinderanzahl 4
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 240 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Auf Pump

MOTORRAD 3/2013 - Muntere Muskelspiele im Reich der Mitte: Brave Mittelklässler pumpen sich neuerdings mächtig auf. Ob 600er, 675er oder 750er, alle wollen nur eines: volle 800 Kubikzentimeter. Twins von BMW und Ducati waren die Vorreiter, nun folgen sportliche Drei- und Vierzylinder-Nakeds dem Trend. Alles nur heiße Luft? Oder bedeutet der Zuwachs an Hubraum nicht nur mehr Power, sondern auch mehr Fahrspaß? Sind die 800er gar der ideale Kompromiss? Drei interessante Vergleichstests geben Antworten, im Mittelpunkt die neuesten 800er-Kreationen Kawasaki Z 800, BMW F 800 GT und MV Agusta Brutale 800.Testumfeld:Insgesamt sieben Motorräder der Mittelklasse, die in drei verschiedenen Vergleichen antraten, wurden getestet. Die Bewertungen reichten von 614 bis 672 von 1000 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrwerk, Alltag, Sicherheit sowie Kosten …weiterlesen

Die F-Klasse

Motorrad News 8/2011 - Aus dem Stand sprintet die Suzuki nämlich in 4,3 Sekunden auf 100-km/h - das gültige Landstraßenlimit in Deutschland, wie wir einst gelernt haben. Die Honda kann sich da nur um eine Zehntelsekunde absetzen - bei zwölf PS Mehrleistung auf unserem Prüfstand und deutlichem Gewichts vorteil. Beim Thema Durchzug kann die GSX sogar richtig abräumen, im letzten Gang drückt der 656-Kubik-Vierer erheblich besser. …weiterlesen

Regellos

PS - Das Sport-Motorrad Magazin 5/2012 - Sie sind die letzten aktuellen Vierzylinder-Superbikes ohne komplexe Regelelektronik. Kampfmaschinen für feinfühlige Handgelenke und ursprünglichen Fahrgenuss.Testumfeld:Es wurden zwei Motorräder verglichen und mit 173 und 192 von jeweils 250 möglichen Punkten bewertet. Testkriterien waren Antrieb, Fahrwerk sowie Alltag und Fahrspaß. …weiterlesen