ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Scoo­ter
Mehr Daten zum Produkt

Stigo Electric Scooter im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: zusammenklappbar; ausreichende Ergonomie; niedriges Gewicht; kurze Ladezeit; ausreichend Reichweite.
    Minus: kippeliges Fahrverhalten; starkes Wheelie-Verhalten.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Stigo Electric Scooter

Passende Bestenlisten: Roller / Kickboards

Datenblatt zu Stigo Electric Scooter

Typ E-Scooter
Straßenzulassung fehlt
Bremssystem
  • Scheibenbremse
  • Felgenbremse
Ausstattung
  • Ständer
  • Reflektoren
  • Beleuchtung
Rollentyp Luftbefüllte Rollen
Eigengewicht 13,5 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Stigo Bike können Sie direkt beim Hersteller unter stigobike.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Klappstuhl

MOTORETTA - Zuviel Gas sollte man anfangs ohnehin nicht geben, das Vorderrad neigt schnell zu Wheelie-Einlagen. Da nützt dann auch die Hupe am linken Ende wenig, um die staunenden Fußgänger zu warnen. Das Stigo-Mini-Bike kann hierzulande mit der Mofa-Prüfbescheinigung gefahren werden, benötigt dann ein Versicherungskennzeichen. Außerdem besteht Helmpflicht. Alternativ bieten die Esten ihr Mini-Gefährt in einer 20-km/h-Version ohne Versicherungsund Helmpflicht an. …weiterlesen

Der Rollerkumpel

MOTORETTA - Das an einen Tretroller erinnernde Gefährt soll zwar auch Spaß machen, ist aber vordergründig dazu entwickelt worden, den sogenannten "letzten Kilometer" zu überwinden, den zu Fuß noch langen Weg von der Bushaltestelle oder vom Bahnhof zum Arbeitsplatz oder zum Einkaufen. Vor allem dort kann es eingesetzt werden, wo man mit einem Pkw und selbst mit einem Roller nicht hinkommt, etwa Fußgängerzonen oder eingeschränkte Wege. …weiterlesen