Sehr gut (1,3)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Stax SRM-D50 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,2 von 5 Sternen)

Einschätzung unserer Autoren

SRM-D50

Guter Klang, tolle Ver­ar­bei­tung

Stärken
  1. warmer Klang mit satter Bassnote
  2. souveräne Soundperformance bei hohen Pegeln
  3. Bauteile und Anschlüsse von Spitzenqualität
  4. stabiles, erstklassig verarbeitetes Aluminiumgehäuse
Schwächen
  1. etwas wenig Dynamik und Transparenz
  2. kein Vorstufenausgang

Der Stax SRM-D50 ist als Partner für einen der hauseigenen, extrem teuren Elektrostat-Kopfhörer gedacht und spricht damit einen exquisiten Kundenkreis an. Stark dabei: Ob Kippschalter, VU-Anzeige, Anschlüsse, Ringkerntrafo, Kühlkörper, Transistoren oder Gehäuse - die Materialqualität und Verarbeitung ist erstklassig, so das Onlinemagazin "lowbeats.de". Ebenfalls gut, wenn auch nicht ganz so euphorisch fällt das Klangurteil aus. Im Test gefällt der Verstärker mit mächtigen, grollenden Bässen, der Sound warm und zurückhaltend. Stellenweise fehlt es zwar etwas an dynamischer Transparenz, Präzision und Detailverliebtheit, zumindest verglichen mit anderen Stax-Kopfhörerverstärkern wie dem 353x oder dem 006ts. Der Gesamteindruck bleibt aber positiv.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Stax SRM-D50

Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
aptX fehlt
aptX HD fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
WLAN fehlt
AirPlay 2 fehlt
Internetradio fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
USB fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Soundsysteme & Wiedergabeformate
Wiedergabeformate
  • DSD
  • PCM
Abmessungen & Gewicht
Breite 19,2 cm
Tiefe 26,8 cm
Höhe 6,7 cm
Gewicht 4,5 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Ed Wood

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Erst bei etwa 40 Watt Leistung geraten die Endröhren ins Clipping. Bei 8 Ohm sieht es ähnlich aus, die Leistung liegt hier nur geringfügig darunter. Der Fremdspannungsabstand von 82 Dezibel (A) ist ebenso gut wie die Übersprechdämpfung von 68 Dezibel (A), jeweils bei 5 Watt / 1 Kilohertz. Auch das Innenleben des Edgar kann den Technikinteressierten entzücken, eine aufgeräumte Platine und saubere Verdrahtung bieten solide Voraussetzungen für bestmögliche Musikwiedergabe. …weiterlesen