• keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 12 MP
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

N9500

Das Handy als Spyware

Aktuelle Topmodelle der großen Handy-Hersteller sind teuer, schnell darf man 550 bis 600 Euro hinblättern. Selbst die Vorjahres-Flaggschiffe sind meist noch unerschwinglich, zahlt man hier doch auch noch oft um die 400 Euro. Angesichts dessen liegen Klone der großen Vorzeigemodelle im Trend, die in China gefertigt und dann hierzulande über Online-Shops verkauft werden. Und anders als früher kann sich die Hardware der Geräte teilweise durchaus sehen lassen, wenngleich sie natürlich nicht mit dem Original mithalten kann.

Dem Galaxy S4 nachempfunden

Doch für den Alltagseinsatz und angesichts von oft nur 150 bis 200 Euro Preisspanne kann man in der Hinsicht nichts kritisieren. Vielen geht es ja eigentlich nicht darum, die letzte Highend-Power in der Hand zu behalten, sondern einfach ein schickes Gerät, das dem gewünschten Kultobjekt ähnlich sieht. Doch auch wenn die Ausstattung heute weniger ein Thema ist, man sollte aus einem ganz anderen Grund vorsichtig sein. Dies beweist der Fall des Modells Star N9500, das dem Samsung Galaxy S4 nachempfunden worden ist.

Spyware offenbar ab Werk vorinstalliert

Hier ist nämlich scheinbar ab Werk Spyware installiert. Es handelt sich dabei um einen Trojaner mit dem Namen Uupay.D, der als Google-Play-Dienst getarnt ist. Für den Nutzer ist der Unterschied nicht erkennbar, doch er übermittelt fleißig alle Daten, Gespräche, Kameraaufnahmen und sogar Bankdaten an Server in China. Er erlaubt es zudem, gezielt Kamera und Mikrofon ein- und abzuschalten sowie Sicherheitsmechanismen wie mTAN zu umgehen. Auch teure Premiumdienste können aus der Ferne aktiviert werden.

Technische Ausstattung wäre ansonsten durchaus brauchbar

Das Sicherheitsunternehmen G Data hat herausgefunden, dass der Trojaner offensichtlich standardmäßig auf dem Handy installiert ist. Die ultimative Wanze, wie sie sich sonst nur die NSA wünschen könnte. Daher kann man nur raten: Finger weg von diesem Handy. Schade eigentlich: Technisch wäre es mit einem 5-Zoll-Display, 1,2-GHz-Quad-Core, 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 12-Megapixel-Kamera zwar nicht überragend, aber durchaus solide aufgestellt. Zumindest angesichts dieser Preisklasse. Doch an dem N9500 sieht man, dass es klug ist, sich vor Kauf eines NoName-Gerätes doch erst einmal genau im Internet zu informieren, ob es zu dem Modell schon Verdächtiges zu berichten gibt...

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel 3X 5048Y Smartphone (16, 56 cm (6, 52 Zoll) HD+ Display mit Mini-Notch,

    Brillantes 16, 56 cm (6, 52 Zoll) HD + Super Full View Display mit mini - notch 16 + 8 + 5 Megapixel triple - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu STAR N9500

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Display
Displaygröße 5"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 12 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Verbindungen
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Austauschbarer Akku vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Mobistel Cynus F5Caterpillar Cat B15 QAmazon Fire PhoneMotorola ShamuYezz Andy AZ4.5Sony Xperia A2JTC 6625HTC Butterfly 2SGP Technologies BlackphoneHTC Desire 516