Sony Xperia neo L Test

(4-Zoll-Smartphone)
Xperia neo L Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 4"
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Xperia neo L

Sonys erstes Android-4.0-Gerät: Schön, aber schwach

Seit der Trennung von Ericsson hat sich Sony zu einem Vorzeigekandidaten gemausert: Gleich eine ganze Reihe neuer Smartphones ist Schlag auf Schlag angekündigt worden und begeistert mit starker Ausstattung und erfrischendem Design. Indes werden all diese Geräte wie das Xperia S, das Xperia P oder das Xperia Sola zunächst nur mit Android 2.3 Gingerbread ausgeliefert. Ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich lässt auf sich warten. Doch nun kommt ein erstes Sony-Smartphone, welches ab Werk bereits die aktuellste Android-Version 4.0.3 installiert hat: das Xperia neo L. Dabei handelt es sich – naheliegend – um den Nachfolger von XPERIA Neo und XPERIA Neo V (damals noch mit groß geschriebenem Namen).

Das Design erinnert tatsächlich an den Vorläufer und weiß mit den abgerundeten oberen und unteren Gehäusekanten zu gefallen. Leider übernimmt das Xperia neo L auch die Ausstattung vom Vorgänger – und die ist nur noch bedingt zeitgemäß. So wird das Handy nur von einem 1 GHz starken Prozessor angetrieben, der nur mit einem einzelnen CPU-Kern arbeitet. So viel Leistung bieten mittlerweile selbst billige Nokia-Einsteigergeräte mit Series 40 als Oberfläche. Ob das für einen flüssigen Betrieb der Android-4.0-Oberfläche ausreicht, zumal auch nur 512 Megabyte RAM-Speicher vorhanden sind? Man darf gespannt die ersten Testberichte erwarten, denn eine ruckelfreie Bedienung ist auch bei Einsteigergeräten 2012 zur Pflicht avanciert.

Auch die restliche Ausstattung kommt bekannt vor. Bedient wird das Smartphone über einen 4 Zoll großen Touchscreen mit 480 x 854 Pixeln Auflösung, Fotos können mit einer 5-Megapixel-Kamera inklusive HD-Videofähigkeit angefertigt werden. Zusätzlich gibt es eine Frontkamera für die Videotelefonie, Bluetooth, WLAN und HSPA (7,2 MBit/s Downstream, 5,76 MBit/s Upstream). Der integrierte Akku besitzt eine Nennladung von 1.500 mAh und soll Sprechzeiten von bis zu sieben Stunden im UMTS-Modus erlauben. Die Stand-by-Zeit wird mit 410 Stunden angegeben.

Ein deutlicher Nachteil des Sony Xperia neo L könnte der magere interne Speicher sein. Nur 1 Gigabyte wurden hier verbaut, von denen zudem nur 300 Megabyte für den Nutzer zur Verfügung stehen. Zwar kann der Speicher per microSD-Karte erweitert werden, viele Apps verlangen jedoch nach wie vor die Installation im Gerätespeicher – und da dürfte es allzu schnell eng werden. Neben der schwachen Prozessorausstattung könnte dies der zweite Punkt sein, der viele Nutzer vom Kauf abhält. Hier wird wohl der Preis entscheiden, ob das Gerät ein Erfolg oder ein Flop wird.

zu Sony Xperia neo L

  • Sony Xperia XA1 Plus DS (Gold) ohne Simlock, ohne Branding, ohne Vertrag

    Ausgezeichnete Kamera. Ausdauernder Akku.

  • Alcatel 5059D-2AALWE1 13,46 cm (5,3 Zoll) 1x, Smartphone, 16GB Schwarz/Dark Grau

    ALCATEL 1X 5059D (Black + Dark Gray)

Datenblatt zu Sony Xperia neo L

Akkukapazität 1500 mAh
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Ausgeliefert mit Version Android 4
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Betriebssystem Android
Displaygröße 4"
EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSPA vorhanden
HSUPA vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 1 GHz
Prozessor-Typ Single Core
UMTS vorhanden
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen