• Gut

    2,4

  • 3 Tests

16 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spe­zi­al­ka­mera, Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 20,4 MP
Mehr Daten zum Produkt

Sony SmartShot DSC-QX30 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (1,9)

    „Plus: Riesiger Zoom; Gute Bildqualität bei Tageslicht; App mit verbessertem Funktionsumfang.
    Minus: Etwas langsam; Kurze Akkulaufzeit.“

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (81,16%)

Kundenmeinungen (16) zu Sony SmartShot DSC-QX30

3,6 Sterne

16 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (31%)
4 Sterne
3 (19%)
3 Sterne
4 (25%)
2 Sterne
3 (19%)
1 Stern
0 (0%)

3,6 Sterne

16 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SmartShot DSC-QX30

Lens-​Style-​Kamera mit 30fachem Zoom

Vor etwa einem Jahr hat Sony erstmalig die SmartShot-Kameras QX10 und QX100 vorgestellt, jetzt kommen weitere Kameras diesen Typs auf dem Markt. Während mit der QX1 dank des E-Mount-Adapters sämtliche Systemkamera-Wechselobjektive angesetzt werden können, kommt die QX30 mit – wie der Name es schon erahnen lässt – 30fachen optischen Zoom.

Viel Zoom, kleiner Sensor

Da die vorliegende Lens-Style-Kamera mit einem 30fachen Zoom aufwartet, ist in ihr ein SteadyShot-Bildstabilisator integriert. So kann der ambitionierte Hobbyfotograf die gesamte kleinbildäquivalente Brennweitenspanne von 24 bis 720 Millimetern voll ausschöpfen. In der Kamera sitzt allerdings nicht wie bei der QX1 ein APS-C-formatiger Chip, sondern ein Exmor-R-Sensor mit einer Diagonalen von 7,82 Millimetern. Damit ist er in etwa so groß wie die gängigen Sensoren in preisgünstigen Kompaktkameras. Dennoch hat Sony den Chip mit 20 Megapixel vollgepackt. Zwar ist die Rückseite des Chips freigelegt, sodass sich die Pixel besser verteilen können, jedoch dürften diese aufgrund der hohen Zahl recht klein ausfallen. Das könnte zur Folge haben, dass bei höherer ISO-Zahl das Bildrauschen ebenfalls zunimmt. Das Problem ist bekannt, denn auch die QX10 musste mit Bildrauschen ab ISO 800 auskommen. Gegebenenfalls behebt Sony das Bildrauschen softwareseitig, was jedoch zum Verlust von Bilddetails führen würde. Hier muss die Kamera im Test also noch überzeugen.

Bedienung via mobilen Drittgerät

Die Kamera lässt sich über das Smartphone beziehungsweise Tablet bedienen. Auch die Bildkontrolle findet über das Drittgerät statt. Hierfür müssen sie aufgrund ihrer WiFi- und NFC-Konnektivität nicht zwangsläufig mit der mitgelieferten Halterung verbunden werden, sodass trotz ungewöhnlicher Perspektiven immer eine optimale Kontrolle via Live-View stattfinden kann. So kann man beispielsweise die SmartShot-Kamera über den Kopf halten, während man mit der anderen Hand das mobile Endgerät so vor sich hält, dass man bequem auf das Display schauen kann. Zudem ist es möglich, die geschossenen Bilder sofort mit diversen Apps zu bearbeiten. Neben den Sony PlayMemories Camera Apps stehen dem smarten Fotografen auch Apps von Drittanbietern wie Instagram oder Pixlr zur Verfügung.

Fazit

Der Bildstabilisator erweist sich nicht nur bei Fotoaufnahmen als unersetzlich. Er kommt auch bei den Full-HD-Videos mit 60 Vollbildern in der Sekunde zum Einsatz. Daneben sind Makroaufnahmen möglich. Apps verleihen den Bildern einen individuellen Schliff und ermöglichen dem Hobbyfotograf eine große gestalterische Freiheit. Für rund 300 Euro ist die Spezialkamera im Angebot.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Sony SmartShot DSC-QX30

Typ
  • Kompaktkamera
  • Spezialkamera
Abmessungen (B x T x H) 68 x 58 x 65 mm
Bildsensor Exmor R CMOS
Features
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Metadaten-Tag
Sensor
Auflösung 20,4 MP
Sensorformat 1/2,33"
ISO-Empfindlichkeit 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-720mm
Optischer Zoom 30x
Maximale Blende 3,5-6,3
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.)
  • Full HD
  • HD
Videoformate MP4
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • MicroSD
  • MicroSDHC
  • MicroSDXC
  • Memory Stick Micro (M2)
Bildformate JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 193 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony SmartShot DSC-QX30 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Clevere Handylinse

SFT-Magazin - Kompaktkamera: Sonys smartes Handykamera-Konzept geht in die zweite Runde. Kann die neue Cyber-shot QX30 mehr überzeugen als ihre Vorgängerinnen?Eine Kompaktkamera befand sich im Einzeltest. Das Produkt erhielt in der Endwertung die Note „gut“. …weiterlesen

Pentax Optio I-10

Stiftung Warentest Online - Pentax Optio I-10 Die Pentax Optio I-10 ist eine handliche Kamera, im Aussehen einer kleinen Spiegelreflexkamera (SLR) nachempfunden. Gut sind die Farbwiedergabe und die Bilder bei wenig Licht. Kurze Kaltstartzeit und kurze Auslöseverzögerung machen die I-10 zu einer Schnappschusskamera. Nahaufnahmen gelingen weniger. Und der Verwacklungsschutz taugt kaum. Das Objektiv ist recht lichtschwach bei Teleeinstellungen. Videoclips gelingen brauchbar. …weiterlesen

Pentax Optio T30

Stiftung Warentest Online - Pentax Optio T30 Die Pentax Optio T 30 ist flach und leicht und hat keinen Sucher. Ihre Stärken sind hohe Auflösung und geringes Bildrauschen. Weniger gut: Die Bildstabilisierung gegen Wackelbilder ist nutzlos, und lange Auslöseverzögerungen verderben den Spaß an Schnappschüssen. Die Kamera ist nicht für Nahaufnahmen geeignet. Die Bildwiederholrate bei Serienbildern ist gering. Eine Softwarelupe erleichtert manuelles Scharfstellen. …weiterlesen

„Megatest“ - 6 Megapixel

COLOR FOTO - Die ISO-Einstellung reicht von 80 bis 800. Canon verzichtet bei der Ixus 60 auf viele Motivprogramme Sie ist nach 1,8 Sekunden schussbereit, löst allerdings mit 0,42 Sekunden relativ schnell aus. Die Bildqualität ist für eine so kleine Kamera in Ordnung, mit den üblichen Rauschproblemen bei ISO 400. CANON DIGITAL IXUS 65 In dem zweifarbigen Gehäuse der Ixus 65 sorgt ein großer 3-Zoll-Monitor für bestmöglichen Überblick. …weiterlesen

„Test Total“ - 5-Millionen-Pixel-Kameras

COLOR FOTO - Hinzu kommen nur 3,3 Sekunden Startverzögerung und 0,35 Sekunden Auslöseverzögerung – das ist oberste Schnappschussklasse. Für die Bildansicht steht ein optischer Sucher und ein 123 000 Pixel auflösender Monitor zur Verfügung. Die Bildqualität ist sehr gut und die Detailauflösung mit 803 Linienpaaren pro Bildhöhe ausgezeichnet. Allerdings fallen die Rauschwerte bei höheren ISO-Einstellungen deutlich ab; auch bei ISO 100 liegen sie nur im unteren Mittelfeld. …weiterlesen

Testsieger günstig wie nie

CHIP Test & Kauf - Ob Tablet, Handy, Fernseher oder Kamera – wir präsentieren Ihnen aktuelle Topmodelle zum Schnäppchenpreis, bei denen Sie teilweise mehr als 60 Prozent gegenüber dem früheren Bestpreis sparen können.Testumfeld:Es wurde 24 Produkte aus dem IT- und CE-Bereich in Augenschein genommen. Darunter befanden sich Smartphones, Tablet-PCs, Digitalkameras, Monitore, Notebooks, Festplatten sowie Fernsehgeräte. Die Produkte blieben ohne Endnote. …weiterlesen

Sony RX-100 III und Alpha 5100

Motorradreisefuehrer.de - Testumfeld:Es wurden zwei Kameras miteinander verglichen. Sie erhielten die Bewertungen „top“ und „gut“. …weiterlesen

Sony Cyber-shot DSC-QX30

dkamera.de - Ein Kamera-Modul befand sich auf dem Prüfstand und wurde mit der Endnote „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Funktionen sowie Technik und Bedienung. …weiterlesen

Vergleichstest der Sony Cyber-shot RX100 I, RX100 II & RX100 III

dkamera.de - Testumfeld:Im Vergleich befanden sich drei Kompaktkameras, die jeweils die Endnote „sehr gut“ erhielten. Zur Bewertung dienten die Kriterien Bildqualität, Geschwindigkeit, Funktionen sowie Technik und Bedienung. …weiterlesen