Sony SHAKE-X1D Test

(Stereoanlage)
Merken & Vergleichen
Sony SHAKE-X1D
Produktdaten:
  • Features: Bluetooth, Smartphonesteuerung, UKW
  • Leistung (RMS): 1200 W
  • Komponenten: Separate Lautsprecher, CD-Receiver
  • Anschlüsse: Analoger Audio-Eingang, USB
  • Dateiformate: AAC, WMA, MP3
  • Mehr Daten zum Produkt
Erste Meinung schreiben
Die besten Stereoanlagen
Alle Stereoanlagen anzeigen

Einschätzung unserer Autoren

SHAKE-X1D

Partytauglich

Sucht man eine Stereoanlage mit Power, ist man der SHAKE-X1D von Sony womöglich an der richtigen Adresse. Sie beinhaltet ein 1.200 Watt starkes Boxenduo und hat dadurch den nötigen Biss, um auf einer Hausparty für Stimmung zu sorgen.

Design und Sound

Herz der Anlage ist ein CD-Receiver, der mit Maßen von 45,5 x 16,5 x 33 Zentimetern relativ viel Platz benötigt. Gleiches gilt - wenig überraschend angesichts der Power - für die 31 Zentimeter breiten, 49 Zentimeter hohen und 35 Zentimeter tiefen Boxen, wobei das Design hier noch aus einem anderen Grund aus der Reihe fällt. Die Boxen haben für das Discofeeling nämlich eine LED-Beleuchtung im Gepäck. Technisch handelt es sich um Boxen mit separaten Treibern für hohe und mitteltiefe Frequenzen (Zwei-Wege), dabei lässt sich der Bassbereich dank Boost-Funktion auf Wunsch etwas stärken. Ebenfalls praktisch: Man kann den Sound auch detaillierter personalisieren - nach dem Download der App SoundPal auch über das Smartphone.

Pluspunkt Funktionalität

Unabhängig davon kann man dank Karaoke-Funktion sein Gesangstalent testen, zudem empfängt die Anlage per Bluetooth kabellos Songs von kompatiblen Soundquellen. Die Kopplung ist dank NFC denkbar einfach - ein kurzer Kontakt zwischen Anlage und Quelle genügt, schon steht das Ganze. Der CD-Player wiederum unterstützt die Soundformate AAC, MP3 und WMA und ist zudem in der Lage, Fil-DVDs abzuspielen, die Anlage eignet sich folglich auch als Heimkinosystem. Für externe Musikspeicher ohne Bluetooth-Unterstützung stehen zwei analoge Audioeingänge bereit, außerdem gibt es zwei USB-Slots, von denen einer eine Aufnahmefunktion unterstützt. Bedeutet: Man kann beispielsweise CD-Musik auf einen Stick kopieren. Ein Tuner rundet die Ausstattung schließlich ab, wobei leider nur analoge UKW/MW-Frequenzen, nicht aber das DAB+-Programm unterstützt wird.

Die SHAKE-X1D ist keine Anlage für den Alltagsgebrauch, sondern empfiehlt sich nur, wenn man die zahlreichen Party-Features und das leistungsfähige Boxenduo wirklich benötigt. Zumal auch die Konditionen nicht ohne sind: Im Onlinehandel werden momentan satte 630 EUR aufgerufen, ein Kauf will also gut überlegt sein.

Autor: Stefan

zu Sony SHAKE-X1D

Datenblatt zu Sony SHAKE-X1D

Anschlüsse
USB, Analoger Audio-Eingang
Dateiformate
MP3, WMA, AAC
Features
Bluetooth, UKW, Smartphonesteuerung
Komponenten
CD-Receiver, Separate Lautsprecher
Leistung (RMS)
1200 W