Sony PMW-F55 Test

(Filmkamera)
  • Sehr gut (1,3)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Ultra-HD (4K): Ja
  • Typ: Profi-Camcorder
  • Touchscreen: Nein
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Sony PMW-F55

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 6/2013 (Oktober/November)
    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Die F 55 ist Spitze, ruft aber nach gewaltigen Investitionen in neue Speicherformate und sehr schickes und zweckmäßiges Zubehör. Die F 55 bietet nicht nur 4K, was momentan für viele noch Zukunftsmusik ist, sondern ein präzises Bild ohne Bewegungsunschärfe bei 50p-Aufzeichnung. ... ergonomischere Bedienung könnte das Ergebnis noch verbessern. ...“

    • FOTO & VIDEO DIGITAL

    • Ausgabe: 3-4/2013 (März/April)
    • Erschienen: 02/2013
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Sony hat mit der F55 einen Volltreffer gelandet, alte Schwächen im Handling wurden ausgemerzt, und die erstklassige Bildqualität muss sich nur der Konkurrenz aus dem eigenen Haus (F65) geschlagen geben. ... Die Möglichkeit, Bilder in bisher ungeahnter Qualität zu produzieren, rückt mit dem Sony-Paket jedenfalls immer näher.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony PMW-F55

  • Sony HXR-NX200 NXCAM-Camcorder

    - 1, 0" - Exmor R - CMOS - Sensor - ca. 14, 2 Megapixel (16: 9) / ca. 10, 6 Megapixel (4: 3) - eingebautes Mikrofon

Einschätzung unserer Autoren

Sony PMWF55

CineAlta-Kamera schließt 4K-Lücke

Das 4K-Segment bei Sony wird um eine weitere professionelle Kamera mit 35-Millimeter-Sensor vergrößert und die F55 soll die Lücke zur F65 schließen. Für Filmemacher eröffnen sich neue Möglichkeiten durch den modularen Kameraaufbau. So kann die F55 mit vielen kreativen Optionen zu Produktionen in Full HD, 2K, QFHD und 4K führen.

Aufzeichnung

Die F55 unterstützt verschiedene Codecs wie das neue Sony-XAVC-Format im MPEG4, den MPEG4 SStP und den üblichen Standard mit XDCAM/50 MBit/s/4:2:2. Die Aufzeichnung erfolgt dann auf den neuen Sony-Speicherkarten SxS Pro+. Die Aufzeichnungsgeschwindigkeit im XAVC HD-Modus beträgt 180 Bilder pro Sekunde, während im gleichen Codec die 4K-Aufzeichnung (4.096 x 2,160 Bildpunkte) mit 60 Bildern pro Sekunde erfolgen kann. Neben der internen Speicherung kann auch der neue RAW-Rekorder AXS-R5 angeschlossen werden. Damit können Zeitlupenbilder im 2K-RAW-Fomat mit 240 Aufnahmen pro Sekunde gespeichert werden. Die Aufnahmen sollen sehr farbtreu und rauscharm sein, die der CMOS-Einzelchip-Sensor mit effektiven 8,9 Megapixeln aufzeichnet.

Zubehör

Da die PMW-F55 modular aufgebaut ist, ist sie nur besonders kompakt, sondern kann den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. So bietet Sony eine Auswahl an OLED-Suchern an, wobei der DVF-EL100 eine hervorragende Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten anbietet. Weniger aufwendig steht der LCD-Sucher L350 mit 960 x 540 Bildpunkten zur Verfügung. Für 2K- und 4K-Aufzeichnungen kann man den 7 Zoll großen L700-Sucher einsetzen, der eine Full HD-Auflösung realisieren kann. Für längere Aufzeichnungen kann man das Schulter-Rig nachrüsten, das einerseits leicht und komfortabel ist und andererseits auch durch die branchenüblichen Rosetten-Fassungen das Zubehör von Drittanbietern aufnehmen kann. Auch die Auswahl an Akkus und Schnellladegeräten ist groß, sodass für jeden Einsatz das richtige Set ausgewählt werden kann.

Unterm Strich

Mit der PMW-F55 bietet Sony eine vielseitige und modular aufgebaute Super-35-Millimeter-Videokamera an, die Filmemacher begeistern kann. Die Anschaffungskosten werden durch die speziellen Händler nach Anfrage mitgeteilt.

Datenblatt zu Sony PMW-F55

3D-Konverter fehlt
Autofokus-Verfolgung fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Bildstabilisator fehlt
Bluetooth fehlt
Direktupload fehlt
Features WLAN, Digitalkamerafunktion, Wechselobjektiv
Gesichtserkennung fehlt
Gewicht 2200 g
GPS fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
Live Streaming fehlt
Loop-Recording fehlt
Mikrofon-Anschluss fehlt
Mikrofonzoom fehlt
NFC fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Sensortyp Super 35mm CMOS
Speicherkarten-Typ SD, SxS Pro Express Card
Speichermedien Speicherkarte
Szenenerkennung fehlt
Touchscreen fehlt
Typ Profi-Camcorder
Ultra-HD (4K) vorhanden
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Videoformate MPEG-2 HD
Videoleuchte fehlt
Wechselobjektiv vorhanden
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
WLAN vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Stars in der Manege VIDEOAKTIV 6/2013 (Oktober/November) - Bei der Bilddynamik sehen wir Canon noch leicht vor Sony, obwohl das 10-Bit-Signal ein homogenes und nuanciertes Bild liefert - zumal die F 55 im erweiterten Farbraum aufzeichnen kann. Wieviel davon der LG-TV versteht und umsetzt, wissen wir nicht. Die 4K-Szenen wandelten wir mit Sonys praktischer Software RAW-Viewer in DPX-Bilderserien um, die fast jede Colorgrading-Software beherrscht. Sonst stehen nur noch Open EXR und SStP-lite als Ausgabeformate zur Verfügung. …weiterlesen