Sony PMW-300K1 Test

(Filmkamera)
  • Sehr gut (1,3)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Vorgängerprodukt

Tests (2) zu Sony PMW-300K1

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: sehr guter Sucher; Anschlussvielfalt; Wechseloptik.
    Minus: keine hohe Detailauflösung.“

    • zoom

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Große Überraschungen konnten wir nicht feststellen, aber die verbesserte Ergonomie, der höhere Signalrauschabstand und die 4:2:2 Aufzeichnung werden sowohl Kameramänner als auch Postproduktionshäuser überzeugen. Leider ist der XDCAM-Codec nicht mehr ‚State of the Art‘. ... In Sachen Handling und Broadcast-Tauglichkeit gibt es in diesem Bereich kaum eine vergleichbare Alternative. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony PMW-300K1

  • Sony PMW-200 (Steckplatz für Speicherkarten)

    Der PMW - 200 ist ausgestattet mit drei großen, 1 / 2 - Zoll Exmor CMOS - Sensoren, die eine ausgezeichnete ,...

  • Sony HXR-MC88 schwarz

    - Full HD 1. 0 Zoll Exmor RS Camcorder - ultrakompakt und leicht - mit Fast Hybrid AF - Zeiss - Optik mit 12x optischem ,...

Einschätzung unserer Autoren

Sony PMW300 K1

Semi-Schulter-Cam mit drehbaren Tragegurt

Sony wird voraussichtlich ab Oktober 2013 eine neue XDCAM herausbringen. Die PMW-300 soll die PMW-EX3 ersetzen und kommt mit drei 1/2 Zoll CMOS-Exmor Sensoren daher. Sie sollen auch bei schlechten Lichtverhältnissen für hervorragende Bilder sorgen. Die hohe Bitrate der Kamera gewährleistet ebenfalls brillante Aufnahmen, vor allem von sich schnell bewegenden Objekten.

Für den flexiblen Einsatz

Aufgrund ihrer Features kann man die neue Kamera für Broadcast-Einsätze und Firmenveranstaltungen einsetzen, sprich überall da, wo Flexibilität und Anpassungsfähigkeit gefragt sind. Dafür spricht das Halb-Schulter-Format, das robuste Metallgehäuse und der drehbare Handgriff. Sie liefert HD-Aufnahmen im Format MPEG HD422 mit 50 Mb pro Sekunde und erfüllt damit alle gängigen Broadcast-Standards wie die der European Broadcasting Union.

Scharfe Aufnahmen

Scharfe Bilder gewährleistet die hohe Bitrate. Die Farbunterabtastung ist ideal für verschiedene Bereiche des Video-Encodings wie VFX und Green-Screen. Dank der besonders lichtempfindlichen 1/2''-3 CMOS-Sensoren mit Exmor-Technologie können auch bei schlechten Lichtbedingungen rauscharme, hochauflösende Bilder entstehen. Eine verbesserte digitale Signalverarbeitung unterdrückt ebenfalls das Bildrauschen.

Zwei Objektivpakete

Der Camcorder verfügt über das EX-Mount-Wechselobjektivsystem der PMW-EX3. Damit ist er mit zahlreichen 1/2''- und 2/3''-Objektiven kompatibel. Es soll jedoch künftig zwei Objektivpakete geben. Ein Objektiv mit 14fachen und eines mit 16fachen Zoom. Beide Objektive werden einen Fokusring für den schnellen Wechsel zwischen manueller und automatischer Fokussierung haben.

Weitere Feature

Der 3,5-Zoll-HD-Sucher mit Farb-LCD und 960 x 540 Pixeln soll eine präzise Fokussierung bei HD-Aufnahmen ermöglichen. Über den achtpoligen Anschluss für die Fernbedienung und die Steuerung in einem Multi-Kamera-Setting kann die 300er zudem in 3D-Konfigurationen und High-End-Kamerasystemen verwendet werden. Über den Timecode- bzw. Genlock.Schnittstellen kann man die Kamera mit anderen synchronisieren. Der Camcorder verfügt zudem über einen HD-SD-/SDI-Ausgang und einen HDMI-Ausgang. Es kann mit SxS-Sperkarten von Sony oder SD-, Memory-Stick und XQD-Karten gespeichert werden. Zudem wird ein Drahtlosadapter entwickelt, mit dem Proxy-Aufnahmen, drahtlose Übertragungen, das Abspielen über WLAN und die Metadaten-Eingabe möglich sein werden.

Fazit

Man bekommt sehr viel und hoch entwickelte Technik mit der neuen PMW. Allerdings ist bisher noch nicht bekannt wie tief man für das Profigerät in die Tasche greifen muss.

Datenblatt zu Sony PMW-300K1

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor 3CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 14x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3,5"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
  • Memory Stick
  • SxS Pro Express Card
Aufzeichnung
Videoformate MPEG-2
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2200 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Auf die leichte Schulter VIDEOAKTIV 2/2014 - Überhaupt sah ich nicht viel Unterschied. Die RX 10 (Test Seite 12) macht jedenfalls ein detailreicheres Bild. Farbtrennung und Farbtreue sind in beiden Fällen (4:2:0 und 4:2:2) sehr gut. In Innenräumen neigt die geschmäcklerische Farbvoreinstellung von Sony zum Vergilben. Lieber manuell Weiß machen und im Menü "Pure" als Weißabgleichs-Farbraum einschalten. …weiterlesen


The next Generation? zoom 1/2014 - Für den Handheld-Betrieb kann die Stütze in das Gehäuse eingeklappt werden. Die Positionen der Knöpfe und Schalter orientieren sich am Standard der großen Sony-Schulterkameras. Kippschalter für White Balance und Gain sind am Gehäuse auch blind erreichbar, die Aufnahmetasten am Zoomwippengriff und am Tophandel sind praktisch. Peaking, Darstellungshelligkeit und -kontrast lassen sich über Einstellräder direkt am Viewfinder modifizieren. Der Sucher wurde ebenfalls komplett überarbeitet. …weiterlesen