• Gut 2,1
  • 0 Tests
  • 199 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,1)
199 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: MP3-​Player
Lauf­zeit: 50 h
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

NWZ-E454

„Cool & Funky“

Den NWZ-E454 von Sony gibt es in einer schwarzen, in einer roten, in einer pinken, in einer grünen und einer in türkis-blauen Version. Offenbar soll der farbenfrohe und mit einem Karaoke-Modus ausgestattete Player vor allem Jugendliche ansprechen.

Der Player unterstützt das LRC-Format, zeigt die Lyrics also auf Wunsch im zwei Zoll großen Display an. Neben dieser als „LyricSync“ bezeichneten Funktion setzt Sony auf einen Karaoke-Modus. Auch im Karaoke-Modus sieht man den Text zum Titel, gleichzeitig wird die Stimme des Interpreten gedämpft, damit man ungestört mitsingen kann. Laut Datenblatt kommt der Player mit den üblichen Formaten zurecht: Er spielt MP3- und WMA-Musik sowie AAC-Dateien ohne Kopierschutz. Das QVGA-Display empfiehlt sich außerdem für die Wiedergabe von JPEG-Fotos, MPEG-4-, AVC- und WMV-Videos. Die genannten Formate lädt man per USB auf den acht Gigabyte großen Speicher, gleichzeitig wird der integrierte Akku mit neuer Energie versorgt. Im reinen Musikbetrieb soll der Akku bis zu 50 Stunden lang durchhalten. Mit an Bord ist ein UKW-Tuner, dem Sony 30 Senderspeicher spendiert hat. Zur Ausstattung des 9,5 Zentimeter langen Players gehört ferner ein Mikrofon für Sprachaufzeichnungen. In Sachen Wiedergabequalität vertraut Sony auf verschiedene Technologien, namentlich „Dynamic Normalizer“, „Clear Bass“ und „Clear Stereo“. Mit einem 5-Band-Equalizer lässt sich der Sound weiter optimieren.

Wer einen knalligen Player sucht und seine Lieblingslieder gern selbst intoniert, der dürfte mit dem NWZ-E454 von Sony glücklich werden. Nettes Zusatzfeature: Im Sprachlern-Modus lassen sich einzelne Passagen wiederholen, außerdem kann man die Wiedergabegeschwindigkeit reduzieren. Für den NWZ-E454 verlangt Sony 99 Euro, Verkaufsstart ist September.

Kundenmeinungen (199) zu Sony NWZ-E454

3,9 Sterne

199 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
74 (37%)
4 Sterne
62 (31%)
3 Sterne
49 (25%)
2 Sterne
9 (5%)
1 Stern
8 (4%)

3,9 Sterne

196 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,7 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Erster Eindruck täuscht...

    von Dariusz
    • Vorteile: einfache Bedienung, großes Display, gute Tonqualität, lange Akkulaufzeit
    • Nachteile: besonderer USB-Adapter nötig, geringe Maximallautstärke, kein Standby-Modus, hoher Preis, kein Ausschalten
    • Ich bin: Häufig unterwegs

    Ich hatte bis letzte Woche einen ARCHOS 105, mit dem ich sehr zufrieden war und der nun leider nicht mehr anging.
    Also musste ein neuer her, und da es dieses Modell nicht mehr im Handel gibt habe ich mich nach etwas anderem umgeschaut.

    Der Sony NWZ E-454 machte auf mich den besten Eindruck:
    +cooles, einfaches Design (schwaarz!)
    +leichte Menüführung
    +leicht reagierende Tasten
    +super gute Video + Foto Darstellung (Auflösung etc.)
    lag gut in der Hand und hat mich direkt begeistert,
    also meinen Vater überredet und 89 (!!) € für 8GB bezahlt, was für mich schon SEHR viel ist.

    Als ich ihn zuhause auspackte hab ich erstmal die Bedienungsanleitung gelesen und einen Schok gekriegt bei dem Gedanken daran soviele Programme installieren zu müßen. Mein Vater hat dann auch tatsächlich einen ganzen Abend gebraucht, den MP3Player auf dem Computer zu installieren (Media Player 11 etc.)

    Danach ging das Musiküberspielen zum Glück ganz leicht, dauerte aber verglichen mit dem ARCHOS 105 etwas länger. (38min für ca. 1,5 GB)

    Was mir direkt auffiel war, dass man den Player NUR per PC laden konnte, da er einen ungwöhnlichen stecker hat. Den Archos 105 konnte ich mit einem Standard-MiniUSB-Ladegerät an der Steckdose laden und zwischen "nur laden" und "an Pc anschließen" wählen.

    Als ich ihn nun ein paar Mal aus der Originalverpackung herausgeholt und einige Zeit in der Hand hatte waren DIREKT 4 sehr große Kratzer im Display, da dieses nicht wie beim Archos 105 tiefergelegt war, sondern auf einer Ebene. Auch das Material des Gehäuses hatte nach wenigen Stunden schon Kratzer und bei der kleinsten Berührung Fettflecken, da alles glänzt.
    (Mein Archos 105 hingegen ist aus einem robusten, matten Material gemacht und hat auch nach 1 1/2 Jahren intensiven Gebrauchs (jeden Tag in der Tasche, viel Action und einige Stürze) lediglich auf der Rückseite kleine Kratzer und an den Ecken ist die farbe etwas abgerieben. Ansonsten sieht er aus wie neu, keine Flecken etc.)

    Dann wollte ich ihn aussprobieren und das erste Lied hören. Da mußte ich erstmal feststellen, dass er nicht direkt meine Ordner gespeichert hatte, was bei meiner Musik ein totales Chaos verursacht,nach einigem Suchen habe ich die Ordner allerdings gefunden. Nachdem ich das gewünschte Lied gefunden hatte bekam ich einen Schock, weil es selbst auf der lautesten Lautstärke wirklich recht leise war. Vom Klang dagegen war ich angenehm überrascht, der war gut.
    Also hab ich erstmal das LS-Limit ausgeschaltet, was auch nicht viel brachte.
    Die mitgelieferten Kopfhörer waren zwar klanglich o.K. aber sie passten einfach nicht in mein Ohr und waren unbequem. Aber auch meine besseren Kopfhörer brachten nur leichte Verbesserungen in Sachen Lautstärke.
    (ich muss zugeben, mein Gehör ist vllt. nicht mehr das allerbeste, obwohl ich erst 16 bin, habe viel zeit meines Lebens in Punkkonzerten etc. zugebracht)
    Zum Musik hören an leisen Orten, abends im Bett oder bei sehr lauten Aufnahmen geht das vollkommen durch.
    Als ich aber am nächsten Morgen mit Musik in die Schule fahren wollte musste ich feststellen, dass ich bei Berufsverker auf der Straße und schreienden Kindern im Bus noch nicht mal ansatzweise etwas von meiner Musik mitbekam (Sony versprach 'gute aussengeräuschisolierung', wahrscheinlich eher aussengeräuschverstärkung...)

    Auch beim Ausschalten war ich sehr enttäuscht: er schien einfach nicht richtig auszugehen, sobald man auf eine Taste kam ging er direkt wieder an.
    Daraufhin packte ich ihn wieder in die Hülle, die ich mir aus der Originalverpackung gebastelt hatte, wie beim Archos auch, und stellte fest dass durch die Hülle die HOLD-Taste sich entriegelte und noch nicht einmal der StandbyModus beibehalten wurde.

    Ein weitere Minuspunkt war, dass die Lautstärketasten, da sieh aussen liegen, reagierten, sobald ich ihn in die Hülle oder Hosentasche steckte.

    Auch ließen sich keine Playlists erstellen, wenn dann mußte man sie VORHER auf dem PC mit einem Programm erstellen... Totaler Blödsinn, (beim Archos 105 habe ich einfach auf das Lied geklickt, auf Option 'Playlist erstellen' und hab dann die Lieder ausgewählt und dann auf 'speichern'...)

    Mit all den Macken, die er also hatte war ich schon ziemlich enttäuscht - Aber das Beste kam ja noch obendrauf:
    Nach EINEM Tag wurde er nicht mehr vom PC erkannt. WIr haben ALLES ausprobiert, es ging einfach nicht mehr.

    Also haben wir ihn wieder zurückgegeben, und stattdessen einen Philips GoGear Ariaz bekommen, mal sehen wie der sich macht...


    ALLES in Allem also ein sehr teures Spielzeug mit einigen netten Features, wie SensMe-Channels, die bei mir allerdings noch nicht einmal funktionierten, guter Grafik und viel Speicherplatz (von beschriebenen 8GB allerdings nur 6,99 frei) allerdings mit einigen grundlegenden Fehlern/Macken, wie Material, Lautstärke etc.

    Zur Akkulaufzeit kann ich nicht viel sagen, auch zum Überspielen von Videos...

    FAZIT: für 89€ einfach zu teuer...

    Antworten
  • Guter Player, leichte Bedienerführung

    von wegweiser33
    • Vorteile: einfache Bedienung, großes Display, gute Tonqualität
    • Nachteile: besonderer USB-Adapter nötig
    • Geeignet für: Urlaub/Unterwegs, Sport, Musik
    • Ich bin: Normaler Hörer

    Ich habe den Player von meiner Tochter zum Geburtstag geschenkt bekommen. Ich nutze ihn vor allem beim Joggen und Spazierengehen.

    Der Player ist sehr leicht und stört nicht in der Jogginghose. Die Klangqualität ist sehr gut und die Bedienung leicht zu handhaben.

    Die anderen Funktionen wie Karaoke Modus(?) und Aufnahme nutze ich nicht und kann daher auch nichts darüber berichten.

    Fazit: Mir gefällt das Gerät sehr gut!

    Antworten
  • Wo sind die 8GB?

    von s Dütting
    • Vorteile: einfache Bedienung
    • Nachteile: besonderer USB-Adapter nötig, kein Support
    • Ich bin: Normaler Hörer

    Der Player ist recht gut zu bedienen und klingt auch sehr gut. Mein 8GB Player hat aber nur 6,99GB . Das ist sehr merkwürdig. Hätte ich bei Sony nicht erwartet.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony NWZ-E454

Typ MP3-Player
Speichermedium Flash-Speicher
Laufzeit 50 h
Speicherkapazität 8 GB
Displaygröße 2"
Videofähig vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Sony NWZ-E454 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: