Sony ECM-100N 1 Test

(Mikrofon)
ECM-100N Produktbild

Ø Sehr gut (1,5)

Test (1)

Ø Teilnote 1,5

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Instru­men­ten­mi­kro­fon
Technologie: Elek­tret, Kon­den­sa­tor
Anschluss: XLR
Mehr Daten zum Produkt

Sony ECM-100N im Test der Fachmagazine

    • professional audio

    • Ausgabe: 8/2018
    • Erschienen: 07/2018
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „gut - sehr gut“ (Spitzenklasse)

    Ausstattung: „sehr gut - überragend“;
    Verarbeitung: „sehr gut“;
    Bedienung: „gut“;
    Klang: „gut - sehr gut“.  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Audio-Technica BP40

    Audio - Technica BP40, dynamisches Großmembran Broadcast Mikrofon, Hyperniere, 50 - 16. 000 Hz, schaltbarer 100 Hz Low ,...

Datenblatt zu Sony ECM-100N

Typ Instrumentenmikrofon
Technologie
  • Kondensator
  • Elektret
Enthaltenes Zubehör
  • Case/Etui
  • Adapter
  • Stativklemme
  • Windschutz
Anschluss XLR
Richtcharakteristik Omnidirektional (Kugel)
Gewicht 130 g
Frequenzbereich 20 Hz - 50 kHz
Impedanz 100 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema Sony ECM-100N können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mikrofone für Podcasts im Test

iPod & more 4/2006 - Alles in allem ist das CL7 ein gutes Allround-Mikrofon fürs Projektstudio. t.bone EM 900 Es gibt Preise, die treiben einem die Tränen in die Augen. Entweder vor Ärger oder – wie im hier vorliegenden Fall – vor Freude. Thomanns Haus-Mikrofonmarke t.bone ist für sein gutes Preis-Leistungsverhältnis bekannt. Mit dem EM 900 bietet die Firma Electret-Kondensator-Mikrofon für schlappe 29 Euro an. Das Mikro verfügt über eine Nierencharakteristik. …weiterlesen

Achtung Ohrwurm

PC VIDEO 4/2007 - Die Rede ist vom „Ohrwurm“ der Firma Digital FX. Das Mikrofon hat einen anderen Ansatz als die klassische Verwendung von Stereomikrofonen, bei der die Kapseln für den linken und rechten Kanal üblicherweise eng beieinander angebracht sind. Als Stereomikrofon für Camcorder oder andere mobile Aufzeichnungsgeräte soll der Ohrwurm eine höhere Aufnahmequalität bieten als eingebaute oder mitgelieferte Standard-Mikros, und das in einer Form, die der menschlichen Hörweise nachempfundenen ist. …weiterlesen

Den Ton angeben

AUDIO 4/2012 - Die Stereo-Abbildung, die Auflösung der einzelnen Stimmen und die Raumanteile werden mit dieser Methode feinauflösend aufgezeichnet. Besonders bei Orchester- oder Chor-Aufnahmen greifen Tontechniker darauf zurück. Drei omnidirektionale Mikrofone (also Kugeln), werden hierbei an den Ecken eines Dreieck-Stativs angebracht und etwa zwei Meter über dem Dirigenten aufgehängt. Bei der Äquivalenzstereofonie werden sowohl Unterschiede im Pegel als auch in der Laufzeit ausgenutzt. …weiterlesen