keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Features: CD-​Lauf­werk, iOS-​Steue­rung, Vor­ver­stär­ke­r­aus­gang, RDS
Schnittstellen & Funktionen: USB, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

CDX-GT575UI

Gleiche Lautstärke bei allen Quellen

Wer von einer Signalquelle zur nächsten wechselt, etwa vom Radioempfang zur CD-Wiedergabe, muss mit Pegelsprüngen leben. Mit derlei Lautstärkeschwankungen hat das CDX-GT575UI dank „Automatic Level Optimizer“ kein Problem.

CD, USB, Aux und Radiotuner

Laut Hersteller bleibt die Lautstärke bei jeder Musikquelle gleich. Musik kann man über das optische Laufwerk von einer Audio-CD beziehungsweise von einer CD-R oder CD-RW abspielen, alternativ können die kompatiblen Dateien – hier nennt Sony die Formate MP3, WMA und AAC – von einem USB-Speicher eingelesen werden. Die USB-Buchse sitzt vorne rechts am Gerät, gleich oberhalb vom Aux-Eingang. Mit an Bord des Autoradios ist nicht zuletzt ein RDS-fähiger Tuner, der 18 Speicherplätze für FM- und jeweils sechs für MW- und LW-Sender bereithält. Glaubt man Sony, dann überzeugt der Radioempfang dank „Digital Clarity Tuner“ auch dann, wenn man relativ weit vom nächsten Funkmast entfernt ist. Für den versprochenermaßen „dynamischen Sound“ bürgt ein Verstärker, dem das Unternehmen eine Ausgangsleistung von 52 Watt pro Kanal bescheinigt. Der Klang wird mit einem Equalizer samt Tief- und Hochpassfilter optimiert.

Quick Browzer, Zappin und App Remote

„Quick Browzer“, „Zappin“ und „App Remote“ versprechen den gewünschten Bedienkomfort: Mit einem Dreh am Lautstärkeregler (Quick Browzer) sucht man nach Titel, Album, Interpret, Genre oder Wiedergabeliste. Ein Druck auf den Regler bestätigt die Auswahl. Wer ein bestimmtes Lied hören will und den Titel vergessen hat, kann mittels „Zappin“ akustisch durchs Archiv blättern, hier werden die Refrains der Stücke kurz angespielt. Übrigens funktionieren Quick Browzer und Zappin auch bei iPod und iPhone, die per USB angeschlossen und zugleich aufgeladen werden. Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, Apps vom iPhone – zum Beispiel eine Anwendung für Radiosender aus dem Internet – direkt über die Headunit zu starten. Um von diesem Feature zu profitieren, muss zunächst ein Programm namens „App Remote“ installiert werden. Obendrein soll sich das Autoradio dank App Remote mit dem iPhone steuern lassen.

Quick Browzer und Zappin-Suche gibt es schon länger, während App Remote relativ neu ist. Bleibt abzuwarten, wie praktisch das Smartphone-Feature wirklich ist. Die ersten Tests zum Sony CDX-GT575UI stehen noch aus.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony DSX-A416BT

    Sony DSX - A416BT

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony CDX-GT575UI

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • AAC
Maximalleistung 208 W
Features
  • RDS
  • iOS-Steuerung
  • Vorverstärkerausgang
  • CD-Laufwerk
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang

Weiterführende Informationen zum Thema Sony CDX-GT575-UI können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Sony MEX-BT4100USony CDX-DAB500-USony WX-GT90BTAlpine CDA137 BTiSony DSX-A30Kenwood KDC-BT73DABAlpine CDE-178BTPioneer DEH-1500UBPioneer DEH-4500BTPioneer MVH-150UI