Sony Ericsson Nozomi im Test

(Touchscreen-Smartphone)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 4,3"
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

sonyericsson LT26i

Foto-Handy Nozomi: Doch eine Dual-Core-CPU?

Das Sony Ericsson Nozomi geistert bereits seit rund zwei Wochen durch das Internet und begeistert als kommendes Android-Flaggschiff die Anhängerschaft des japanisch-schwedischen Joint-Ventures. Bedauert wurde bislang an dem Topmodell nur eines: Es soll angeblich nur auf einen Single-Core-Prozessor setzen, immerhin aber einen mit 1,4 GHz Taktrate. Damit könnte das Gerät zwar mühelos mit den aktuellen Modellen mithalten, die auf einen 1 GHz starken Dual-Core setzen, gleichwohl haben sich viele Fans noch einen Schritt mehr erhofft. Und ihre Hoffnungen könnten nun neue Nahrung erhalten: Im chinesischen Sony-Ericsson-Forum „IT168“ sind ausführliche Details zum Nozomi aufgetaucht, die unter anderem von einem Dual-Core-Prozessor mit 1,5 GHz sprechen.

Alles nur Wunschträume? Möglich. Allerdings gilt das Forum von IT168 als in der Regel sehr zuverlässiger Ort für solche Informationen. Darüber hinaus decken sich viele andere Angaben mit dem, was wir bereits zuvor über das Handy gehört haben: So soll das Mobiltelefon über ein 4,3 Zoll großes Display mit der enormen Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln verfügen. Diese Informationen hat auch das italienische Online-Magazin „Androidworld“ genannt.

Sollten die Angaben bei IT168 also der Wahrheit entsprechen, wäre das Sony Ericsson Nozomi tatsächlich der kommende Stern am Android-Himmel. Denn neben dem erstklassigen Prozessor und dem beeindruckenden Touchscreen soll das Smartphone auch hinsichtlich seiner Multimedia-Ausstattung in der ganz oberen Liga mitspielen. So ist die Rede unter anderem von einer Digitalkamera mit 12 Megapixeln Auflösung und einem internen Speicher von 32 Gigabyte. Ferner soll der Akku eine Nennladung von starken 1.750 mAh aufweisen können.

Es bleibt also in jedem Fall spannend. Leider gab es bislang noch keine genaueren Angaben zu dem vermuteten Veröffentlichungsdatum oder einem erwarteten Preis. Es gilt lediglich als sicher, dass das Sony Ericsson Nozomi sicherlich nicht vor 2012 zu erwarten sein dürfte.

Update 10.01.2012: Das Sony Ericsson Nozomi kommt nun unter der Bezeichnung Sony Xperia S auf den Markt.

Weitere Einschätzung
sonyericsson SO-02D

Android-Flaggschiff mit 1,4-GHz-CPU

Das japanisch-schwedische Joint-Venture Sony Ericsson steht auf dem Handy-Markt nach wie vor mächtig unter Druck. Auch die vergangenen Premiummodelle wie das Sony Ericsson XPERIA Neo konnten den Absturz zwar beenden, den Trend jedoch nicht gänzlich umkehren. Insbesondere fehlt es dem Hersteller derzeit an einem echten Flaggschiff im Portfolio, dass es mit der Konkurrenz aufnehmen kann. Zwar werden solche Topgeräte von vergleichsweise wenig Kunden tatsächlich gekauft, doch ist deren Marketing-Wirkung für den Rest des Portfolios entscheidend: Wer sich das Topgerät wünscht, aber nicht leisten kann, greift gerne zu einem anderen Produkt des gleichen Herstellers.

Mit dem Sony Ericsson Nozomi könnte sich wieder ein solches Topmodell ankündigen. Dabei handelt es sich allerdings nicht um das Sony Ericsson XPERIA Duo, welches ebenfalls als Gerücht durch das Internet geistert und zwei Prozessorkerne mit 1,4 GHz Taktrate bieten soll. Das Nozomi hingegen soll nur mit einem Single-Core-Prozessor ausgestattet sein, der allerdings ebenfalls mit 1,4 GHz taktet. Damit wäre das Handy zwar nicht so leistungsstark wie das XPERIA Duo, könnte aber problemlos mit den zunehmend verbreiteten 1-GHz-Dual-Cores mithalten. Im Allgemeinen gilt als Faustregel, dass ein Dual-Core zwischen 40 und 50 Prozent mehr Leistung bringt als ein Single-Core-Prozessor mit gleicher Taktrate. Darüber hinaus soll das Nozomi über 1 Gigabyte RAM-Speicher verfügen.

Wie das italienische Online-Magazin „Androidworld“ ferner berichtet, werde das Display des Mobiltelefons die stolze Bilddiagonale von 4,3 Zoll aufweisen, womit das Handy zu den größten Modellen bei Sony Ericsson zählte. Die Auflösung liege bei 720 x 1.280 Pixeln – also ebenfalls vergleichsweise hoch. Als Betriebssystem sei die Android-Version 2.3 vorgesehen, später sei aber wahrscheinlich ein Update auf Ice Cream Sandwich (4.0) möglich. Das Sony Ericsson Nozomi soll unter der Modellnummer SO-02D in Japan auf den Markt kommen und unter der LT26i auf anderen Märkten. Unbekannt ist jedoch, wann dies der Fall sein wird und unter welchem Namen. Denn Nozomi dürfte eher die Bezeichnung für den japanischen Markt darstellen.

zu Sony Ericsson Nozomi

  • Alcatel 1s Metallic Blue 5.5" 3gb/32gb LTE 4g Dual SIM

    Alcatel 1SRendimiento exclusivo Este Alcatel 5024D 1S 2015 te ofrece una rendimiento sin igual en un dispositivo de esta ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony Ericsson Nozomi

Display
Displaygröße 4,3"
Hardware & Betriebssystem
Prozessor
Prozessor-Leistung 1,4 GHz
Ausstattung
Bedienung Touchscreen

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Ericsson SO-02D können Sie direkt beim Hersteller unter sonymobile.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen