Signal Iduna Bausparkasse Test

(Baufinanzierung)
Bausparkasse Produktbild
  • Befriedigend (3,2)
  • 1 Test
1 Meinung

Test zu Signal Iduna Bausparkasse

    • Finanztest

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 7 von 20
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,2)

    Erfassung Kundenstatus (10%): „ausreichend“ (3,8);
    Qualität des Angebots (55%): „befriedigend“ (3,4);
    Kundeninformation (30%): „befriedigend“ (2,9);
    Begleitumstände (5%): „sehr gut“ (1,5).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinung (1) zu Signal Iduna Bausparkasse

1 Meinung
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Bausparvertrag Vergleich

    von chrisi76
    (Sehr gut)
    • Vorteile: Sehr guter Tarif
    • Geeignet für: Käufer von Wohneigentum

    Als Inhaber der Seite ... kann ich den Test nicht bestätigen. Ich habe mich jetzt seit 2009 auf Bausparen spezialisiert und habe so gut wie alle Bausparkassen im Portfolio. Die Signal ist die einzige Bausparkasse, die auch einen Anspargrad von 20% erlaubt, um 80% Bauspardarlehen abzusichern. Zahlt man mehr ein, dann kann man bis zu 20 Jahre Tilgungsstreckung erzeugen. Das ist für Bausparen hervorragend.

    Außerdem ist die Signal Iduna die einzige Bausparkasse, die Selbständige relativ unkompliziert nimmt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Fehler der Bausparkassen Finanztest 2/2015 - Dass es besser geht, zeigt ausgerechnet die Deutsche Bank Bausparkasse, die insgesamt mangelhaft abschnitt. Sie informierte die Testkunden geradezu vorbildlich - nur taugten ihre Angebote leider nichts. Die Aufgabe, die wir den Bausparkassen im Praxistest stellten, war nicht schwer: Der Kunde will bis zu 400 Euro im Monat sparen und in zehn Jahren eine Immobilie kaufen. Dann braucht er ein günstiges Darlehen. Eine für alle Bausparkassen gültige Musterlösung gibt es für diesen Fall nicht. …weiterlesen


Riester-Förderung im Ausland - Gesetzeslage Ein Altersruhesitz im Ausland war bislang das K.O.-Kriterium für die staatliche Riester-Förderung. Der deutsche Gesetzgeber sah vor, dass die Verlegung des Wohnsitzes in ein anderes Land und der Wegfall der unbeschränkten Steuerpflicht in Deutschland zum Erlöschen der Ansprüche auf die Riester-Förderung führt. Zuschüsse und Steuervorteile mussten in diesem Fall zurückgezahlt werden. Doch seit dem September 2009 hat sich die Gesetzeslage geändert.


KfW-Programm „Energieeffizient sanieren“ Die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert mit dem Programm „Energieeffizient sanieren“ die energetische Gebäudesanierung. Die Förderung erfolgt wahlweise über ein Kredit- oder ein Zuschussprogramm. Finanziert werden bauliche Maßnahmen, die den Primärenergieverbrauch der vor 1995 errichteten Gebäude reduzieren. Die Förderung fällt umso größer aus, je mehr Energie eingespart wird.


KfW-Wohneigentumsprogramm Mit dem Wohneigentumsprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wird der Erwerb einer zur Selbstnutzung bestimmten Immobilie gefördert. Finanziert werden 30 Prozent der Investitionskosten (inklusive Nebenkosten und Kosten für Instandsetzung) bis zu einer Höhe von maximal 100.000 Euro. Darlehen aus dem Wohneigentumsprogramm können darüber hinaus auch zur Finanzierung von Genossenschaftsanteilen verwendet werden, wenn dadurch die Mitgliedschaft in einer Wohnungsbaugenossenschaft erworben wird.


Riester-Bausparverträge: „Ideal fürs Eigenheim“ Finanztest 12/2013 - Mit dem richtigen Tarif sichern sich Sparer eine günstige Finanzierung für ihr künftiges Eigenheim. Die Topangebote kommen von Wüstenrot, der Alten Leipziger und der Aachener.Die Finanztest-Experten haben 13 Bausparkassen näher unter die Lupe genommen und geprüft, welche Anbieter die günstigsten Riester-Tarife und eine optimale Bausparsumme anbieten. Für wen sich welche Variante am besten lohnt, erfährt man in diesem 10-seitigen Artikel. Die letzten beiden Seiten des PDFs enthalten das Adressenverzeichnis der Printausgabe. …weiterlesen


Bausparen: „Altersvorsorge fürs Haus“ Finanztest 12/2011 - Dieser Grenzzinssatz von 4,17 Prozent markiert den Wendepunkt, an dem der anfängliche Nachteil des Bausparens in einen Vorteil umschlägt. Liegt der Effektivzins für das Bankdarlehen höher als der Grenzzinssatz, hat sich der Abschluss des Bausparvertrags gelohnt. Unsere Berechnungen zeigen für die Modernisierungsangebote der Bausparkassen im Test ausgesprochen niedrige Grenzzinssätze. Derzeit sind bei Banken lediglich Sparrenditen von 2 bis 3 Prozent drin. …weiterlesen