Sienoc SP-221 0 Tests

(DVD-Brenner - Extern (Dual Layer))
SP-221 Produktbild

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: DVD-​Bren­ner
Bauart: Extern
Schnittstelle: USB 2.0
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

SP-221

Einfaches Laufwerk und Brenner für CDs

Wer ein Netbook oder einen Mini-PC sein Eigen nennt, hat häufig das Problem, dass Programme, die nur auf DVD oder CD ausgeliefert werden, nicht installiert werden können. Dann ist es praktisch, über ein externes Laufwerk zu verfügen, das diese Medien liest. Für diesen Zweck eignet sich das Gerät Sienoc SP-221, das zudem auch Daten auf CD-R und CD-RW schreiben kann.

Handliches Gerät mit Schwächen

Der Sienoc wird über den USB-Eingang an den Computer angeschlossen und über diesen mit Strom versorgt. Der Anschluss ist daher denkbar einfach; in der Regel wird das Gerät problemlos von Rechnern erkannt, auf denen die Betriebssysteme Windows, Mac OS und Linux installiert sind. Mit Abmessungen von 20 x 17 x 5 Zentimetern ist das Laufwerk recht handlich und passt daher auch in die Notebooktasche, falls es unterwegs verwendet werden soll. Mit derzeit nur rund 15 Euro bei Amazon belastet das Gerät die Bürokasse kaum, kann aber dennoch bei nur wenigen Kunden punkten. Ein Grund dafür ist unter anderem, dass es nur CDs, aber keine DVDs brennen kann. Auch die Verarbeitung begeistert Nutzer nicht. Es wird davon berichtet, dass die Schublade nicht ordentlich schließt. Für Anwender, die das Laufwerk nur gelegentlich benötigen, kann der Kauf dennoch sinnvoll sein, da es überhaupt kaum Geräte in dieser niedrigen Preisklasse gibt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sienoc SP-221

Typ DVD-Brenner
Bauart Extern
Schnittstelle USB 2.0
Unterstützte Medientypen
  • DVD+R
  • DVD-R
  • DVD+R DL (Dual Layer)
  • DVD-R DL (Dual Layer)
  • DVD+RW
  • DVD-RW
  • CD-R
  • CD-RW
  • DVD-RAM
  • CD-ROM
  • DVD-ROM

Weitere Tests & Produktwissen

Musik, Fotos und Videos brennen

Macwelt 2/2012 - Im sich öffnenden Fenster legt man nun die Brenngeschwindigkeit fest. Da schnell gebrannte Audio-CDs in manchen Playern Probleme machen, sollte man die CD nicht mit maximaler Geschwindigkeit brennen, sondern eine niedrigere Geschwindigkeit auswählen, um auf der sicheren Seite zu sein. Im Zweifelsfall erstellt man zuerst ein Testexemplar, bevor man mehrere anschließend unbrauchbare Audio-CDs erstellt. Beim Brennen lassen sich zusätzliche Pausen zwisc hen den Titeln einfügen. …weiterlesen

Doppeldecker

PC VIDEO 6/2004 - Wer sich heute einen DVD-Brenner zulegen möchte, kann bedenkenlos zu einem der hier gestesteten Double-Layer-Geräte greifen. Selbst wenn man nicht ständig doppelte DVDs brennen will, lohnt sich das: Man ist für die nähere Zukunft gerüstet und kann nach Belieben auch herkömmliche DVDs in allen Formaten (außer RAM) verwenden. Testsieger nach Punkten in der Gesamtwertung ist der NEC ND-2510. Das Gerät liefert gute Leistung zum günstigen Preis und zu einem angemessenen Lieferumfang. …weiterlesen

Vier gegen Acht

PC VIDEO 2/2004 - Das beworbene Overburn-Feature konnte somit nicht voll überzeugen. DVD+RW-Medien, die ebenso wie der Brenner eigentlich für 2,4-faches Tempo spezifiziert sind, bespielt der Plextor mit 2,7-fachem Tempo. Bei DVD-RW wird die laut offizieller Spezifikation maximal zweifache Schreibgeschwindigkeit abzüglich Latenzzeit für Anfangs- und Endbereich mit einem meßbaren 1,8fachen Tempo eingehalten. Einmal beschreibbare DVD-R beschreibt das Gerät mit 3,8facher DVD-Geschwindigkeit. …weiterlesen

Samsung SmartHub

PC Magazin 8/2012 - Bricht die WLAN-Verbindung ab, dann merkt sich die App, wo der Film weiterlaufen sollte - gut. Über die USB-2.0-Schnittstelle erreicht der DVD-Brenner keine Rekordwerte. Mit dem beiligenden Nero-Brennprogramm gelingt ein Daten-Backup aber problemlos. …weiterlesen