EH875KU11E Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­nik: Induk­tion
Anzahl der Koch­stel­len: 4
Typ: Ein­bau­koch­feld
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Siemens EH875KU11 E

Die völ­lige Frei­heit

Erblickt man das Siemens EH875KU11E zum ersten Mal – beispielsweise in einer Obenauf-Ansicht in einem Online-Katalog – so kann man sich des Eindrucks eines unscharfen und irgendwie falschen Fotos nicht erwehren. Denn während andere Kochfelder mit einer nachtschwarzen Oberfläche und klar in Weiß eingezeichneten Kochzonen empfangen, sieht man hier nichts als eine mattgraue Oberfläche mit einem vielleicht leicht dunkleren, ebenfalls grauen Rand. Keinerlei Kochzonen sind hier erkennbar.

Kochgeschirr völlig frei platzieren

Und das hat seinen Grund, denn es gibt sie schlichtweg nicht. Das EH875KU11E ist eines der ersten Kochfelder weltweit, die komplett ohne Zonenzuteilung arbeiten. Einfach den Topf oder die Pfanne irgendwo auf das Kochfeld platzieren – die Topferkennung macht das Übrige. Geheizt wird dank Induktionstechnik und der Erkennungssensoren jeweils nur dort, wo das Kochgeschirr platziert wird. Egal, wie groß oder klein das nun ist, es wird jeweils exakt unter dem Geschirr geheizt. Das vermindert Leistungsverluste und macht das Kochen besonders flexibel.

Starke Anschlussleistung und Power-Funktion

Auch bei der Bedienung zeigt sich das innovative „Vollflächenkochfeld“ fortschrittlich. Zu diesem Zweck gibt es unten in der Mitte ein TFT-Farbdisplay mit Klartextanzeige, über das wie bei einem Handy-Touchscreen die nötigen Eingaben getätigt werden können. Ferner gibt es eine Wischschutzfunktion, wenn gerade keine Eingaben erfolgen sollen und somit eine Kindersicherung. Dank Timer kann man zudem die Garzeiten genau regulieren, insgesamt stehen dabei 17 Leistungsstufen zur Auswahl, wobei der gesamten Anschlusswert bei 7,2 kW liegt. Ein einzelnes Kochgeschirr kann dabei mit bis zu 3,6 kW hochgeheizt werden, es gibt also eine entsprechende „powerBoost“-Funktion.

Vier Kochzonen bleiben allerdings das Maximum

Eine kleine Einschränkung gibt es aber trotzdem: Es können nur vier Kochzonen gleichzeitig eingerichtet werden. Man ist also in der Positionierung des Kochgeschirrs und dessen Größe vollkommen unabhängig, bei der Anzahl muss man sich dann aber schon beschränken. Das dürfte allerdings nur selten stören, schließlich ergeben sich schon alleine aus der Größe des Kochfeldes irgendwann Positionierungsprobleme, belegt ist schließlich belegt. Störender ist da schon der enorme Kostenaufwand: Mit 3.800 Euro dürfte das Siemens EH875KU11E zu den teuersten Kochfeldern am Markt gehören.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AREBOS Glaskeramikkochfeld - 4 Kochzonen - direkt vom Hersteller

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Siemens EH875KU11E

Technik Induktion
Anzahl der Kochstellen 4
Anzahl der Schnellkochzonen 4
Stärkste Kochzone 3,6 kW
Gesamtanschlussleistung 7,2 kW
Ausstattung
  • Timer mit Abschaltautomatik
  • Topferkennung
Typ Einbaukochfeld

Weiterführende Informationen zum Thema Siemens EH875KU11 E können Sie direkt beim Hersteller unter bsh-group.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Siemens EH801KU11EMiele FlexTouchAEG HK764403XBSteba IK 50AEG HK 634060 X-BAlaska DIC 3400Bosch NIB651E14ESiemens EI675TV11EAEG Electrolux EHD8740FOKMiele KM 6395