NC-4929 Produktbild
Gut (1,8)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Strom­ver­sor­gung: Akku / Netz
Betriebs­zeit: 35 min
Schnitt­stu­fen: 4
Max. Schnitt­länge: 9 mm
Mehr Daten zum Produkt

Sichler NC-4929 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,8)

    Platz 4 von 8

    Funktion (60%): „sehr gut“ (1,3);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (2,5);
    Verarbeitung (10%): „befriedigend“ (2,5).

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Braun Haar- und Bartschneider BT3240

Einschätzung unserer Autoren

NC-4929

Uni­ver­sa­list für einen Spott­preis

Stärken
  1. gute Rasurergebnisse bei Kurz- und Langschnitten
  2. komfortable Handhabung und Führung
  3. Betriebsgeräusche halten sich in Grenzen
  4. sehr leicht
Schwächen
  1. wegen Netzbetrieb nicht unter Wasser zu reinigen
  2. lange Ladezeit des NiMH-Akkus
  3. keine hochwertige Verarbeitung

Überraschend gut schneidet der Sichler in allen zentralen Disziplinen bei einem Test von Haus & Garten Test ab – schließlich ist das Gerät schon für rund 20 Euro zu haben. Ohne Aufsätze lässt sich mit ihm eine glatte Rasur hinzaubern; mit den Aufsätzen wiederum werden Barthaare akkurat auf die gewünschte Länge gestutzt. Dafür kann man sich Zeit lassen, der Akku hält lange durch. Allerdings genehmigt sich der NiMh-Akku eine überlange Ladezeit und die Reinigung muss mit einem Pinselchen erfolgen – unter einen Wasserstrahl halten ist leider nicht erlaubt. Trotzdem: Unterm Strich ist der Sichler für preisbewusste Bartträger eine attraktive Wahl.

Datenblatt zu Sichler NC-4929

Typ Bart- / Haarschneider
Ladezeit 8 h
Stromversorgung Akku / Netz
Betriebszeit 35 min
Längeneinstellung Distanzkämme
Schnittstufen 4
Max. Schnittlänge 9 mm
Ausstattung Ladestation

Weiterführende Informationen zum Thema Sichler NC-4929 können Sie direkt beim Hersteller unter sichler-haushaltsgeraete.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Harte Pflege

HAUS & GARTEN TEST - Ein wenig lässt sich sehr gut führen. Dieser Trimmer fühlt sich dabei übrigens am leisesten an und bietet als besonderes Merkmal eine Transportverriegelung, die ein versehentliches Einschalten unterwegs verhindert. Zusätzlich trennt dieser Mechanismus den Akku von der Hauptplatine - Kriechströme bleiben aus und verlängern die Akkulaufzeit - die mit 90 Minuten das Testfeld anführt und dem Gerät zu seinem Namen "Endurance" verholfen haben sollte. …weiterlesen