Sehr gut

1,3

Note aus

Erste Meinung verfassen

Shozy Hibiki im Test der Fachmagazine

  • 1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Shozy und AAW – Lifestyle und ernsthafter Klang – der Hibiki verbindet die beiden Welten aufs Beste. Schickes Design, tolle Passform, exzellenter Klang.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Shozy Hibiki

Passende Bestenlisten: Kopfhörer

Datenblatt zu Shozy Hibiki

Typ In-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlossen info
Bügelform Ohrbügel
Ausstattung
  • Abnehmbares Kabel
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
Frequenzbereich 20 Hz - 40 kHz
Nennimpedanz 18 Ohm
Schalldruck 102 dB
Gewicht 16 g

Weiterführende Informationen zum Thema Shozy Hibiki können Sie direkt beim Hersteller unter shozy-hk.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Moderne Klassiker

SFT-Magazin - Die Frequenzen von Tief-, Mittel- und Hochtonbereich werden dabei angenehm entkoppelt, wodurch der Sound dynamisch transportiert wird. Dazu gelingen auch die Bässe knackig und werden punktuell präzise gesetzt. Beim Move BT vereint Teufel all das, was wir bei einem Bluetooth-In-Ear schätzen: lange Akkulaufzeiten, eine robuste sowie spritzwassersichere Konstruktion und natürlich einen kraftvollen Sound. Letzteren heben die Berliner etwas vom kabelgebundenen Zwilling ab. …weiterlesen

Musik für Genießer

SFT-Magazin - Dafür wird der Klang nicht negativ beeinflusst. Auch kabellos kommt der Tiefton dynamisch und die Club-Abstimmung gefällt. Allerdings tönt der Hörer etwas muffig und bei maximaler Lautstärke in den Höhen anstrengend, Bei seinen kabellosen Flite-Kopfhörern möchte Philips Style mit Alltagstauglichkeit verbinden. Den Design-Anspruch erfüllt der Hersteller problemlos. Besonders in der kupferfarbenen Variante sieht der Over-Ear wirklich schick aus. …weiterlesen

Kinosound, der im Ohr bleibt

e-media - Das kann speziell am Abend beim Fernsehen ohne Kopfhörer sehr nervig sein, denn die Dockingstation dürfte sich bei den meisten nahe beim TV-Gerät befinden. Beim Klangbild kann der Philips SHD8850 durchweg gefallen, wenn die Maßstäbe eines Heimkino-Kopfhörers angelegt werden. Ton und Klangqualität der 40-mm-Neodym-Treiber wissen sowohl bei Sportübertragungen als auch bei Filmen und Serien zu überzeugen. Durch die offene Bauform kann allerdings schon einiges an Sound nach außen dringen. …weiterlesen

Bis über beide Ohren

trenddokument - Das geht. Der LZR 588 stammt vom deutschen Hi-Fi-Spezialisten Magnat, und die drei Buchstaben stehen für "Laser", denn alle Chassis der Serie wurden mit der aufwändigen Klippel-Technik optimiert. Dabei werden die Schallwandler im Entwicklungsstadium während des Betriebs mit einem Laser abgetastet, der durch ungewollte Schwingungen in der Membran hervorgerufene Verzerrungen schon optisch erkennen lässt. …weiterlesen

Magnetissimo

stereoplay - 2") in tiefere Gefilde mit präziserem Druckpunkt. Orchester und Bläsersektion spielen davon unbeeindruckt in einen scheinbar unendlichen Raum. Der Grado PS1000 profitiert in gleicher Weise von der Dämpfungsregelung des TEAC, sein Klang konzentriert sich jedoch mehr auf den Hochtonbereich. Zwei Hörer, die auf vergleichbarem Niveau inszenieren, aber kaum unterschiedlicher klingen können. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf