• keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 60"
Auflösung: Full HD
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-Aufnahme: Ja
Bildformat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Aquos LC-60LE752E

Großes Display, schmaler Rahmen

Ist man auf der Suche nach einem Smart-TV im XXL-Format, lohnt ein Blick zum Sortiment von Sharp. Etwa zum Aquos LC-60LE752E, dem die Japaner trotz stattlichen 152 Zentimeter-Display einen nur 15 Millimeter breiten Rahmen verpasst haben.

1920 x 1080 Pixel, 200 Hertz-AMR

Montiert man den drehbaren Metallfuß, misst der Bildschirm 136,8 Zentimeter in der Breite, 85,2 Zentimeter in der Höhe und 35,1 Zentimeter in der Tiefe. Wer den ohne Standfuß 4,1 Zentimeter tiefen Fernseher lieber an der Wand sieht, braucht eine Halterung mit 400 x 400 Millimetern Lochabstand. Die schlanke Bauform ließ sich mit LEDs realisieren, die an den Seiten des Bildschirms sitzen und das Display indirekt hinterleuchten (Edge LED-Backlight). Dank LED-Beleuchtung ist der 60-Zöller nicht nur flacher, sondern auch sparsamer als ein Gerät mit konventionellem Hintergrundlicht: Im Betrieb fallen typischerweise 100 Watt an (Energieeffizienzklasse A+). Das 3D-Display zeigt 1920 x 1080 Bildpunkte, die Bildwiederholrate liegt bei 100 Hertz. Weil die Elektronik Zwischenbilder berechnet und das Hintergrundlicht sequentiell ansteuert, darf man sich auf einen AMR-Wert (Active Motion Rate) von 200 Hertz freuen, der eine Bewegtdarstellung ohne Nachzieheffekte verspricht.

Vier HDMI-Eingänge inklusive Audio-Rückkanal

3D-Fans brauchen Shutterbrillen vom Typ AN-3DG320, die nicht zum Lieferumfang des 60-Zöllers gehören. Vorteil der aktiven Shuttertechnik: Die vertikale Auflösung bleibt – anders als bei einem Display mit Polfilterscheibe - komplett erhalten, demnach muss man bei der Wiedergabe einer 3D-Blu-ray keinen Detailverlust in Kauf nehmen. Für BD-Spieler und andere HD-Quellen stehen vier HDMI-Eingänge bereit. Ein HDMI-Eingang bietet einen Audio-Rückkanal (ARC), damit man das Tonsignal ohne separates Kabel zum Heimkinosystem schicken kann. Wer kein System mit ARC-Unterstützung besitzt, nutzt den optischen Digitalausgang oder den analogen Audio-Ausgang. Abgerundet wird die Anschlussleiste von einem AV-Eingang, von einem Komponenteneingang, von einer Scart- und einer VGA-Buchse sowie von USB-Buchsen und einem Ethernet-Port. Per USB kann man Multimedia-Dateien abspielen, TV-Sendungen aufnehmen und den mitgelieferten WLAN-Adapter für den drahtlosen Zugriff aufs Netz anschließen.

Wer 1699 EUR (UVP) übrig hat und zum Sharp LC-60LE752E greift, bringt DLNA-Inhalte, das via Aquos Net+ bereitgestellte Online-Angebot, 3D-Filme und nicht zuletzt TV-Sender via Antenne, Kabel oder Satellit ins Wohnzimmer. Die ersten Tests werden sicher bald folgen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sharp 55BJ5E LED-Fernseher (139 cm/55 Zoll, 4K Ultra HD, Smart-TV)

    Energieeffizienzklasse A, Sharp:

Datenblatt zu Sharp Aquos LC-60LE752E

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • WLAN optional
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 60"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 200 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: LC-60LE751E

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Sony Bravia KDL-47W805ALG 47 LA 6208LG 55 LA7909ok. OLE 328 B D4SLG 50LA6208Sharp Aquos LC-39LE752EPhilips 39PFL4208KPanasonic Viera TX-L47FTW60Sharp Aquos LC-50LE752ESamsung UE32F6270