Sharp Aquos LC-50LD265E Test

(50-Zoll-Fernseher)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bild­schirm­größe:50"
Auf­lö­sung:Full HD
Smart-​TV:Nein
Anzahl HDMI:2
Bild­for­mat:16:9
DVB-​T:Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Aquos LC-50LD265E

Kompatibel mit MPEG4/H.246

Beim Aquos LC-50LD265E wurden Tuner für Antenne (DVB-T und DVB-T2) und Kabel (DVB-C) verbaut. Via DVB-T bringt man SD-Sender, via DVB-T2 und DVB-C zusätzlich HD-Programme auf den Schirm, denn der Fernseher unterstützt die MPEG4/H.264-Kompression.

Kein USB-Recording

In Österreich werden die hochauflösenden Sender schon jetzt via DVB-T2 übertragen. Hierzulande soll der DVB-T2-Sendebetrieb Mitte 2016 starten und bis 2020 überall verfügbar sein, allerdings wird man in Deutschland einen anderen Standard zur Videokompression nutzen (HEVC/H.265), mit dem das Gerät nicht zurechtkommt. Wer sowieso via DVB-C empfängt, wird sich daran kaum stören. Ein CI-Plus-Slot für Pay-TV-Abonnenten darf natürlich nicht fehlen, hier platziert man ein CI-Modul und die Smartcard des Anbieters. Abzüge gibt es, weil sich das digitale TV-Programm nicht auf einen USB-Speicher mitschneiden lässt. Demnach lohnt der Griff zum Speicherstick oder zur externen Festplatte „nur“, wenn man Multimedia-Dateien abspielen will. Welche Foto-, Video- und Audio-Dateien im Einzelnen kompatibel sind, lässt der Hersteller offen. Von einem Server im lokalen Netz kann man die Dateien mangels LAN oder WLAN nicht abspielen.

Display, Schnittstellen und Stromverbrauch

Netzwerkfunktionen fehlen, außerdem muss man auf 3D-Bilder verzichten. Dem LCD-Schirm, der es auf 126 Zentimeter in der Diagonale bringt, bescheinigt Sharp 1920 x 1080 Bildpunkte, demnach geht bei der Blu-ray-Wiedergabe kein Detail verloren. In Sachen Bewegtoptimierung wirbt das Unternehmen mit Active Motion 100 Hertz. Hinterleuchtet wird das Display, wie heutzutage üblich, mit LEDs, deshalb reicht es für den 50-Zöller zur Energieeffizienzklasse A (83 Watt im Standardbetrieb). Für Blu-ray-Player und andere Quellen stehen zwei HDMI-Eingänge (inklusive Audio-Rückkanal), ein AV-, ein Komponenten- und ein Scart-Eingang bereit. Je nach vorhandenem Equipment schickt man das Tonsignal über den Rückkanal des HDMI-Eingangs, über den optischen Digitalausgang oder den Kopfhörerausgang zum HiFi-System. Die eingebauten Lautsprecher werden mit einer Ausgangsleistung von 2 x 8 Watt belastet.

Mit dem HEVC/H.265-Standard, einem Sat-Tuner, Netzwerkfunktionen, USB-Aufnahmen und 3D-Effekten kann der Fernseher nicht dienen. Wer damit leben kann, bekommt den LC-50LD265E für unverbindliche 679 EUR. Getestet wurde das Gerät bislang nicht.

zu Sharp Aquos LC-50LD265E

  • SHARP 55BJ3E 139 cm (55 Zoll) 4K Ultra HD Smart LED TV, HDR,

    Energieeffizienzklasse A, Ausgezeichnete Bildqualität: Durch 4K Ultra HD und Active Motion 400 gewinnt die Bildqualität ,...

Datenblatt zu Sharp Aquos LC-50LD265E

Anzahl HDMI 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Auflösung Full HD
Bildformat 16:9
Bildfrequenz 100 Hz
Bildschirmgröße 50"
CI+ vorhanden
DVB-C vorhanden
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD fehlt
Energieeffizienz A
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Media-Player vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen USB, HDMI
Smart-TV fehlt
Technik LCD/LED

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen