• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Technologie: HDD
Schnittstellen: SATA III (6Gb/s)
Garantiezeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

NAS HDD + Rescue (8 TB)

Sehr schnelle NAS-​Platte, die erst mit­tels FW-​Upgrade schön leise wird

Stärken

  1. schnelle Zugriffszeiten
  2. hohe Datentransferraten (vor allem sequentiell)
  3. schnelles Prüfen & Reparieren des RAID-Volumens
  4. verträgt sich auch im Mischbetrieb gut mit anderen Platten

Schwächen

  1. beim Anlaufen und im Standby lauter als andere NAS-Platten
  2. zu hohe Start-Park-Raten der Leseköpfe
  3. mit 44 bis 45°C tendenziell zu warm

Wann genau ist die Seagate so laut?

Das Problem an der Seagate ist ihr hoher Geräuschpegel im Standby-Modus. Selbst wenn auf die Platte gerade nicht aktiv zugegriffen wird, gibt sie ein permanentes Surren von sich, das zudem recht hochfrequent ausfällt. Dieses Geräusch ist in einem eigenen Serverraum unerheblich, für den Betrieb im Wohnzimmer aber vielen Nutzern zu nervtötend. Beim Anfahren der Festplatte erhöht sich der Geräuschpegel kurzzeitig noch einmal spürbar, um im aktiven Betrieb sich kaum noch vom Pegel anderer NAS-Platten abzuheben. Das Problem besteht also nur im Standby-Betrieb. Wohlgemerkt ist die NAS HDD + Rescue im echten Schlafmodus komplett still!

Kann das Geräusch irgendwie beseitigt werden?

Offensichtlich handelt es sich nicht um ein Konstruktionsproblem, sondern einen Software-Mangel, denn ein Firmware-Upgrade behebt die Geräuschproblematik. Der Hersteller hat auf die Beschwerden reagiert und Ende 2016 die Firmware-Version SC61 herausgegeben. Diese ist auf direkte Anfrage beim Kundensupport erhältlich. Anschließend, so berichten alle Anwender des Upgrades einhellig, herrsche wieder Ruhe im Server-Rack.

Was ist das Problem an den Start-Park-Raten der Leseköpfe?

Die Platte ist unheimlich schnell beim Anfahren und Parken seiner Leseköpfe und macht von dieser eigentlich positiven Eigenschaft auch reichlich Gebrauch. Das heißt, dass die Seagate sehr schnell parkt und ebenso schnell wieder anfährt, wo andere Platten einfach aktiv bleiben. Leider sind diese Park-Vorgänge belastend für die Platte. Seagate nennt eine Lebensdauer von 600.000 Zyklen, manche Nutzer sprechen von 25.000 solcher Vorgänge je Monat. Daraus ergibt sich eine Lebensdauer von etwa zwei Jahren – zumindest bei Dauernutzung… Das Problem scheint aber nicht alle Ausführungen zu betreffen: Die Nutzer beschweren sich vor allem bei der 8-TB-Ausführung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Seagate NAS HDD + Rescue (8 TB)

Technologie HDD
Kapazität 8000 GB
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Cache 256 MB
Drehzahl 7200 RPM
Garantiezeit 3 Jahre
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ST8000VN0012

Weiterführende Informationen zum Thema Seagate NAS HDD + Rescue (8 TB) können Sie direkt beim Hersteller unter seagate.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Seagate BarraCuda (3,5 Zoll)Seagate BarraCuda ProToshiba E300Toshiba P300Western Digital WD BlueDrevo X1 SSD (240 GB)Silicon Power Slim S60 (240 GB)Goodram CX200Intel SSD 600pCorsair Force Series LE