SE Electronics Se8 Test

(Mikrofon)
ohne Endnote
1 Test
Produktdaten:
  • Typ: Instrumentenmikrofon, Gesangsmikrofon
  • Technologie: Kondensator
  • Enthaltenes Zubehör: Windschutz, Stativklemme, Adapter
  • Anschluss: XLR
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Gewicht: 141 g
Mehr Daten zum Produkt

Test

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Das mattschwarze, robuste Metallgehäuse zeugt von solider Verarbeitung, der geschliffene, silberfarbene Ring an der Vorderkante sorgt für die besondere Note. ... Der Sound an Hihat bzw. als Overhead überzeugt mit klaren und transparenten Höhen, die nicht überzeichnet bzw. zischelig sind, Bässe klingen weitgehend linear. Das sE8 ... bietet darüber hinaus auch warme, volle Klangeigenschaften etwa an Toms. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu SE Electronics Se8

  • SE Electronics SE8

    SE Electronics SE8; Kleinmembran Kondensatormikrofone; handgefertigte Kleinmembran - Kondensatorkapsel; ,...

  • SE ELECTRONICS Se8

    SE ELECTRONICS Se8

Datenblatt zu SE Electronics Se8

Anschluss XLR
Enthaltenes Zubehör Adapter, Stativklemme, Windschutz
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
Gewicht 141 g
Impedanz 110 Ohm
Richtcharakteristik Niere
Technologie Kondensator
Typ Gesangsmikrofon, Instrumentenmikrofon

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

„Ton-Knöpfe“ - Sendeanlagen VIDEOAKTIV 1/2006 - Unwesentlich schwerer, aber größer fällt der Sender aus. Die Handhabung ist denkbar einfach: an beiden Funkkästchen Kabel oder Mikrofon anschließen, anschalten und am Sender den Gain (Pegel) einstellen, fertig. Das hört sich praktisch an. Von den erfahrenen Österreichern hätte man aber wenigstens eine Frequenzauswahl erwartet. Ist die Frequenz am Drehort also schon belegt, schaut der Filmer in die Röhre. Beide Gehäuse sind aus Kunststoff gefertigt. …weiterlesen


Abmischen der Vocals Beat 3/2007 - PROFI-TIPPS ZUR VOCAL-AUFNAHME Um Julies Vocals aufzunehmen, habe ich ein Rode-NT2-Mikrofon im Omni-Betrieb eingesetzt. Julie hatte bei der Aufnahme etwa siebeneinhalb Zentimeter Abstand vom Mikro, um dem Proximity Effekt vorzubeugen (übermäßige Bassfrequenzen, hervorgerufen durch zu geringen Abstand des Mikros zur Schallquelle). Um den warmen Charakter des Pre-Amps Avalon VT-737 nicht zu zerstören, wurden keine EQs oder Kompressoren während der Aufnahmen verwendet. …weiterlesen


Leser fragen, Dr. Beat antwortet Beat 2/2007 - Weitere Empfehlungen findest du regelmäßig in den Beat-Kurztests. Grundsätzlich empfehlenswert sind die großen Marken wie Røde, Neumann, AKG, Shure, Sennheiser, Beyerdynamic oder Audio Technica. Hier entscheidet vor allem dein Budget, welches Mikro für dich am besten geeignet ist. Für deine Zwecke würde ich dir ein gutes Großmembran-Kondensator-Mikrofon empfehlen. Vor allem für Gesang gibt es nichts Besseres. Generell eignen sich diese Mikros vor allem für Nah-Aufnahmen. …weiterlesen