SE Electronics Se8 im Test

(Mikrofon)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Instru­men­ten­mi­kro­fon, Gesangs­mi­kro­fon
Technologie: Kon­den­sa­tor
Anschluss: XLR
Mehr Daten zum Produkt

Test zu SE Electronics Se8

    • drums & percussion

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017

    ohne Endnote

    „... Das mattschwarze, robuste Metallgehäuse zeugt von solider Verarbeitung, der geschliffene, silberfarbene Ring an der Vorderkante sorgt für die besondere Note. ... Der Sound an Hihat bzw. als Overhead überzeugt mit klaren und transparenten Höhen, die nicht überzeichnet bzw. zischelig sind, Bässe klingen weitgehend linear. Das sE8 ... bietet darüber hinaus auch warme, volle Klangeigenschaften etwa an Toms. ...“  Mehr Details

zu SE Electronics Se8

  • SE Electronics SE8

    SE Electronics SE8; Kleinmembran Kondensatormikrofone; handgefertigte Kleinmembran - Kondensatorkapsel; ,...

  • SE8

    sElectronics bietet mit dem sE8 ein handgefertigtes Kleinmembran - Kondensatormikrofon sowohl für Studio - ,...

  • SE electronics - SE8

Datenblatt zu SE Electronics Se8

Typ
  • Gesangsmikrofon
  • Instrumentenmikrofon
Technologie Kondensator
Enthaltenes Zubehör
  • Adapter
  • Stativklemme
  • Windschutz
Anschluss XLR
Richtcharakteristik Niere
Gewicht 141 g
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
Impedanz 110 Ohm

Weitere Tests & Produktwissen

Mikrofone - ‚Discount-Schallwandler‘ für das Studio?

Music & PC 3/2010 - Warum sind einige Mikrofone so teuer? Diese Frage mag sich so mancher stellen, wenn er zum einen ein Großmembran-Mikrofon für 59 Euro sieht und für ein anderes Mikrofon weit über 1000 Euro auf den Tisch legen soll. Bei flüchtiger Betrachtung scheint sogar der Frequenzgang der Mikrofone annähernd identisch zu sein, sodass es auf den ersten Blick keinen Grund für den tieferen Griff ins Portemonnaie gibt. Aber hier stellt sich die Frage, wie das sein kann? …weiterlesen

Ocker - Kreativität aus dem Keller-Studio

Beat 5/2006 - Oder einen Bass mit stumpfen Saiten über die Konsole verzerren? Im Raum 01, dem Studio, wo wir aufgenommen haben, steht zwar ein SM7 von Shure herum, das ein großartiges Mikro ist und bei unseren Aufnahmen auch vielfach Verwendung gefunden hat – zum Beispiel als Snare-Mikro. Die meisten Vocals habe ich aber mit einem Studio-Projects-Mikrofon aufgenommen. Das ist eine sehr billige Lösung, aber man erzielt damit trotzdem recht vernünftige Resultate. …weiterlesen

„Ton-Knöpfe“ - Sendeanlagen

VIDEOAKTIV 1/2006 - Unwesentlich schwerer, aber größer fällt der Sender aus. Die Handhabung ist denkbar einfach: an beiden Funkkästchen Kabel oder Mikrofon anschließen, anschalten und am Sender den Gain (Pegel) einstellen, fertig. Das hört sich praktisch an. Von den erfahrenen Österreichern hätte man aber wenigstens eine Frequenzauswahl erwartet. Ist die Frequenz am Drehort also schon belegt, schaut der Filmer in die Röhre. Beide Gehäuse sind aus Kunststoff gefertigt. …weiterlesen