• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​9750H
Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
Mehr Daten zum Produkt

Schenker XMG Pro 15 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: XMG Pro 15 (i7-9750H, RTX 2060, 16GB RAM, 500GB SSD)

    Pro: hochwertige Verarbeitung; starke Gaming-Performance; gute Displayeigenschaften (Kontrast, Bildwiederholrate, G-Sync); ordentliche Akkulaufzeiten; überzeugende Ausstattung (u.a. Thunderbolt 3, Kartenleser, Fingerprintreader).
    Contra: hohe Geräusch- und Temperaturentwicklung unter Last; blaustichiges und etwas dunkles Display-Panel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Schenker XMG Pro 15

  • SCHENKER XMG PRO 15 - E19hdc Gaming 15,6" FHD IPS 144Hz G-SYNC, Core i7-8750H,

    39 cm (15, 6") 1920 x 1080 Pixel (Full HD) IPS mattes Display / Intel® Core™ i7 (8. Generation) 8750H CPU / NVIDIA ,...

Einschätzung unserer Autoren

XMG Pro 15

Kräf­tige, aber auch laute Gaming-​Maschine

Stärken

  1. gutes IPS-Display mit G-Sync und 144 Hz
  2. sehr gute Spieleleistung
  3. Kartenleser, Fingerabdrucksensor und Thunderbolt 3

Schwächen

  1. vergleichsweise dickes Gehäuse
  2. lauter Lüfter

Mit Preisen ab ca. 1.900 Euro ist das XMG Pro 15 beileibe kein Schnäppchen. Als Gegenwert bekommen Sie hier aber schon in der Grundkonfiguration ein überzeugendes Hardware-Gesamtpaket. Als Grafikchip kommt eine GeForce RTX 2070 zum Einsatz und beim Prozessor handelt es sich um eine der aktuell stärksten Notebook-CPUs. Das Display löst in Full HD auf und kann bis zu 144 Bilder pro Sekunde anzeigen – perfekt für flotte Games! Aktuelle Spiele laufen in hohen Detailstufen sehr flüssig und selbst wenn die Bildrate mal fluktuiert, bleibt der Bildeindruck dank G-Sync-Technik geschmeidig. In Sachen Leistung gibt es also nichts zu meckern. Auch bei den Schnittstellen hat Schenker geklotzt: Thunderbolt 3 und ein 6-in-1-Kartenleser sind beileibe nicht selbstverständlich. Neben dem hohen Preis ist die Kühlung eine Schwäche: Unter Last röhrt der Lüfter arg laut.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schenker XMG Pro 15

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Bildwiederholrate 144 Hz
Nvidia G-Sync vorhanden
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i7-9750H
Prozessor-Kerne 6
Basistakt 2,6 GHz
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 3.1 Gen2, 1x USB-C Gen2, 1x Thunderbolt 3/USB-C 3.1 Gen2, 1x Mini DisplayPort 1.4, 1x HDMI 2.0 (mit HDCP), 1x Kopfhörerausgang, 1x 2-in-1-Audio (Mikrofoneingang + S/PDIF optisch), 1x RJ45 Port (LAN), 1x 6-in-1-Kartenleser
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kensington-Schloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 62 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,9 cm
Tiefe 25,78 cm
Höhe 2,99 cm
Gewicht 2500 g

Weiterführende Informationen zum Thema Schenker XMG Pro 15 können Sie direkt beim Hersteller unter mysn.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Unterwegs online

PC Magazin Spezial 53 Ultrabooks - Rund vier Stunden Betriebsdauer abseits vom Stromnetz sollte der der mobile Router mindestens ermöglichen. Da die Internetverbindung über die SIM-Karte hergestellt wird, gibt es wie bei Mobiltelefonen das Problem der SIM-Locks. Bei Geräten mit SIM-Lock sind SIM-Karten aus bestimmten Ländern oder von einzelnen Mobilfunkanbietern gesperrt. Im Gegensatz dazu haben SIM-Lock-freie Geräte keine Einschränkungen und sind nicht an Dienstanbieter gebunden. …weiterlesen

Dieses Programm schützt die Welt - und jetzt auch Ihren PC

Computer Bild 23/2012 - Die Legende darunter erklärt, um welche Art von Ereignis es sich handelt. Für mehr Infos führen Sie den Mauszeiger über das Symbol und klicken auf Details anzeigen. Zusätzlich können Sie im Leistungsscreen folgende Funktionen aufrufen: n Norton-Planer: Hier legen Sie fest, welche Funktionen ein Notebook auch im Akkubetrieb ausführen soll. n Anwendungsbewertung: Hier gibt's genauere Infos zu den installierten Programmen. n Startmanager: Damit entscheiden Sie, was beim PC-Start mitgestartet wird. …weiterlesen

So machen Sie den Mac schneller

Macwelt 6/2014 - Unter "Anmeldeobjekte" sehen Sie hier, welche Programme bei der Anmeldung eines Benutzers automatisch gestartet werden. Ärger mit Optimierungs-Tools Herkömmliche Festplatten werden träge, wenn sie fast voll sind. Vor allem bei alten Notebook-Festplatten ist der Effekt spürbar, als Faustregel sollten deshalb 20 Prozent der Festplatte frei bleiben. Etwas anders verhalten sich SSDs. Die meisten Modelle bieten selbst bei hohem Füllgrad die gleiche Leistung wie bei leerer Platte. …weiterlesen