Gut (1,6)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Xeon E3-​1231 v3
Arbeitsspei­cher (RAM): 16 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von W505

  • W505 (Xeon E3-1231 v3, Quadro K5100M, 16GB RAM, 1,5 TB HDD, 500 GB SSD) W505 (Xeon E3-1231 v3, Quadro K5100M, 16GB RAM, 1,5 TB HDD, 500 GB SSD)

Schenker W505 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: W505 (Xeon E3-1231 v3, Quadro K5100M, 16GB RAM, 1,5 TB HDD, 500 GB SSD)

Einschätzung unserer Autoren

W505

Leis­tungs­fä­hi­ges Arbeits­no­te­book

Schenker führt in seinem Sortiment seit jeher eine Vielzahl an speziellen Arbeitsnotebooks fürs Büro, darunter das W505. Wie üblich werden dabei mehrere CPUs angeboten, wobei alle Chips in puncto Anwendungsleistung zur Oberklasse zählen.

Hardwareoptionen

Konkret reicht die Prozessorauswahl von einem Core i5-4460S bis zu einem Core i7-4790K. Die Chips stammen unisono von Intel und werden normalerweise nur für Desktop-PCs genutzt, entsprechend kräftig ist die Performance. Sprich: Man hat für alle Lebenslagen im Officeumfeld genügend Reserven. Ergänzt wiederum wird der gewählte Prozessor von bis zu 32 GByte RAM, je nach Bedarf von bis zu vier Festplatten oder SSDs und von einer Nvidia-Grafik, wobei Schenker hier Chips aus den Familien Quadro und GeForce anbietet. Erstere sind dabei grundsätzlich für professionelle Visualisierungstools wie CAD oder DCC ausgelegt (bis Quadro K5100M) und Letztere – falls gewünscht – für Games (bis GeForce GTX 980M).

Drei Displays wählbar

Unabhängig davon bestückt Schenker das mit 36 Millimetern Bauhöhe und 3,4 Kilogramm Gewicht ziemlich wuchtige Notebook mit einem entspiegelten Display, dessen Auflösung wahlweise 1.920 x 1.080, 2.880 x 1.620 oder 3.840 x 2.160 Pixel beträgt. Die zwei hohen Werte sorgen dabei für ein extrem detailliertes Bild, sind im Grunde jedoch nur für Display-Enthusiasten oder Grafikprofis von Interesse. Für Sicherheit wiederum sorgen ein TPM-Chip und ein Fingerabdruckleser, zudem gibt es eine Vielzahl an Anschlussoptionen. Fünf USB 3.0-Buchsen für den schnellen Datenaustausch mit Peripheriegeräten, HDMI sowie zwei DisplayPorts für die Bildausgabe an weitere Monitore, Kopfhörer- und Mikroports, einen digitalen Audioausgang, einen Kartenleser sowie LAN, WLAN und Bluetooth 4.0 für die Einbindung ins Netzwerk – letztlich ist alles an Bord, was man an Schnittstellen von einem hochwertigen Arbeitsnotebook erwartet.

Was bleibt unterm Strich? Das Schenker W505 eignet sich für Businessuser, die beim Notebookkauf die Display-Auflösung und die Hardwarebausteine selbst bestimmen möchten und darüber hinaus hohe Ansprüche in Sachen Konnektivität haben. Preislich wiederum beginnt das Ganze bei knapp 1.620 EUR - man benötigt also die nötige finanzielle Basis.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Schenker W505

Hardware
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Konnektivität
Anschlüsse 4 x USB 3.0, 1 x eSATA/USB, 2 x DisplayPort, HDMI, S/PDIF, Audio In/Out, LAN
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 3400 g

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: