Gut (2,2)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 14"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Core i7-​5500U
Arbeitsspei­cher (RAM): 8 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von S405

  • S405 (i7-5500U, 8GB RAM, 120GB SSD, 500GB HDD) S405 (i7-5500U, 8GB RAM, 120GB SSD, 500GB HDD)

Schenker S405 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (79%)

    Getestet wurde: S405 (i7-5500U, 8GB RAM, 120GB SSD, 500GB HDD)

Einschätzung unserer Autoren

S405

Kon­fi­gu­rier­ba­res Ultra­book

Wer sich für das 14 Zoll-Ultrabook S405 von Schenker entscheidet, kann die Ausstattung annähernd komplett an individuelle Vorlieben anpassen. Wahloptionen gibt es etwa in puncto Display-Auflösung, zudem werden verschiedene Prozessoren und Speicherlösungen angeboten.

Optional mit Full-HD-Display

Konkret verteilt das Display auf seiner Bildfläche wahlweise 1.600 x 900 oder 1.920 x 1.080 Pixel. Dabei ist eine Full-HD-Auflösung sicher kein Muss, aber sie sorgt zumindest für ein scharfes Bild und schafft zudem Platz auf dem Screen – etwa um mehrere Dokumente nebeneinander öffnen zu können. Unabhängig von der Pixelzahl verbaut Schenker in jedem Fall ein Exemplar mit matter Oberfläche, im Fachjargon erkennbar an der Bezeichnung „Non-Glare“. Charakteristisch hierbei: Das Bild sollte auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen gut erkennbar sein, etwa im Freien bei Sonnenschein, bei starker Zimmerbeleuchtung oder wenn man ein weißes Hemd trägt. Letztlich ein klarer Pluspunkt in Sachen Bedienkomfort.

Optional mit zweiter Festplatte

Technisch hat das Ultrabook ab Werk eine 500 GByte-Festplatte im Gepäck, wer mehr benötigt, kann im Konfigurator auf der Homepage gegen Aufpreis allerdings die Kapazität erhöhen (bis 1.000 GByte) oder in Form einer SSD eine zweite Speicherlösung ergänzen. Weitere Hardwarebausteine sind eine Intel-CPU (Pentium oder Core i5 bzw. Core i7), bis zu 16 GByte RAM und eine Grafik, wobei Letztere in der jeweiligen CPU (Onboard) steckt und bei Spielen an Grenzen stößt. Das 14 Zoll-Format indes erlaubt Usern produktives Arbeiten und ist gleichzeitig kompakt und mobil, dabei verspricht Schenker eine Akkulaufzeit von bis zu sieben Stunden. Ins Netz wiederum geht es per LAN, per WLAN oder überall per Mobilfunk, wobei das Modul für Letzteres (UMTS/LTE) nur optional an Bord ist. Und: Wer das Mobilfunk-Modul wählt, verzichtet automatisch auf die Möglichkeit einer zweiten Speicherlösung.

Ein Schenker-Notebook ist interessant, wenn man das Ausstattungspaket auf persönliche Vorlieben zuschneiden möchte – da macht auch das S405 keine Ausnahme. Preislich wiederum beginnt das Ganze für die Einstiegs-Version bei knapp 730 EUR, für ein Ultrabook ist das relativ human.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Schenker S405

Hardware Intel-CPU
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14"
Displaytyp Matt
Konnektivität
Anschlüsse 2 x USB 3.0, HDMI, Audio In/Out, LAN
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 1800 g

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: