Schenker Key 16 im Test

(Notebook)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 16,1"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​9750H
Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Key 16 (i7-9750H, GTX 1660 Ti, 16GB RAM, 500GB SSD)

Test zu Schenker Key 16

    • c't

    • Ausgabe: 15/2019
    • Erschienen: 07/2019

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Key 16 (i7-9750H, GTX 1660 Ti, 16GB RAM, 500GB SSD)

    „... Das Schenker Key 16 leistet sich keine großen Schwächen und ist individuell konfigurierbar. Diese Flexibilität und die ungewöhnliche Bildschirmdiagonale zwischen 15,6 und 17,3 Zoll schlagen aber auf den Preis durch ...“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Key 16

Flexibler Kompromiss zwischen 15 und 17 Zoll

Stärken

  1. viele unterschiedliche Konfigurationen
  2. gutes IPS-Display mit 144 Hz
  3. komfortable Tastatur mit RGB-Beleuchtung

Schwächen

  1. etwas hohes Preisniveau

15,6 und 17,3 Zoll sind die beiden typischen Formate für große Notebooks. Schenkers Key 16 sitzt zwischen beiden Stühlen und ist somit ein echter Exot, der all jene anspricht, die sich nicht zwischen den etablierten Größen entscheiden wollen. Fast alle Komponenten sind vor dem Kauf frei konfigurierbar, weshalb die Preisspanne sehr groß ausfällt. Immer gleich ist das Displaypanel, das mit Full HD und satten 144 Hz vor allem Gamer ansprechen dürfte. Das Gehäusedesign ist neutral gehalten, sodass das Notebook auch im Business-Einsatz keine unerwünschten Eindrücke hinterlässt. Auf der Tastatur im Voll-Layout mit Ziffernblock tippt es sich bequem und der Fingerabdrucksensor ist im Touchpad integriert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schenker Key 16

Subwoofer fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 16,1"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Bildwiederholrate 144 Hz
Nvidia G-Sync vorhanden
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i7-9750H
Prozessor-Kerne 6
Basistakt 2,6 GHz
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-A 3.0 (1x powered) 1x USB-C 3.1 Gen2 , 1x USB-C 3.1 Gen2, 1x Mini DisplayPort 1.4 (unterstützt G-SYNC-fähigen Monitor), 1x HDMI 2.0 (mit HDCP), 1x Kopfhörerausgang, 1x 2-in-1-Audio (Mikrofoneingang + S/PDIF optisch), 1x RJ45 Port (LAN)
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kensington-Schloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 62 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 38 cm
Tiefe 25,2 cm
Höhe 1,99 cm
Gewicht 2100 g

Weiterführende Informationen zum Thema Schenker Key 16 können Sie direkt beim Hersteller unter mysn.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

8 leichte Notebooks im Test

PC-WELT 11/2011 - Denn dank der SSD ist das 11-Zoll-Macbook sehr schnell – besonders beim Start von Programmen und beim Test mit Büro-Software. Durch den gebremsten Prozessors bleibt das Macbook Air 11 außerdem immer leise und erwärmt sich selbst unter Last kaum. Fürs Arbeiten unterwegs empfehlen es nicht nur das geringe Gewicht, sondern auch der sehr helle Bildschirm und die äußerst angenehme Tastatur. Im Test fiel die Akkulaufzeit unter Windows allerdings ziemlich mager aus. …weiterlesen

Notebook: Toshiba Satellite L500-20X

PC-WELT 8/2010 - Bildschirm Der 15,6 Zoll große Bildschirm erzielte im Test eine nur mäßige Note: Er war weder übermäßig hell noch kontraststark. Außerdem spiegelt seine Oberfläche stark. Immerhin reagiert er schnell und eignet sich daher auch zum Filmeschauen. Mobilität Ein Dauerläufer ist das Toshiba Satellite L500-20X nicht. Immerhin hielt es mit einer Akkuladung knapp vier Stunden durch. Es muss also nicht ständig an der Steckdose hängen. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 06.07.2019.