• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​9750H
Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Schenker Compact 15 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test | Getestet wurde: Compact 15 (i7-9750H, RTX 2070, 16GB RAM, 500GB SSD)

    „Plus: Akku wechselbar; individuell konfigurierbar.
    Minus: unter Last sehr laut; kurze Akkulaufzeit.“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Schenker Compact 15
Dieses Produkt
Compact 15
  • ohne Endnote
Schenker Via 15 (Ryzen 5 3500U, 16GB RAM, 512GB SSD, Win 10 Pro)
Via 15 (Ryzen 5 3500U, 16GB RAM, 512GB SSD, Win 10 Pro)
  • Sehr gut 1,0
Schenker Via 15
Via 15
  • Sehr gut 1,4
Schenker Via 15 (Ryzen 5 3500U, 16GB RAM, 512GB SSD, FreeDOS)
Via 15 (Ryzen 5 3500U, 16GB RAM, 512GB SSD, FreeDOS)
  • Gut 1,9
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
Display
Displaygröße
Displaygröße
15,6"
15,6"
15,6"
15,6"
15,6"
15,6"
Displayauflösung
Displayauflösung
k.A.
1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell
Prozessor-Modell
k.A.
AMD Ryzen 5 3500U
AMD Ryzen 5 3500U
k.A.
Intel Core i7-9750H
AMD Ryzen 5 3500U
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM)
Arbeitsspeicher (RAM)
k.A.
16384 MB
k.A.
k.A.
k.A.
16384 MB
Konnektivität
LTE
LTE
k.A.
fehlt
fehlt
k.A.
fehlt
fehlt
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Compact 15

Indi­vi­du­ell kon­fi­gu­rier­ba­rer 15-​Zöl­ler mit OLED-​Dis­play-​Option

Stärken

  1. sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten
  2. mit tollem OLED-Display erhältlich
  3. gute Auf- und Umrüstbarkeit

Schwächen

  1. hoher Aufpreis für OLED-Modelle
  2. mäßige Akkulaufzeiten

Schenker-Notebooks lassen sich vor dem Kauf traditionell sehr stark an die Leistungs- und Preisvorstellungen des Käufers anpassen. So auch beim 15-Zöller Compact 15, der seinem Namen mit dem recht dicken Gehäuse nicht wirklich gerecht wird. Speicher, Prozessor, Display, Grafikchip und Co. sind frei wählbar. In der langen Liste an Optionen fällt besonders das Display ins Auge: Sie können ein OLED-Display mit UHD-Auflösung ordern. Dieses verspricht eine herausragende Bildqualität mit fantastischen Kontrastwerten. Der Haken: Ein heftiger Aufpreis wird fällig. Das Display wird nämlich nur in Kombination mit der Oberklasse-Grafikkarten GeForce RTX 2070 verbaut, was den Preis deutlich in die Höhe treibt. Löblich ist wiederum, dass das Gehäuse den Austausch von Akku, Festplatte und Arbeitsspeicher problemlos ermöglicht. Die verbauten Akkus sind nicht sonderlich ausdauernd, reichen für den Alltag aber aus.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schenker Compact 15

Subwoofer fehlt
Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.1 mit DisplayPort 1.4, 1x USB-A 3.1, 2x USB-A 3.0, 1x Thunderbolt 3, 1x HDMI 2.0, 1x Mini DisplayPort 1.4, 1x Gb LAN, 3x Audio
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kensington-Schloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 62 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,9 cm
Tiefe 25,78 cm
Höhe 2,99 cm
Gewicht 2500 g

Weiterführende Informationen zum Thema Schenker Compact 15 können Sie direkt beim Hersteller unter mysn.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ultrabooks: Jetzt aber schnell!

PC Magazin Spezial 53 Ultrabooks - Denn das 1100 Euro teure Ultrabook kann mit einem Full-HD-Display aufwarten. Die Displays der vier anderen Testkandidaten liefern nur 1366 x 768 Pixel. Zudem ist im Asus ein leuchtstarkes IPS-Panel eingebaut, das breite Betrachtungswinkel ohne Qualitätsverlust erlaubt. Beim Zenbook ist das Display zudem in einen sehr stabilen Display-Deckel eingebettet, der deutlich verwindungssteifer ist als bei den anderen Geräten im Testfeld. …weiterlesen

Mobile Macs: Die Profis

MAC LIFE 12/2012 - MacBook Pro 13" Retina Brandneu und ein echter Hit: Die beiden Modelle des MacBook Pro 13" Retina verfügen über einen Intel-Zweikernprozessor der Baureihe Core i5, 8 GB Arbeitsspeicher und über den On-Board-Grafikchip Intel HD Graphics 4000 mit einer maximalen Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Als Massenspeicher werden 128 und 256 GB Flash-Speicher verbaut. Die Batterie muss spätestens nach sieben Stunden ans Stromnetz. …weiterlesen

Tipps & Tricks Forum

Macwelt 10/2012 - Letzteres ist zwar eine Notlösung, doch für kleine Änderungen eignet sich diese allemal. Und so geht's: Starten Sie Chrome und melden Sie sich mit Ihren Nutzerdaten (Benutzername und Passwort) bei Skydrive.com an. Überspringen Sie zuerst die Mobilversion von Skydrive und tippen anschließend auf das Menü-Icon in der rechten oberen Ecke des Chrome-Fens ters. Im Menü befindet sich der Eintrag "Desktop-Version anfordern". …weiterlesen

Touch oder Taste?

PC Magazin 6/2012 - Sie reicht nur für Casual-Games und Browser-Spiele aus. Auch HD-Video läuft nur auf Dual-Core-Atoms bei erheblicher Prozessorlast. Will man mit dem Netbook oder einem Mini-Notebook spielen oder Videos in hoher Auflösung genießen, dann sollte man zu einem Gerät mit AMD-Fusion-Prozessor greifen. Hier sorgt eine im Prozessor integrierte Radeon-GPU für eine höhere Grakikleistung. Aktuelle DX11-Spiele laufen zwar nicht mit akzeptablen Frameraten, ältere Spiele hingegen schon. …weiterlesen