Samsung DVD-E350 im Test

(DVD-Player)
DVD-E350 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Schnittstellen: Com­po­site-​Video, Scart, Audio-​Aus­gang Ste­reo, USB
Multimedia-Formate: WMA, MP3, JPEG, MKV, DivX
Anwendung: Sta­tio­när
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Samsung DVD-E 350

Fast geschenkt

DVD-Player sind seit einigen Jahren nicht mehr wirklich gefragt. Konsequenz: Die Preise fallen unaufhaltsam. Ein gutes Beispiel dafür ist der DVD-E350 aus dem Hause Samsung. Er kostet im Onlinehandel zur Zeit lediglich 40 EUR – man bekommt ihn folglich fast geschenkt.

Laufwerk und Funktionen

Neben DVDs schluckt das Laufwerk wie immer CDs sowie Rohlinge der Formate DVD-/+R/RW und CD-R/RW, bespielen kann man Letztere mit MPEG2 und 4-, DivX-, WMV-, MP3-, WMA- und JPEG-Dateien. Zur Verfügung steht dabei der 4:3- und der 16:9-Modus, darüber hinaus lassen sich einzelne Kapitel wiederholen oder bestimmte Szenen in Zeitlupe ansehen. Ein Upscaler, mit dem sich schwach auflösende Filme bei Bedarf in einen Full-HD-Streifen ließen, steht leider nicht zur Verfügung, dafür kann man – falls eine Szene aus mehreren Kamerawinkeln aufgenommen wurde – verschiedene Perspektiven wählen. Weiterhin sind ein Zoom und eine Lesezeichen-Funktion an Bord, mit der sich einzelne Szenen markieren und später wieder aufrufen lassen.

Optik, Anschlüsse und Sound

Der Player ist 34 Zentimeter breit, knapp 20 Zentimeter tief und 4,2 Zentimeter hoch, damit zählt er – vor allem verglichen mit modernen Blu-ray-Playern – nicht wirklich zu den eleganten Vertretern seiner Zunft. Der Anschlussbereich wiederum umfasst einen Composite Video- sowie einen Scart-Ausgang (!) zur analogen Bildausgabe an den Fernseher, eine zeitgemäße HDMI-Schnittstelle fehlt hingegen. Den Sound indes transportiert man per koaxialem Digitalausgang oder per zweipoligem Audioausgang zu einer HiFi-Anlage, zudem spricht das Handbuch von einem USB-Anschluss an der Front zum Auslesen passender Speichersticks. Praktisch: Man kann CD-Musik im MP3-Format auf einen USB-Stick kopieren. Abgerundet wird das Paket von einigen Tonformaten, namentlich Dolby Digital sowie DTS Surround.

Die Ausstattung des Samsung DVD-E350 ist natürlich nicht mehr zeitgemäß. Der Preis indes ist für Alltagsuser durchaus attraktiv – wenngleich man festhalten muss: Wer zehn oder 20 EUR mehr auf den Tisch legt, findet heute bereits einen soliden Blu-ray-Player. Falls Interesse besteht: Hier kann man beispielsweise entsprechende Alternativen suchen.

zu Samsung DVD-E350

  • AEG DVD 4556 portabler DVD-Player mit 2X 22,9 cm (9 Zoll) LCD-Monitor, USB-

     DVD Car Cinema 9 Zoll 4556 LCD Schwarz 

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung DVD-E350

Schnittstellen
  • Composite-Video
  • Scart
  • Audio-Ausgang Stereo
  • USB
Multimedia-Formate
  • DivX
  • MKV
  • JPEG
  • MP3
  • WMA
Anwendung Stationär

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung DVD-E 350 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen