Samsung 830 Series im Test

(Interne SSD Festplatte)
830 Series Produktbild
  • Gut 1,6
  • 25 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Technologie: SSD
Schnittstellen: SATA III (6Gb/s)
Bauform: 2,5"
Garantiezeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • 830 Series 128 GB
  • 830 Series 256 GB (MZ7PC256)
  • 830 Series 512 GB (MZ7PC512)
  • SSD 830 mit Notebook Upgrade Kit 256 GB (MZ-7PC256N/EU)
  • mehr...

Tests (25) zu Samsung 830 Series

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Produkt: Platz 6 von 8
    • Seiten: 4

    Note:1,66

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: 830 Series 512 GB (MZ7PC512)

    „Plus: Hohe Performance; Reichhaltiges Zubehör.
    Minus: Hoher Verbrauch unter Last.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 8/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Seiten: 4

    „sehr gut“ (96 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: 830 Series 512 GB (MZ7PC512)

     Mehr Details

    • Computer Bild Spiele

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Produkt: Platz 2 von 16
    • Seiten: 6

    „gut“ (1,65)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Getestet wurde: 830 Series 128 GB

     Mehr Details

    • MyMac

    • Ausgabe: 2/2012 (März/April)
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 1 von 12
    • Seiten: 5

    „sehr gut“ (1,3)

    Getestet wurde: 830 Series 512 GB (MZ7PC512)

     Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 3/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 2 von 16
    • Seiten: 6

    „gut“ (1,65)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Getestet wurde: 830 Series 128 GB

    Geschwindigkeit (82%): „gut“ (1,53);
    Bedienung/Service/Sonstiges (18%): „gut“ (2,34).  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: 830 Series 512 GB (MZ7PC512)

    „... Der Speicherriese überzeugt durch schnelles Datenlesen, im Schnitt mit 334 MByte/s. Wer häufig mit großen Dateien arbeitet, 4 MByte und mehr, kann mit Transferraten von über 450 MByte/s rechnen. Die Zugriffszeit liegt im Mittel bei 13 Millisekunden. Das 830er-Modell mit 512 GByte ist zwar recht teuer, aber sehr gut als Systemfestplatte für Profi-Multimediasysteme geeignet.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 1 von 12
    • Seiten: 4

    „sehr gut“ (1,3)

    „Testsieger“

    Getestet wurde: 830 Series 512 GB (MZ7PC512)

    Die Samsung SSD mit der hohen Kapazität von 512 GB ist äußerst flott - sowohl bei der Datenübertragung als auch beim Booten. Dabei nimmt sie durch ihre geringe Bauhöhe nur wenig Platz weg. Diese Qualität lässt sich Samsung jedoch gut bezahlen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 3 von 10
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,13)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Getestet wurde: 830 Series 256 GB (MZ7PC256)

    Geschwindigkeit (70%): 2,18;
    Ausstattung (15%): 1,33;
    Umwelt und Gesundheit (10%): 3,37;
    Service (5%): 1,50.  Mehr Details

    • com! professional

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Seiten: 1

    Note:1,0

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: 830 Series 512 GB (MZ7PC512)

    „Plus: hohe sequenzielle Übertragungsraten; hohe Übertragungsraten unter Last; SATA-3.0-Schnittstelle; nützliche Software.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 6 von 12
    • Seiten: 4

    Note:1,66

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: SSD 830 mit Notebook Upgrade Kit 256 GB (MZ-7PC256N/EU)

    „Plus: Sehr gute Praxis-Performance; Komplette Ausstattung, 7 mm Bauhöhe.
    Minus: Hohe Leistungsaufnahme unter Last.“  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 06/2012

    „sehr empfehlenswert“

    Getestet wurde: 830 Series 128 GB

     Mehr Details

    • Mac & i

    • Ausgabe: Nr. 6 (Juni-August 2012)
    • Erschienen: 06/2012
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: 830 Series 512 GB (MZ7PC512)

    Schreiben: „gut“;
    Lesen: „sehr gut“;
    Duplizieren: „sehr gut“;
    Booten: „sehr gut“.  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Produkt: Platz 1 von 16
    • Seiten: 4

    Note:1,71

    Preis/Leistung: „gut“, „Spar-Tipp“

    Getestet wurde: 830 Series 128 GB

    „Plus: Top-Performance; Sehr gutes P-/L-Verhältnis.
    Minus: Etwas hoher Stromverbrauch unter Last.“  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 3/2012
    • Erschienen: 02/2012

    Note:1,71

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: 830 Series 128 GB

    „In der 120-GByte-Klasse liefert die Samsung 830 (genaue Bezeichnung: MZ-7PC128D/EU) insgesamt die bisher beste Vorstellung im Testlabor ab, lediglich die Leistungsaufnahme unter Volllast liegt mit bis zu 4,2 Watt über dem Durchschnitt.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 01/2012

    „gut“ (2,07)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Getestet wurde: 830 Series 512 GB (MZ7PC512)

     Mehr Details

zu Samsung 830-Serie SSD

  • 3x Samsung 830 Series MZ-7PC128D 128GB,Intern

    3x Samsung 830 Series MZ - 7PC128D 128GB, Intern

Einschätzung unserer Autoren

830 Series 128 GB

Schneller Umstieg auf SSD

Der Hersteller bietet mit seiner 830 Serie und dem mitgelieferten Upgrade-Kit eine problemlosen Umstieg von einer konventionellen System-Festplatte auf ein Solid State Drive (SSD), das eine deutliche Beschleunigung der Gesamtperformance ermöglicht. Zum Lieferumfang der Vollversion gehört Norton Ghost, das nicht nur für Backup-Zwecke geeignet ist, sondern Festplatten als Ganzes klonen kann.

Somit erspart man sich eine lästige Neuinstallation des Betriebssystems mit allen Programmen – meist eine mehrstündige Angelegenheit, bei der nur wenig Freude aufkommt. Verschlüsselte Systempartitionen sollte man vorher undbedingt entschlüsseln und auch eine Defragmentierung der gesamten Platte ist sinnvoll. Der Stromadapter gehört genauso wie das SATA-Datenkabel und der Einbaurahmen für die nur 1,8 Zoll große SSD zum Lieferumfang. Beim Umbau eines Notebooks sollte man unbedingt ein externes Festplattengehäuse oder einen speziellen USB-zu-SATA-Adapter besitzen, um einen Klonvorgang auf direktem Wege zu vollbringen. Das vom Hersteller entwickelte englischsprachige Tool Magician ermöglicht die einfache Handhabung der neuen SSD und sichert eine verlängerte Lebendauer zu. So lassen sich einerseits die Systeminformationen abrufen, Firmware-Upgrades kinderleicht durchführen und andererseits Leistungsoptimierungen in Benchmarks bewerten. Außerhalb von Windows 7 ist das Tool hilfreich, wenn die Performance einbricht und der alte Leistungsstand wieder hergestellt werden soll.

Auf der Hardware-Seite werkelt in dem 128 GByte großen Mini-Laufwerk der von Samsung selbst entwickelte MCX-Controller mit drei Kernen und 256 MByte DDR2-Speicher als Datenpuffer. Dass sich diese Eigenentwicklung des Herstellers auf Dauer bezahlt macht, ist nach den Stabilitätseinbrüchen beim SandForce-Controller, der in fast allen SSDs verbaut, offensichtlich. Für den Anschluss der Festplatte sollte man unbedingt einen SATA3-Port mit 6 Gbps nutzen, um die volle Performance genießen zu können. Die SSD ist zwar abwärtskompatibel, büßt aber beim Lesen und Schreiben deutlich an Geschwindigkeit ein.

Will man seinem PC oder Notebook so richtig die Sporen geben, muss man bei amazon zwischen 170,- und 190,- einkalkulieren – es lohnt in jedem Fall.

830 Series 256 GB (MZ7PC256)

Die eigene Suppe kochen

Während so gut wie jeder Hersteller von SSDs (Solid State Drives) mit Ausnahme von Intel inzwischen auf die sehr schnellen und etablierten SandForce-Controller setzt, kocht Samsung im Stillen seine eigene Suppe. Das kann man sich auch leisten, wenn man weltweit als größter Hersteller für SSDs da steht. Diese Eigenentwicklung im eigenen Haus wurde mit großer Spannung erwartet, da sich bei der Konkurrenz kaum noch etwas Neues tat.

Während Samsung bei den Vorgängermodellen ein wenig den Anschluss verpasst hatte, sollte es mit der neuen 830er Serie sehr innovativ zugehen. Die selbst entwickelten NAND-Flash-Bausteine der 20 nm-Klasse besitzen ein so genanntes Toggle-Interface, das sowohl Daten an der steigenden als auch an der fallenden Flanke des Signals übertragen kann. Dadurch entsteht ein Performance-Gewin von rund 10 Prozent beim zufälligen Lesen und rund 40 Prozent beim zufälligen Schreiben. Als wesentliche Neuerung steht jedoch der Controller von Samsung da. Mit der Leistung des Controllers und seiner Firmware steigt und fällt die Gesamt-Performance. Auch die von anderen Herstellern bekannten Kompatibilitätsprobleme zwischen NAND-Modulen und dem Controller sind bei Samsung nicht aufgetreten. Der MCX-Controller basiert auf einer ARM-CPU mit drei physikalischen Kernen, die von einem 256 MByte großen Cache unterstützt werden. Ob der Einsatz eines Caches sinnvoll ist, bleibt dahingestellt, denn SandForce hat bereits nachgewiesen, dass die Performance ohne Cache nicht leidet – man verringert jedoch die Gefahr des eklatanten Datenverlustes, falls während eines Schreibprozesses die Stromversorgung ausfallen sollte.

Dass die volle Leistung der neuen 830 SSDs erst na einem SATA3-Controller mit 6 Gbps entfaltet wird ist wohl offensichtlich. Ebenfalls spielt die Gesamtkapazität der SSD eine entscheidende Rolle bei der Schreib-Performance. Beim sequenziellem Lesen hingegen sind alle Version gleich flott – nämlich 520 MByte/s am SATA3- und 270 MByte/s am SATA2-Controller. Bei der Schreibleistung ist der Unterschied nicht so deutlich: mit 320 bis 400 MByte/s am SATA3-Controller punkten die drei großen Modelle, lediglich die 64 GByte Platte hinkt mit 160 MByte/s hinterher. Am langsameren Controller sind der Schreibwert bei den drei großen Modellen auf 270 MByte/s.

Das Preis-Leistungsverhältnis der 830 Series ist durchaus akzeptabel, wenn für eine 512 GByte SSD rund 540 Euro verlangt werden und eine 256 GByte Platte noch 340 Euro kostet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung 830 Series

Technologie SSD
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Bauform 2.5"
Garantiezeit 3 Jahre

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung 830-Serie SSD können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Samsung SSD 830 Series 128 GB

notebookcheck.com 6/2012 - Notebookcheck.com nahm eine externe Festplatte in Augenschein und bewertete sie mit „sehr empfehlenswert“. …weiterlesen