RG910 (91030000) Produktbild
  • Sehr gut 1,1
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 8"
Arbeitsspeicher: 2 GB
Betriebssystem: Android
Akkukapazität: 6000 mAh
Gewicht: 850 g
Erhältlich mit LTE: Ja
Mehr Daten zum Produkt

RugGear RG910 (91030000) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    1,1; Profiklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit dem RugGear RG910 erhält man ein solides Arbeitsgerät. Die leistungsfähige Elektronik ist perfekt gegen Eindringen von Wasser und Staub geschützt, und dank der aktuellen Android-Version mit den neuesten Apps kompatibel.“

zu RugGear RG910 (91030000)

  • RugGear RG910 (8.0", 2/16GB, WiFi, 4G) - schwarz/orange
  • RugGear 91030000 Tablet-PC (NVIDIA Tegra MSM8953, 16GB RAM, Android 7.0) schwarz

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu RugGear RG910 (91030000)

Display
Displaygröße 8"
Displayauflösung (px) 1920 x 1200 (16:10 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 283 ppi
Speicher
Arbeitsspeicher 2 GB
Speicherkapazität 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Prozessorleistung 2 GHz
Prozessortyp Qualcomm Snapdragon 625 (MSM8953)
Akku
Akkukapazität 6000 mAh
Kameras
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Auflösung Frontkamera 5 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 850 g
Breite 23,2 cm
Tiefe 2,2 cm
Höhe 15,6 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE vorhanden
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
NFC vorhanden
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema RugGear RG910 (91030000) können Sie direkt beim Hersteller unter ruggear.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Arbeits-Androide

Tablet und Smartphone 1/2018 - Diese setzt bei Betätigung, ähnlich wie bei vielen Senioren-Smartphones, einen Anruf oder eine Nachricht an vorher eingegebene Empfänger ab, ideal für Menschen, die allein in abgelegenen Gegenden arbeiten. Als besonderen Clou bringt das RG910 eine ausgefeilte Lademimik mit; neben dem magnetischen Ladeanschluss ist auch die USB-C-Schnittstelle zusätzlich als Ladebuchse ausgelegt, es ist sogar ein passendes Kabel für das Steckernetzteil im Lieferumfang. …weiterlesen

Auf die Bedienung kommt es an ...

FACTS 2/2012 - So sieht es nicht nur aus wie ein herkömmliches Notebook, sondern lässt sich auch so bedienen - mit der Besonderheit, dass Android als Betriebssystem darauf läuft. Wenn das Tablet eingesteckt wird, erkennt es die Tastatur automatisch - es ist kein Neustart erforderlich. Zudem verfügt die Dockingstation über gleich zwei USB-Anschlüsse - so lässt sich zum Beispiel ein USB-Stick oder eine USB-Maus anschließen. …weiterlesen

Der verbotene Sieger

Stiftung Warentest 12/2011 - Die besten Kameras bieten Acer, HTC, Motorola, Sony und Toshiba. Das LG-Tablet kann 3D-Bilder auf- 0 nehmen, kann sie aber nicht in 3D darstellen: Das Display ist nicht 3D-tauglich. Die Qualität der Kameras ist insgesamt höchst unterschiedlich. Die schlechteste von Fujitsu liefert wenig überzeugende Bilder und ist auch noch sehr langsam. Kann ich vom Tablet auch drucken? Das hängt vom Betriebssystem ab. So unkompliziert wie vom PC gewohnt funktioniert das Drucken nur bei Windows-Geräten. …weiterlesen

Rechenzwerge

connect 6/2006 - Das Toshiba Portégé M400 wirkt trotz kleinem 12,1-Zoll-Display im Vergleich zum Rest des Testfeldes ziemlich wuchtig. Das liegt vor allem an der durchgehenden Bauhöhe von vier Zentimetern, die einen guten Grund hat: Das M400 ist kein herkömmliches Notebook, sondern ein waschechter Tablet PC. Als solchen kann man das Toshiba auch problemlos im Stehen nutzen und Ein- gaben per Stift vornehmen. …weiterlesen