Renkforce 1500S im Test

(HDMI-Sat-Receiver)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
DVB-S2: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt 1500S

Renkforce 1500 S

Für wen eignet sich das Produkt?

Für Nutzer einer Sat-Anlage, die Bilder in SD- und HD-Qualität empfangen wollen, hat Renkforce den 1500S im Angebot. Pay-TV-Abonnenten, etwa von Astra HD+ oder Sky, müssen weitersuchen, denn ein CI-Plus-Slot beziehungsweise ein integrierter Smartcard-Reader fehlt. Auch an anderer Stelle wurde der Rotstift angesetzt: Zwar gibt es zwei USB-Buchsen, doch in einen TV-Recorder verwandelt sich der DVB-S2-Receiver nach Anschluss eines Speichersticks oder einer entsprechenden Platte nicht.

Stärken und Schwächen

Wer nur ungern darauf verzichtet, Sendungen aufzunehmen oder zwecks zeitversetztem Fernsehen zwischenzuspeichern, sollte das größere Modell von Renkforce ins Auge fassen. Sinnvoll sind externe Speicher trotzdem, denn per USB lassen sich komprimierte Video- (MKV, MOV, RMVB, DAT, AVI), Foto- (JPEG, BMP, GIF, PNG, TIFF) und Audio-Dateien (MP3, WAV, AAC) abspielen. Alternativ rüsten Sie einen USB-WLAN-Adapter von Telestar nach und streamen die Dateien von einem DLNA-Media-Server im Heimnetz. Einen Ethernet-Port für ein LAN-Kabel zum Router gibt es nicht. Steht die Funkverbindung, haben Sie mit einem Breitbandanschluss außerdem Zugriff auf „diverse Internetfunktionen“, hier nennt Renkforce Radiosender, Internetvideos und den bekannten Fotodienst Flickr. Anschlussseitig wirft die 18 Zentimeter breite, vier Zentimeter hohe und zehn Zentimeter tiefe Box nur das Nötigste in die Waagschale, nämlich einen HDMI-Ausgang und einen koaxialen Digitalausgang. Laut Hersteller eignet sich der DVB-S2-Receiver dank DiSEqC 1.2 und USALS für motorgetriebene Sat-Anlagen, auch Einkabellösungen sollen kompatibel sein.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Vollausstattung darf man von einer DVB-S2-Box, die das Konto mit knapp 40 Euro belastet, nicht erwarten. So fehlen Pay-TV-Sender, USB-Aufnahmen, ein Antennenausgang zum Durchschleifen des Signals sowie analoge Buchsen für Fernseher oder Beamer ohne Digitaleingang. Ergänzen Sie das Gerät um einen optionalen WLAN-Dongle, erweitert sich der Funktionsumfang. Leider gibt es bislang weder Praxistests noch Erfahrungsberichte, die verraten würden, ob und wie weit der 1500S seiner Aufgabe gerecht wird.

zu Renkforce 1500 S

  • Renkforce HD-SAT-Receiver 1500S Einkabeltauglich Anzahl Tuner: 1 (398736)
  • Renkforce 1500S HD-SAT-Receiver Einkabeltauglich Anzahl Tuner: 1

    HDTV Satreceiver mit Internetportalfunktion für diverse Anwendungen und Energiesparnetzteil.

  • Renkforce 1500S HD-SAT-Receiver Einkabeltauglich Anzahl Tuner: 1 Schwarz

    HDTV Satreceiver mit Internetportalfunktion für diverse Anwendungen und Energiesparnetzteil.

  • Renkforce 1500S HD-SAT-Receiver Einkabeltauglich Anzahl Tuner: 1

    HDTV Satreceiver mit Internetportalfunktion für diverse Anwendungen und Energiesparnetzteil.

Datenblatt zu Renkforce 1500S

Features
  • HDTV
  • Display
Schnittstellen WLAN optional
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Netzwerk
Media-Streaming vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial
Weitere Produktinformationen: Netzwerkfunktionen NUR mit optionalem WLAN-Adapter

Weitere Tests & Produktwissen