Relaxdays Kinderhelm Test

(Fahrradhelm für Kinder)
  • keine Tests
25 Meinungen
Produktdaten:
Geeignet für: Kin­der
Einsatzbereich: City
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Kinderhelm

Brauchbarer Kinderhelm für kleines Geld

Der Relaxdays Kinderhelm lockt mit einem attraktiven Kurs: Schon für geradezu lächerliche 10 EUR (Amazon) soll der optisch gefällige Kinderkopfschützer derzeit zu haben sein. Bei aller Skepsis gegenüber derartigen Low-Cost-Modellen: Angesichts seiner recht ordentlichen Eckdaten ist die Anschaffung des von Relaxdays vertriebenen Modells zumindest für Eltern eine Überlegung wert, die bei der Wahl ihres Kinderhelms zuallererst auf das Portemonnaie achten müssen. Denn er bietet zwar nichts Bemerkenswertes, liegt aber auch nicht gänzlich abseits der gültigen Sicherheitsstandards.

Kein solider Verbund von Oberschale und Schaumkern

Zweifel sind allerdings in einem Punkt begründet: Der Blick ins Datenblatt liefert keine verlässlichen Rückschlüsse auf ein ausreichendes Schutzniveau im Falle eines Sturzes. Denn das Konstrukt scheint ohne die besonders bewährte Inmold-Verbundbauweise auszukommen, die den inneren Schaumkern mit der Oberschale durch ein spezielles Spritzgießverfahren zu einem einzigen, festen Helmkörper flächig verbindet. Bei diesem Produktionsverfahren kommen Hitze und Druck zum Einsatz, die in einem Arbeitsschritt die Innenschale unter die Außenschale des Helms schäumen. Resultat sind sichere, leichte und langlebige Helme mit einem hohen Schutzniveau gegen mechanische Einwirkungen, etwa bei einem Sturz auf spitze Gegenstände.

Der Schwerpunkt liegt auf Belüftung

Solche Helme sind allerdings kaum in der Sub-15-EUR-Klasse zu finden und der Relaxdays richtet sich gerade an eine Zielgruppe mit einem schmaleren Budget. Dennoch sollte ein solcher Helm ein ausreichendes Maß an Sicherheit und Tragekomfort bieten. Wohl aus diesem Grund legt der Anbieter den Fokus auf Belüftung: 14 Lüftungsschlitze verhindern Hitzestau beim sportlichen Radeln und offenbaren damit, dass man es mit einem ausgewachsenen Kinderhelm für den selbst schon aktiven Nachwuchs zu tun hat, nicht etwa mit einem Mitfahrerhelm, bei dem der Luftdurchsatz kaum eine Rolle spielt. Erfreulich und unabdingbar sind die Insektengitter in den vorderen Belüftungsöffnungen. Denn Kinder neigen sehr häufig zu fatalem Fehlverhalten, wenn Insekten oder anderes Stechgetier unter die Helmschale geraten.

Verstellbarer Sicherheitsriemen

Weiteres Lob gebührt dem Schutzbereich: Die Schale umschließt Ohren und Hinterkopf und ist mit einem verstellbaren Sicherheitsriemen ausgestattet. Das justierbare Gurtsystem ist nicht nur ohne große Fummelei zu bedienen, sondern punktet ohne Weiteres auch in der Rubrik Unfallschutz und Sicherheit: Nur gut einstellbare (und auch eingestellte) Riemen sorgen dafür, dass der Helm nicht zu locker auf dem Kopf sitzt und seine Schutzwirkung vollends entfalten kann. Von einer Kopfbandverstellung mittels Drehrad nach dem Vorbild hochwertiger Markenhelme ist allerdings nirgendwo die Rede. Auf der Habenseite wiederum präsentiert er das Visier für erhöhten Gesichtsschutz sowie einen Kantenschutz zum Schutz bei kindtypischem Gebrauch. Als Gelegenheitshelm kann er durchaus punkten, für den Intensivgebrauch sollten allerdings Kopfschützer wie der KED Meggy, Uvex Uvision kid oder Alpina Rocky in die engere Wahl gezogen werden.

Kundenmeinungen (25) zu Relaxdays Kinderhelm

25 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
18
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Relaxdays Kinderhelm

Einsatzbereich City
Geeignet für Kinder
Größe 55 - 56 cm, 53 - 54 cm, 51 - 52 cm
Gütesiegel EN DIN 1078
Werkstoff EPS

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen