• Gut 2,2
  • 3 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 6,4"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 64 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Realme XT im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: flüssige Performance; gut ausgeleuchtetes AMOLED-Display; überzeugende Kameraqualität; zuverlässiger, schneller Fingerprintreader; gute Schnittstellen-Ausstattung (u.a. USB-C, Klinkenanschluss, Kartenleser, NFC).
    Contra: kein echtes Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zur hauseigenen Konkurrenz (u.a. besser und kaum teurer: Realme X2, günstiger und ähnlich solide: Realme 5 Pro). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (79%)

    Stärken: gute Fotoqualität, auch bei wenig Licht; alltagstaugliche Ausdauer; leistungsstarkes System; hoher Gegenwert fürs Geld.
    Schwächen: unausgereiftes Energiemanagement; gewöhnungsbedürftige Benutzeroberfläche; schwächelndes GPS. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    4,1 von 5 Sternen

    Pro: Gorilla Glass 5 auf beiden Siten; schöne Optik und gute Handhabung; klasse AMOLED-Display; schnelle und zuverlässige Leistung; hervorragende Akkulaufzeit; schnelles Laden; gute Fotoqualität bei Tag und Nacht; sehr gute Porträtaufnahmen; in allen Auflösungen mit toller Videoqualität; ausgezeichnete Selfies und stabilisierte Selfie-Videos; eigener Speicherkartenslot; klassischer Koprhöreranschluss.
    Contra: begrenzte Verfügbarkeit; wenig überzeugende Aufnahmen mit der Makro- und Ultraweitwinkelkamera; elektronische Bildstabilisierung nur bei Full-HD-Videos. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ähnliche Produkte im Vergleich

Realme XT
Dieses Produkt
XT
  • Gut 2,2
Realme X2 Pro
X2 Pro
  • Gut 1,8
Realme 6 Pro
6 Pro
  • Gut 1,9
Realme X2
X2
  • Gut 2,0
Realme 6
6
  • Gut 2,1
Realme 6i
6i
  • Befriedigend 2,8
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
Geräteklasse
Geräteklasse
Mittelklasse
Mittelklasse
Mittelklasse
Mittelklasse
Mittelklasse
Einsteigerklasse
Display
Displaygröße
Displaygröße
6,4"
6,5"
6,6"
6,4"
6,5"
6,5"
Technologie
Technologie
OLED
OLED
IPS
OLED
IPS
IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera
64 MP
64 MP
64 MP
64 MP
64 MP
48 MP
Hardware & Betriebssystem
Speicher
Erweiterbarer Speicher
Erweiterbarer Speicher
vorhanden
fehlt
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
Verbindungen
Dual-SIMinfo
Dual-SIMinfo
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

XT

Preis-​Leis­tungs-​Tipp: Ober­klasse-​Niveau zum Mit­tel­klasse-​Preis

Stärken

  1. starker Akku
  2. solide Kameraqualität
  3. gute Performance

Schwächen

  1. stark veränderte Nutzeroberfläche
  2. Fingerabdruckleser im Display träge

Realme macht derzeit mit sehr günstigen Geräten auf sich aufmerksam. Das gilt auch für das Realme XT, das mit 279 Euro bereits in der Mittelklasse angesiedelt ist. Die Ausstattung befindet sich auf Oberklasse-Niveau: Der farbkräftige OLED-Bildschirm macht einen sehr guten Eindruck und der Akku ist mit 4.000 mAh großzügig bemessen. Auf der Rückseite prangen gleich vier Kameralinsen, wobei eine nur eine Unterstützungskamera für Tiefenerkennung ist. Die Weitwinkel- und Ultraweitwinkel-Kameras machen aber gute Bilder. Sogar bei wenig Licht bleiben die Ergebnisse solide. Mit satten 8 GB RAM und einem schnellen Chipsatz sind auch aufwendigere Apps kein Problem für das Realme. Statt dem normalen Android kommt eine abgewandelte Variante mit eigener Oberfläche zum Einsatz, die vage an Apples iOS erinnert – etwas gewöhnungsbedürftig, aber kein Beinbruch. Der Fingerabdrucksensor ist unter dem Display und reagiert nur etwas verzögert auf den Fingertipp.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Realme XT

Display
Displaygröße 6,4"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 402 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 64 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 64 MP Weitwinkel (f1,8) 8 MP Ultraweitwinkel (f/2,25), 2 MP Makrokamera, 2 MP Tiefensensor
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 16 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 16 MP Weitwinkel (f/2.0)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 8 GB
Arbeitsspeicher 8 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,2 mm
Tiefe 8,6 mm
Höhe 158,7 mm
Gewicht 183 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Realme XT können Sie direkt beim Hersteller unter realme.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Apple iPhone 7

PC-WELT 12/2016 - Es darf also in den Pool fallen. Tauchen sollten Sie damit besser nicht. Das Wide-Gamut-Display ist nun durchgängig per Farbmanagement geregelt. Im Test fällt auf, dass der Bildschirm knackigere und natürlichere Farben darstellt. Das Design soll laut Apple ganz neu sein. Tatsächlich ähnelt das iPhone 7 zumindest auf den ersten Blick sehr dem Vorgänger iPhone 6 (S). Der Hersteller verlegt auf der Rückseite lediglich die Antennenstreifen an die Ränder oben und unten. …weiterlesen

Die neue Mittelklasse

Computer Bild 1/2016 - Und viele Billigheimer um 150 Euro machen schon gleich nach dem Kauf mehr Stress als Spaß. Welche neuen Mittelklasse-Modelle Gold wert sind, klärt der Test. Edle Materialien, hochwertige Verarbeitung und tolles Design - all das gab's bis vor Kurzem nur in der teuren Oberklasse. Doch jetzt treten mit dem Huawei G8 und dem One-Plus X im Test gleich zwei Kandidaten mit hochwertigen Metall- und Glasgehäusen in der 300-Euro-Klasse an. …weiterlesen

Angriff in der Billigklasse

E-MEDIA 4/2015 - Mit dem Lumia 535 ist Nokia in Sachen Smartphones endgültig Geschichte. Statt des traditionsreichen finnischen Markennamens prangt nun Microsoft als Hersteller auf dem Gerät. Das neue Smartphone kostet lediglich 119 Euro und reiht sich damit in die Einsteigerklasse ein. Dort, wo der Softwareriese noch den größten Erfolg mit seiner Lumia-Serie hat. Damit ist aber auch klar: Technische Wunder darf man sich von dem 5 Zoll-Gerät nicht erwarten. …weiterlesen

Frisch auf den Tisch

connect 5/2012 - Motorola Motoluxe Mit speziellen Funktionen und Alles-OK-Melder: Das Motoluxe reiht sich in die Android-Mittelklasse ein und zeigt Charakter. Motorola hat es bisher stets verstanden, seinen Android-Smartphones einen markanten Stempel aufzudrücken, erinnern wir uns an die Modelle Backflip, Flipout und Milestone. Das neue Motoluxe setzt in Sachen Gehäusedesign zwar keine Akzente, hat aber immerhin den Alles-OK-Melder exklusiv. …weiterlesen

Schick, schlank und supersensibel

PCgo 1/2009 - Außerdem gibt es ein Jogging-Programm. In Kombination mit dem GPS-Empfänger lassen sich so Laufstrecken aufzeichnen. Wie die anderen iPhone-Konkurrenten kann auch das UMTS-Handy von LG dank HSDPA und WLAN schnelle Online-Verbindungen zum Internet aufbauen. Blackberry Curve 8900 und 9530 Storm Die beiden Neuen von RIM (Research in Motion) unterscheiden sich am ehesten von dem Hype-Handy aus Kalifornien. …weiterlesen

Androiden-Aufmarsch

SFT-Magazin 3/2018 - Ab Werk läuft das Smartphone mit Android 7.0 Nougat, die Ankündigung eines Updates auf Android 8 Oreo gibt es bislang nicht. Das zuvor zugesagte Nougat-Update für das Idol 4S hat TCL wieder abgesagt - kein gutes Omen für das neue Gerät. Die Single-Kamera des Idol 5S bietet eine Fotoauflösung von 12 Megapixel und nimmt Videos nur in Full-HD-Qualität auf, was für diese Preisklasse unterwältigend ist. …weiterlesen

Chinesisch Italien

Android Magazin 3/2016 - Das 1993 gegründete, aber erst Ende 2013 in Coolpad Group Limited umbenannte Unternehmen gehört laut Forbes mit einem Börsenwert von 1,2 Milliarden US-Dollar zu den 50 stärksten Unternehmen Asiens. Andere Medien berichten, Coolpad habe, und wir verwenden hier mit Bedacht den Konjunktiv, Hersteller wie Motorola und HTC bereits 2013 bei den Verkaufszahlen überholt und sei nach eigenen Angaben 2014 bereits der siebtgrößte Produzent weltweit gewesen. …weiterlesen