ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 13,3"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Core i7-​1065G7
Arbeitsspei­cher (RAM): 16 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Blade Stealth 13 (2020)

  • Blade Stealth 13 (2020) (i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q, 16GB RAM, 512GB SSD, 120-Hz-FHD-Display) Blade Stealth 13 (2020) (i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q, 16GB RAM, 512GB SSD, 120-Hz-FHD-Display)

Razer Blade Stealth 13 (2020) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Hardware-Mag Award: Editors Choice“

    Getestet wurde: Blade Stealth 13 (2020) (i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q, 16GB RAM, 512GB SSD, 120-Hz-FHD-Display)

    Pro: kompaktes und hochwertiges Gehäuse; sehr gute Performance; flotter SSD-Speicher; überzeugende Software; ordentliche Tastatur (Layout, Beleuchtung).
    Contra: teuer; Geräuschentwicklung unter Last. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „excellent hardware“

    Getestet wurde: Blade Stealth 13 (2020) (i7-1065G7, GTX 1650 Ti Max-Q, 16GB RAM, 512GB SSD, 120-Hz-FHD-Display)

    „Positiv: sehr gute Leistung im Alltag; hochwertiges Metallgehäuse; äußerst kompakt und leicht; gute Laufzeiten; gutes Display; sehr gutes Touchpad; im Leerlauf lautlos.
    Negativ: geringe Anschluss-Vielfalt; ungewöhnliches Tastatur-Layout.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Razer Blade Stealth 13 (2020)

Einschätzung unserer Autoren

Mini-​Note­book mit Gra­fik­power

Stärken
  1. kompakt und leicht
  2. tolles Display
  3. genug Leistung für aktuelle Spiele
  4. lautlos im Leerlauf
Schwächen
  1. wenige Anschlüsse
  2. nur 4 GB Grafikspeicher

Das Razer Blade Stealth 13 verbessert die Erfolgsformel in der 2020er-Version weiter: Starke und spielefähige Hardware auf kleinstem Raum mit guten Akkulaufzeiten. Das einfach tragbare Gerät setzt auf Nvidias Einsteiger-Grafikchip GTX 1650 Ti, der für aktuelle Games genug Leistung bietet. Der auf 4 GB beschränkte Grafikspeicher erfordert allerdings bereits heute Einschnitte bei Qualitätseinstellungen wie Schatten und Texturen. Das Blade Stealth 13 macht auch beim Arbeiten eine gute Figur. Die Kühlung arbeitet bei geringer Last und im Leerlauf so gut wie lautlos und die Akkulaufzeit ist angesichts der stets aktiven Grafikkarte respektabel. Das Display überzeugt ebenfalls auf ganzer Linie. An dem kompakten Gehäuse bringt Razer nur wenige Anschlüsse unter. So wurde auf einen HDMI-Anschluss, einen Kartenleser und einen LAN-Kabel-Anschluss verzichtet.

von Gregor Leichnitz

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Razer Blade Stealth 13 (2020)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 13,3"
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikspeicher 4 GB
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB 3.1 Gen1, 1x USB 3.1 Gen2, 2x USB Typ-C, 1x Thunderbolt 3, 1x 3,5-mm-Kombianschluss
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Sicherheitsschloss fehlt
Kartenleser fehlt
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 53,1 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 30,46 cm
Tiefe 21 cm
Höhe 1,53 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Razer Blade Stealth 13 (2020) können Sie direkt beim Hersteller unter razer.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: