Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
11 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Lades­lots: 1
Gewicht: 0,152 g
Kapa­zi­tät: 5000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Raidsonic Icy Box IB-PBa5000 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    6 von 6 Punkten

    „Der IB-PBa5000 ist mal eine gelungene Kombination aus einem schnöden mobilen Akku und einem wichtigen Reise-Accessoire.“

Kundenmeinungen (11) zu Raidsonic Icy Box IB-PBa5000

3,6 Sterne

11 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (36%)
4 Sterne
4 (36%)
3 Sterne
1 (9%)
2 Sterne
1 (9%)
1 Stern
2 (18%)

3,6 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Raidsonic Icy Box IB-PBa 5000

Bie­tet mehr als ein­fach nur Saft

Das Unternehmen Raidsonic hat mit der Icy Box IB-Pba5000 die Powerbank neu erfunden. Das praktische Gerät ist deutlich mehr als einfach nur ein externer Zusatzakku für die Packung Extra-Strom: Es dient auch als Nachttischwecker, Standkalender und Thermometer. Im Grunde wurde hier eine Digitaluhr mit einem Wetterdienst und einer Powerbank kombiniert. Dadurch avanciert das nachtschwarze Kästchen zum perfekten Reise-Accessoire, das gleich noch im Urlaub andere zentrale Bedürfnisse befriedigt.

Klein, aber klobig

Allerdings verweist der Name Icy Box schon auf einen Nachteil: Das gute Stück ist nicht gerade die flachste Powerbank am Markt. Während Länge und Breite mit 88 x 55 Millimetern sogar vergleichsweise kompakt ausfallen, ist die Bautiefe mit 23 Millimetern doch sehr üppig. Das hat aber seinen Grund: Auf diese Weise kann die kleine Box eben auch seitlich aufgestellt werden, damit man die LED-Anzeige direkt im Blick hat, wenn die Powerbank gerade als Uhr und Wecker ihren Dienst auf dem Nachttisch verrichtet.

Geringe Ladungskapazität

Letzten Endes ist aber natürlich dann doch die Leistung als Powerbank interessant – da gibt es kein Drumherumrreden, bei allen schönen Zusatzfunktionen. Und hier schafft die Box trotz ihrer üppigen Bautiefe leider nur 5.000 mAh. Oder besser: Das ist das, was nominell an Nennladung enthalten ist. Davon gehen natrlich noch Wandlungsverluste, Tiefentladungsschutz und andere Verluste ab, so dass am Ende vermutlich etwa 3.500 bis 4.000 mAh übrig bleiben. Das reicht bei den meisten modernen Smartphones für eine volle Aufladung.

Dafür wiederum recht teuer

Mit den mittlerweile üblichen Powerbank-Monstern, die vier bis fünf Ladungen enthalten, kann die Icy Box also nicht mithalten. Und somit fällt dann auch wiederum der Anschaffungspreis etwas arg stolz aus. 36 Euro werden auf Amazon derzeit aufgerufen – dafür erhält man sonst gut und gerne Produkte mit 15.000 mAh Nennladung. Das ist dann eben schon ein Unterschied, der schmerzlich zu bemerken ist. Hier muss jeder selbst wissen, ob er so viel mehr für den Zusatznutzen auszugeben bereit ist.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Raidsonic Icy Box IB-PBa5000

Ladeslots 1
Gewicht 0,152 g
Features Ladezustandsanzeige
Kapazität 5000 mAh
Weitere Produktinformationen: Multifunktions-Ladestation mit Wecker & Thermometer & Kalender

Weiterführende Informationen zum Thema Raidsonic Icy Box IBPBa5000 können Sie direkt beim Hersteller unter raidsonic.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spannender Reisebegleiter

Tablet und Smartphone - Mobile Akkus gibt es mittlerweile viele. Einer, der neben der Notfallversorgung fürs Smartphone noch mit pfiffigen Zusatzfunktionen aufwartet, wie der Icy Box IB-PBa5000 ist mir bislang jedoch noch nicht untergekommen.Im Kurztest befand sich ein Ladegerät, das mit 6 von 6 Punkte abschnitt. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Qualität, Praxis und Ausstattung. …weiterlesen