• Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: D/A-​Wand­ler
Eingänge: Digi­tal Audio (koaxial), USB, Digi­tal Audio (optisch)
Ausgänge: Digi­tal Audio (koaxial), Kopf­hö­rer, XLR, Cinch
Mehr Daten zum Produkt

Questyle Audio CMA400i im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Ein durch und durch professionell gemachter Wandler zum überaus fairen Kurs. ... Klangpotential ist ... beim CMA400i reichlich vorhanden, weshalb er möglichst mit hochwertigem Umfeld betrieben werden sollte. Für Freunde von Kopfhörern ist der Queststyle sicher ein ganz heißes Eisen.“

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    „überragend“ (4,7 von 5 Sternen)

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Questyle Audio CMA400i

Typ D/A-Wandler
Eingänge
  • Digital Audio (optisch)
  • Digital Audio (koaxial)
  • USB
Ausgänge
  • Cinch
  • XLR
  • Kopfhörer
  • Digital Audio (koaxial)
Tonformate 44.1K-384K/16-32Bit PCM, DSD native, DSD64 / 128 / 256
Abmessungen 279 x 189 x 55 mm
Gewicht 2,4 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Questyle Audio CMA400i können Sie direkt beim Hersteller unter questyle.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ein DAC für den Kopf

HIFI-STARS Nr. 38 (März 2018-Mai 2018) - Im Betriebsmodus AMP hingegen können die Kopfhörerbuchsen genutzt werden. Beide Ausgänge können also nicht zeitgleich genutzt werden. Zuerst schließe ich den CMA400i an mein Notebook an und benutze zum Abspielen der Audiodateien das oben erwähnte Programm Foobar2000. Als Quelle dient eine externe Festplatte mit Musikstücken von Pink Floyd, genauer gesagt dem Album "The Division Bell" in der 96-kHz-/ 24-Bit-Version. …weiterlesen

Wie verwandelt

stereoplay 5/2009 - Die Ansprüche der Leser stehen auf der Wunschliste der Redakteure. Für sie hieß es vor dem Test, alle gängigen Formate auf einer externen Festplatte zu verewigen. Als Referenz rippte stereoplay mit „Exact Audio Copy“ den Sampler „Closer To The Music“ vom audiophilen Label Stockfisch Records. „Format Wandler“ vom Ulmer Software-Anbieter S.A.D. konvertierte die Titel zu MP3, AAC und WMA. Die Vorlagen von 96- oder 192kHz-High-Resolution fischte sich stereoplay aus dem Netz; …weiterlesen