Qnap NASbook TBS-453A-4G im Test

(NAS-Server)
  • ohne Endnote
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Laufwerksschächte: 4
NAS-Gehäuse: Ja
Arbeitsspeicher: 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Qnap NASbook TBS-453A-4G

    • c't

    • Ausgabe: 13/2016
    • Erschienen: 06/2016

    ohne Endnote

    „... Die gemessene Idle-Leistungsaufnahme fällt mit 12 Watt nicht aus dem Rahmen, erscheint uns aber für ein mit SSDs bestücktes NAS etwas zu hoch. Auch wenn es sich hier eher um einen Mikro-Server als einen reinen Netzwerkspeicher handelt, sollte angesichts der modernen Hardware weniger möglich sein. ...“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 07/2016

    ohne Endnote

     Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 07/2016

    ohne Endnote

    „excellent hardware“

    „Positiv: sehr kompakt; hohe Performance und sehr gute Datentransferraten; sehr niedriger Stromverbrauch und leiser Betrieb; sehr gute Anschlussmöglichkeiten (2x HDMI, 4x USB 3.0, 2x Mic in, Analog out); leistungsfähiges Betriebssystem QTS.
    Negativ: ‚nur M.2-SSDs einsetzbar‘; hoher Preis.“  Mehr Details

zu Qnap NASbook TBS-453A-4G

  • NAS QNAP TBS-453A-4G 4x1,6GHz/4GB 5xGbLan/4xUSB3.0/2xHDMI
  • QNAP TBS-453A-4G 4 Bay Desktop NAS Gehäuse 4GB RAM

    Turbo NASbook TBS - 453A - 4G

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Qnap TBS453A4G

Qnap TBS453A4G

Für wen eignet sich das Produkt?

Trotz oder gerade wegen der gleichen Größe wie etwa ein Schulbuch sorgt der NAS-Server Qnap NASbook TBS-453A-4G für Aufsehen. Um dies zu erreichen, werden spezielle Festspeicher benötigt, die die schnelle Schnittstelle M.2 nutzen und recht kostspielig sind. Er bringt alles mit, um fast geräuschlos zu arbeiten und Inhalte auch in der Auflösung 4K zu streamen. Zusammengefasst sorgen die Eigenschaften dafür, dass er am besten im Wohnzimmerschrank nahe des Fernsehers aufgehoben ist.

Stärken und Schwächen

Die Festplatten im Miniformat werden genau deshalb für den NAS-Server verwendet. Die Zugriffsgeschwindigkeit einer einfachen Ausführung würde den möglichen Zugriff über das Netzwerk bereits um das Dreifache überbieten. Dafür sind übrigens zwei Gigabit-LAN-Ports vorhanden. Einer davon ist ein Switch mit vier Ausgängen. Das bedeutet, dass es insgesamt fünf LAN-Ports gibt, die aber zusammen nur die Geschwindigkeit von zweien besitzen. Das ergibt eine Lesegeschwindigkeit von über 200 Megabyte in der Sekunde. Wegen des guten Prozessors und Arbeitsspeichers, die gemeinsam auch einem Notebook ordentlich Leben einhauchen würden, laufen Verschlüsselung und Streaming sowie weitere Programme zügig ab. Nebenbei ist das Ganze auch ein Multimedia-PC mit Fernbedienung und zwei HDMI-Ausgängen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Alles in allem wird es ein teurer und gleichsam spektakulärer Spaß. Im Internethandel büßt man durch den Kauf etwa 500 Euro ein und SSDs für M.2 sind da noch nicht dabei. Als Argumente für den Netzwerkspeicher kommen die absolut minimale Größe und seine verhältnismäßig hohe Rechenkraft in Betracht. Ein NAS mit gewöhnlichen Festspeicherplatten für SATA würde jedoch das gleiche leisten, hätte aber mehr Platzbedarf – wenn auch nicht viel. 430 Euro müssen für den TS-453S Pro von Qnap eingeplant werden und die Speichermedien gibt es für Hälfte von M.2-Steckkarten.

Datenblatt zu Qnap NASbook TBS-453A-4G

Speicher
Laufwerksschächte 4
Typ
NAS-Gehäuse vorhanden
Hardware
Arbeitsspeicher 4 GB
Prozessortyp Intel Celeron N3150
Prozessorgeschwindigkeit 1,6 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA vorhanden
M.2 vorhanden
Extern
LAN vorhanden
HDMI vorhanden
Audioausgang vorhanden
Audioeingang vorhanden
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 vorhanden
USB 3.0 vorhanden
USB-C fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Qnap TBS453A4G können Sie direkt beim Hersteller unter qnap.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Portables NAS für M.2-SSDs

c't 13/2016 - Der Netzwerkspeicher QNAP TBS-453A stellt bis zu 4 TByte Speicherplatz im LAN bereit. Ad-hoc-Arbeitsgruppen verknüpft er mit seinem integrierten Switch. Auf Wunsch agiert das Gerät auch als Arbeitsplatz-PC.Ein mobiles NAS für M.2-SSDs wurde geprüft. Man vergab keine Endnote. …weiterlesen

Leises Quad-Core-NASbook mit vier M.2-SSDs im RAID

ComputerBase.de 7/2016 - Im Produktcheck war ein NAS-Server, der keine Endnote erhielt. Die Produktbewertung erfolgte anhand der Kriterien Geschwindigkeit, Leistungsaufnahme, Lautstärke, Verarbeitung und Software. …weiterlesen