Ø Gut (1,9)

Keine Tests

(40)

Ø Teilnote 1,9

Produktdaten:
Betriebsart: Halb­au­to­ma­tisch
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Digitalisierung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

USB-Plattenspieler UPM-200

Stromversorgung via USB

Wer sich für den USB-Plattenspieler UPM-200 von Q-Sonic entscheidet, weil er seine Vinyl-Sammlung in ein digitales Format bringen will, spart ein externes Netzteil: Der Strom kommt vom via USB angeschlossenen Computer.

Der Plattenteller dreht sich, sobald man das Gerät mit dem USB-Anschluss eines Computers verbindet. Soll der Plattenteller nur dann rotieren, wenn sich der Tonarm über der Langspielplatte befindet, muss man den Auto-Stop-Schalter auf ON stellen. Bei Single-Platten muss der Schalter immer auf ON stehen, ansonsten wird die Wiedergabe vorzeitig beendet. Der Teller rotiert entweder mit 33 1/3, mit 45 oder mit den bei Schallackplatten üblichen 78 Umdrehungen pro Minute. Man setzt den „ausbalancierten“, 22 Zentimeter langen Tonarm manuell auf die Platte, anschließend wird er ganz von selbst in die Ausgangsposition zurückgeführt (Halbautomat). Wer den Plattenspieler mit seiner HiFi-Anlage verbinden will, findet gleich neben der USB-Schnittstelle passende Cinch-Buchsen. Dank eingebautem Vorverstärker braucht man keinen speziellen Phono-Eingang, sondern kann die normalen Cinch-Eingänge einer HiFi-Anlage beziehungsweise aktive Lautsprecherboxen nutzen. Zum Lieferumfang gehört eine PC-Software namens „Musik & Audio Restaurator Pro 5“, mit der man seine Schätze aufnehmen und die Aufnahmen nachträglich optimieren, sprich: von Rauschen, Kratzen und anderen Störungen befreien kann. Im Lieferumfang sind ferner ein Adapter für Single-Platten, ein USB-Kabel und natürlich eine Bedienungsanleitung enthalten. Das Gerät ist 30,5 Zentimeter breit, 8,8 Zentimeter hoch, 24 Zentimeter tief und nur 895 Gramm schwer.

Mit knapp 40 Euro ist der Q-Sonic gefährlich günstig, Test- oder Erfahrungsberichte gibt es bis dato nicht. Musikenthusiasten, die ihre Vinylsammlung in bester Qualität digitalisieren wollen, sind mit einem hochwertigen Plattenspieler, dem ein passender USB-Vorverstärker zur Seite steht, sicher besser beraten.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Q-Sonic USB-Platten- & Kassetten-Spieler UPM-700 + Audio Restaurator 10

    MCs, LPs & Singles digitalisieren und mit genialer Musik - Software veredeln Schützen Sie wertvolle Erinnerungen: ,...

Kundenmeinungen (40) zu Q-Sonic USB-Plattenspieler UPM-200

40 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
19
4 Sterne
10
3 Sterne
7
2 Sterne
0
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Q-Sonic USB-Plattenspieler UPM-200

Features Digitalisierung
Technik
Betriebsart Halbautomatischinfo
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung vorhanden
Konnektivität
Cinch fehlt
USB vorhanden
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Q-Sonic USB-Plattenspieler UPM-200 können Sie direkt beim Hersteller unter q-sonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

T + A G 10-2AudioBlock PS 100Dual DTJ301.1 USBRega RP1 PerformanceBergmann Audio MagneRega RP3Clearaudio OvationEuroaudioteam E-FlatLenco L-3807Dual CS 460