Pogo Structures POGO 3 Test

(Segelboot)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • CE-Kategorie: A
  • Länge (LüA): 6,5 m
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Pogo Structures POGO 3

    • Yacht

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Neuer Mini-Racer von Pogo für die boomende Mini-Szene. Das Boot wurde von Guillaume Verdier mit einem auffällig voluminösen Bug gezeichnet. Ob es der Favoritenrolle für das Mini-Transat 2015 gerecht werden kann, muss sich zeigen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Pogo Structures POGO 3

Breite 3 m
CE-Kategorie A
Gewicht 920 kg
Länge (LüA) 6,5 m

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Weg ist das Ziel segeln 1/2014 - Schon fährt das blaue Boot namens Fibs wie auf Schienen weiter. Der Bootstyp, der dieses himmlisch entspannte Segeln ermöglicht, heißt Scangaard 26. Sein Schöpfer Alexander Berg folgt mit ihm dem Trend zum Boot für Tagesund Wochenendtouren, setzt aber auf einen langen Kiel als entspannendes Element. Kleines, großes Vorbild Die kleine Werft Degerö Yachtbau in Fahrdorf an der Schlei hat sich dem Bau kleiner Langkieler mit klassischen Linien verschrieben. …weiterlesen


Perfekt ins Wasser! segeln 4/2013 - Und verschlissene Segel produzieren unverhältnismäßig viel Krängung, lassen das Boot schnell stampfen, weniger Höhe laufen und machen es generell langsamer und schlechter in seiner Performance." Zur Pflege gehört schon die Lagerung: Im Winter sollten die Segel vom Unterliek ausgehend in mindestens ein Meter breiten Bahnen locker gelegt und anschließend in ausreichend große Säcke verstaut werden. …weiterlesen


Runderneuert segeln 1/2013 - Damit verbundene Winddreher verursachen einen konfusen, ruppigen Seegang mit kurzen, durcheinanderlaufenden Wellen von etwa einen Meter Höhe. Wir haben das Groß der neuen Bavaria Vision 42 zu etwa einem Drittel in den Mast gerollt, den Baum ganz nach Lee gefiert und das Achterstag so weit wie möglich durchgeholt. …weiterlesen