M6S Plus (512 GB) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Technologie: SSD
Schnittstellen: SATA III (6Gb/s)
Bauform: 2,5"
Garantiezeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

M6S Plus (512 GB)

Mit­tel­klasse gegen Flüch­tig­keit

Gemessen an ihren Funktionsmerkmalen verdient sich die Festplatte Plextor M6S Plus (512 GB) eine Einstufung auf mittlerem Leistungsniveau. Das seit Anfang 2015 auf dem Markt verfügbare Modell ähnelt in Design und Ausstattung dem gleichnamigen Vorgänger. Einzige Änderung betrifft den eingesetzten NAND-Flash-Speicher von Samsung: Er gehört einer jüngeren Produktgeneration an, die zwar ausreichend Haltbarkeit für den Einsatz im privaten Umfeld bietet, aber nicht so belastbar sein soll wie die Linie der Vorgänger. Dennoch ist von einer hohen Reserve an Program-Erase-Zyklen (P/E) die Rede, die das Maß für die Lebensdauer der SSD festlegt und dabei die höchstmögliche Anzahl von Schreib-Lösch-Vorgängen beziffert

Wenig MBTF, kurze Gewährleistung

Als eher mager ist der MTBF-Wert einzustufen, der die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen misst. Der Hersteller gibt hier ein Intervall von 1,5 Millionen Stunden an und übernimmt eine Garantie von lediglich drei Jahren, was selbst im Vergleich mit älteren Verwandten aus gleichem Hause, einen eher unterdurchschnittlichen Eindruck hinterlässt. Der Variante M6 Pro traut Plextor beispielsweise 2,5 Millionen MTBF zu und übernimmt eine Gewährleistung von fünf Jahren.

Ausreichend schnell

Die SSD erreicht beim sequenziellen Lesen eine ordentliche Arbeitsgeschwindigkeit von 520 MB/s. Mit einer Performance von 420 MB/s beim sequenziellen Schreiben muss das Modell von Plextor allerdings einigen seiner Konkurrenten auf den vorderen Rängen Platz machen. Als typischer Einsatzbereich gilt die Ablage von Anwendungen, die schnell hoch- und herunterfahren und im Betrieb performant reagieren müssen. Der Hersteller rüstet sein Modell mit klangvollen Technologien wie PlexCompressor zur Optimierung der Speicherkapazität durch Komprimierung bei vollem Leistungserhalt und PlexTurbo, das den Arbeitsspeicher des Systems für die Beschleunigung der SSD-Leistung einspannt.

Fazit

Summa summarum bekommt das Gerät vom Hersteller eine Empfehlung für „normale Nutzer“ – also eher nicht für den professionellen Bereich. Darüber hinaus soll die SSD den Ansprüchen von Gamern genügen, die schnelle Spiele lieben. Bei einem Preis von etwa 250 Euro ist eine Alternative wie beispielsweise das ältere Modell Plextor M6 Pro für rund 100 Euro weniger eine Überlegung wert.

Datenblatt zu Plextor M6S Plus (512 GB)

Technologie SSD
Kapazität 512 GB
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Bauform 2,5"
Abmessungen / B x T x H 100x69.85x7mm
Garantiezeit 3 Jahre

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Zotac Premium 240GBPatriot Memory Blast (480 GB)A-Data Premier SP550Crucial BX200Kingston SSDNow KC400PNY CS1311 240GBTranscend MTS400 M.2 512GBTranscend SSD370STranscend SSD 370S (512 GB)Seagate Game Drive for PlayStation (1 TB)