Pioneer S-DJ05 im Test

(Monitoring)
  • Befriedigend 3,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Voll­be­reichs­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Pioneer S-DJ05

    • Amazona.de

    • Erschienen: 02/2012

    „befriedigend“ (1 Sterne)

    „Der ganz große Wurf ist Pioneer mit den neuen S-DJ Boxen nicht gelungen. Das heißt nicht, dass die Boxen ihre Arbeit nicht ordentlich machen - es fehlen hier und da einige Feinheiten, die man von einer Box erwarten muss, möchte man sie zum kritischen Hören oder Produzieren als Referenz heranziehen. Dabei haben die S-DJ8 eine bessere Figur gemacht, da hier insbesondere der kritische Mittenbereich deutlich detaillierter abgebildet wird. Für DJs sind die S-DJ5 als Scratchmonitor zu empfehlen, für angehende Produzenten eher die S-DJ8 wegen der deutlich höheren Transparenz.“  Mehr Details

zu Pioneer S-DJ05

  • Pioneer DJ - Pioneer RM05

Einschätzung unserer Autoren

Pioneer S-DJ-05

Für DJs und Produzenten

Pioneer bringt den ersten Aktivlautsprecher in den Handel, der speziell für DJs und Produzenten entwickelt wurde. Das Unternehmen bescheinigt den D-DJ05 getauften Boxen einen „präzisen und flachen Frequenzgang“, Eigenschaften, die beim Monitoring unverzichtbar sind.

Beim Monitoring, also beim Abmischen und abschließenden Mastering, muss das Signal exakt und unverfälscht wiedergegeben werden, nur dann hat der Produzent eine verlässliche Grundlage für seine Arbeit. Beim DJ05 darf man sich laut Hersteller auf eine breite Richtwirkung und mithin auf einen großen Sweetspot freuen. Als Sweetspot bezeichnet man die Stelle im Raum, an der man den Stereo-Effekt optimal wahrnimmt. Für den unteren Frequenzbereich ist ein 130 Millimeter-Tieftöner mit PP-Membran zuständig, dem ein 25-Milllimeter-Weichkalottenhochtöner zur Seite steht. Gemeinsam sollen die Treiber das Frequenzspektrum von 50 bis 25000 Hertz abdecken. Die niederfrequente Verstärkerleistung liegt bei 45, die hochfrequente bei 25 Watt. Laut Datenblatt erreichen die Boxen einen maximalen Schalldruckpegel von 105 Dezibel. Wer die Klangfarbe verändern will, findet an der Rückseite einen Schalter zum Aktivieren des Equalizers sowie separate Regler für Bässe und Höhen. Die Lautstärke kann man ebenfalls an der Rückseite einstellen. Alternativ funktioniert das mit der Kabelfernbedienung, hier kann man die Boxen außerdem stummschalten und die Quelle des Signals auswählen. In Sachen Konnektivität wirft Pioneer unsymmetrische Cinch-Buchsen, einen symmetrischen Klinken- und einen symmetrischen XLR-Eingang in die Waagschale. Im Betrieb sollen die 18,5 Zentimeter breiten, 30,1 Zentimeter hohen und 22 Zentimeter tiefen Boxen 45 Watt Leistung aufnehmen, im Standby begnügen sie sich mit maximal 0,5 Watt.

Monitor-Lautsprecher, die für DJs und Produzenten unerlässlich sind, werden auch im privaten Bereich gerne eingesetzt. Für die S-DJ05 muss man knapp 600 Euro übrig haben, bei den einschlägigen Fachmagazinen standen die Boxen noch nicht auf dem Prüfstand.

Datenblatt zu Pioneer S-DJ05

Typ Vollbereichsmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex

Weitere Tests & Produktwissen