• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
DAB+: Nein
UKW: Ja
Inter­ne­tra­dio: Nein
WLAN: Nein
Blue­tooth: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Philips MCM3350/12

Phi­lips MCM3350: CD-​Player mit vie­len Funk­tio­nen

CDs abspielen kann eine Stereoanlage fast immer. Doch nicht jede ist dabei so vielfältig wie die MC3350 von Philips. Liegt eine Scheibe mit MP3-Songs im Player, lassen sich beispielsweise Programme mit bis zu 20 Titeln zusammenstellen.

Flexibilität als Pluspunkt

Möchten Sie ein Programm nach dem letzten Titel noch einmal anhören, reicht ein Druck auf die Repeat-Taste der mitgelieferten Fernbedienung und schon geht es los. Gleiches gilt wie üblich für einen Einzelsong. Der sogenannte Shuffle-Modus wiederum ergänzt das Ganze. Schalten Sie ihn an, legt der CD-Player von selbst fest, in welcher Reihenfolge er die Songs abspielt. Musik von Speichersticks in USB-Form empfängt die Anlage dagegen über einen leicht erreichbaren Anschluss vorne links - wobei die identischen Möglichkeiten zur Wiedergabe vorhanden sind wie beim CD-Player. Besitzer von Smartphones und Kopfhörer können sich schließlich ebenfalls auf passende Anschlüsse freuen. Sie sitzen direkt neben der USB-Buchse an der Frontseite.

Platzsparend und klangstark

In Sachen Kompaktheit schlägt sich die Anlage gut. CD-Receiver und Boxen benötigen eine Fläche von nur 25 mal 25 bzw. 14 mal 21 Zentimetern, bei der Platzwahl haben Sie also einige Freiheiten. Offen ist im Gegenzug, wie die Boxen klingen. Denn zum einen hatten Fachmagazine die Anlage noch nicht im Test und zum anderen fehlen bisher Erfahrungsberichte von Kunden. Immerhin: Ein Blick auf die Leistung sorgt zumindest in Sachen Power für Zuversicht. Das Set wirbt konkret mit 130 Watt RMS - damit sind auch satte Lautstärken durchaus drin. Die Klanganpassung wiederum gelingt über vordefinierte Soundbilder von Kräftig über Ausgeglichen bis Hell, bewegt sich alles in allem jedoch nur in der Einsteigerklasse. Denn ein Equalizer, mit dem sich hohe, mittlere und tiefe Tonbereiche separat einstellen ließen, fehlt leider komplett.

Können Sie damit leben, empfiehlt sich die MCM3350 unter Strich jedoch allemal. Die Anlage bietet alle wichtigen Funktionen, spart Platz und erlaubt ordentliche Pegel - zu einem Preis, der in Ordnung geht. Philips selbst veranschlagt derzeit rund 160 EUR.

Datenblatt zu Philips MCM3350

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Fernbedienung vorhanden
Leistung
Leistung (RMS) 130 W
Empfang
DAB+ fehlt
DAB fehlt
UKW vorhanden
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN fehlt
WLAN fehlt
Bluetooth fehlt
DLNA fehlt
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
Multiroom
MusicCast fehlt
Ausstattung
Wecker vorhanden
Sleeptimer vorhanden
Displaydimmer fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Phono fehlt
Antenne fehlt
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Kartenleser fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: