Philips HTL3142S 0 Tests

(Soundbar)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

HTL3142S

Bluetooth, NFC und kabelloser Subwoofer

Philips listet auf seiner Homepage seit kurzem eine neue Soundbar namens HTL3142S. Deren Ausstattung bewegt sich am Puls der Zeit. Beispielsweise lässt sie sich dank NFC-Unterstützung unkompliziert an kompatible Bluetooth-Quellen anschließen, zudem zählt ein Sub zur Ausstattung, der die Tonsignale kabellos per Funk empfängt.

Technische Eckdaten

Die Soundbar ist knapp 85 Zentimeter breit, fünf Zentimeter hoch und sechs Zentimeter tief, der Sub indes kommt auf Maße von 19,5 x 30,1 x 40,3 cm. In der Soundbar sitzen pro Seite ein Hoch- und ein Tiefmitteltöner, belasten wiederum lässt sich das Gesamtsystem mit 280 Watt RMS. Der Anschlussbereich umfasst neben dem Bluetooth-Standard zahlreiche physische Schnittstellen, darunter eine AUX- und eine USB-Buchse an der Frontseite sowie zwei Digitaleingänge (optisch, koaxial), ein zweipoliger Analogeingang und ein HDMI-Ausgang inklusive Audiorückkanal an der Rückseite. Ausgeliefert wiederum wird das Soundbar-Subwoofer-Set zu guter Letzt wie üblich inklusive Fernbedienung und Handbuch.

Bewertung und Einschätzung

Die Drahtlosverbindung zwischen Soundbar und Sub ist praktisch, schließlich verringert sie das Kabelgewirr im Wohnzimmer. Der Bluetooth-Standard indes empfängt Tonsignale vom Notebook, Tab oder Smartphone ebenfalls kabellos, zudem vereinfacht die NFC-Technik den Pairing-Prozess. Ein kurzer physischer Kontakt zwischen Soundbar und (NFC-)Quelle genügt – und die Verbindung steht. Schade allerdings: Genutzt wird der Bluetooth-Standard 3.0 + EDR, der verglichen mit der aktuellen Version 4.0 mehr Energie verbraucht. Den TV-Sound wiederum empfängt das Set über die digitalen Audioeingänge, den Stereoanschluss oder die HDMI-Buchse, an den nicht genutzten Schnittstellen kann man danach weitere Quellen anschließen – etwa eine Spielkonsole oder einen Blu-ray-Player. Die Lautsprecherpower eignet sich zu guter Letzt für kleine bis mittelgroße Räume, zudem kann man den Sound individualisieren, wahlweise über vordefinierte Klangbilder, einen Nacht- und einen virtuellen Surroundmodus sowie einen Equalizer für hohe und tiefe Frequenzen. Vor allem Letzteres ist bei Soundbars nicht immer an der Tagesordnung.

Das HTL3142S sieht gut aus und bietet auf dem Papier einige interessante Features – etwa die kabellose Kommunikation zwischen Sub und Soundbar, Bluetooth samt NFC, den ordentlichen Anschlussbereich und den Equalizer. Wie das Ganze in der Praxis tatsächlich klingt, bleibt jedoch abzuwarten. Wer Interesse hat: Die Konditionen beziffert Philips mit fairen 250 EUR.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Philips HTL3310 Soundbar Schwarz Bluetooth®, inkl. kabellosem Subwoofer, USB

    Spitzenklang für jeden Nervenkitzel Mit dieser Soundbar und dem kabellosen Subwoofer können Sie noch mehr hören und ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips HTL3142S

Konnektivität
  • HDMI
  • NFC
Technik
Soundsystem 2.1-System
Dolby Digital fehlt
DTS fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Philips HTL3142S/12 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Teufel CinebasePhilips HTL-6145-CCanton DM 75Yamaha SRT-1000Magnat Sounddeck 200Focal DimensionDyon SonicSony HT-CT60BTOnkyo LS-T30JBL Cinema SB350