• Gut 1,9
  • 0 Tests
  • 232 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,9)
232 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Schnitt­stel­len: Com­po­site-​Video, Scart, Koaxia­ler Digi­tal­aus­gang, Audio-​Aus­gang Ste­reo, USB
Mul­ti­me­dia-​For­mate: WMA, MP3, JPEG, DivX
Anwen­dung: Sta­tio­när
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

DVP3950/12

Ana­loge Bild­aus­gabe

Der DVP3950/12 von Philips ist zwar erst seit November 2012 auf dem Markt, allerdings bewegt sich die Ausstattung nicht gerade am Puls der Zeit. Besonders auffällig: Zur Ausstattung gehören lediglich zwei analoge Videoausgänge.

Composite Video und Scart

Konkret sind ein Composite Videoausgang und eine Scart-Buchse, aber leider kein HDMI-Anschluss verbaut. Negative Konsequenz: Bilder lassen sich nur analog bzw. mit Qualitätsverlusten an einen Fernseher schicken. Ebenfalls nicht ideal ist zudem ein weiterer Aspekt. Da die genannten Videoausgänge – im Unterschied zu HDMI – keine Audiosignale übertragen, müssen Nutzer eine der beiden Audioschnittstellen nutzen (analog, koaxial). Man hat also nicht nur ein schlechteres Bild, sondern auch mehr Kabelsalat. Fairerweise bleibt jedoch festzuhalten, dass die Scart-Buchse zumindest für Nostalgiker absolut Sinn macht. Schließlich lässt sich der Player dadurch an einen traditionellen Röhrenfernseher anschließen.

Sonstige Ausstattung

Davon abgesehen hat Philips an der Frontseite einen USB-Port verbaut, über den man entsprechende Speichersticks auslesen kann. Das Laufwerk wiederum unterstützt – wie mittlerweile üblich – nicht nur DVDs und CDs, sondern auch verschiedene Rohlinge (DVD-/+R/RW, CD-R/RW). Letztere lassen sich dabei mit DivX- und MPEG-Videos, JPEG-Fotos oder MP3- und WMA-Musik bespielen. Schade dafür: Es ist leider kein Upscaler an Bord. Man kann schlecht auflösendes Bildmaterial – etwa eine ältere DVD – also nicht in Full-HD anschauen. Bleibt schließlich noch die Bauhöhe. Hier nennt das Datenblatt einen Wert von 3,6 Zentimetern, der Player ist also alles andere als elegant.

Unterm Strich ist der Philips DVP3950/12 wahrlich kein großer Wurf. Zwar kann die Scart-Buchse durchaus nützlich sein, trotzdem wäre - gerade mit Blick auf das genannte Erscheinungsdatum - eine etwas modernere Ausstattung wünschenswert. Wer dennoch Interesse hat, findet den DVD-Player im Netz derzeit für knapp 35 EUR.

Kundenmeinungen (232) zu Philips DVP3950/12

4,1 Sterne

232 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
128 (55%)
4 Sterne
39 (17%)
3 Sterne
35 (15%)
2 Sterne
12 (5%)
1 Stern
16 (7%)

4,1 Sterne

232 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Philips DVP3950/12

Schnittstellen
  • Composite-Video
  • Scart
  • Koaxialer Digitalausgang
  • Audio-Ausgang Stereo
  • USB
Multimedia-Formate
  • DivX
  • JPEG
  • MP3
  • WMA
Anwendung Stationär

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Medion Life P71017 (MD 83555)Philips DVP 2880Philips DVP 2800Philips DVP 2850/12Sony DVP-SR370Sony DVP-SR170Panasonic DVD-S500ok. OPD 220Pioneer DV-2242Dyon Blade