Philips BDP2200 Test

(Blu-ray-Player)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Ultra-HD-Blu-ray: Nein
  • 4k-Upscaling: Nein
  • HDR10: Nein
  • Dolby Vision: Nein
  • Multimedia-Formate: DivX
  • Schnittstellen: HDMI
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BDP2200

Solide Mittelklasse

Blu-ray-Player mit den wichtigsten Basis-Funktionen kosten schon lange kein Vermögen mehr. Der kürzlich von Philips vorgestellte BDP2200 zum Beispiel ist bereits für rund 70 EUR zu haben, bietet aber dennoch einige attraktive Tools – darunter ein LAN-Anschluss für den Zugriff auf verschiedene Webangebote oder einen Upscaler.

Filme in Full-HD

Der Upscaler ergänzt schlecht auflösendes Filmmaterial – zum Beispiel von einer älteren DVD – um fehlende Pixel und sorgt so dafür, dass man alle Videos in Full-HD beziehungsweise mit der nötigen Bildschärfe anschauen kann. Abspielen wiederum lassen über das Laufwerk neben DVDs und Blu-rays natürlich auch CDs, zudem akzeptiert es alle zur Zeit genutzten Rohlinge (BD-R/RE, DVD-/+R/RW, CD-R/RW) und Formate (u.a. DivX Plus HD, JPEG, MP3, WMA). Räumliche 3D-Filme hingegen zählen nicht zum Repertoire des Players – allerdings dürfte man das verkraften können. Weiterhin wichtig: Es stehen einige Tools bereit, um die Bildqualität oder die Farbkomposition abzustimmen (z.B Deep Color, v.x. Color).

Per Kabel ins Netz

Anders wie beim abgesehen davon komplett identischen Schwestermodell BDP2205 lässt sich der Webzugang nicht kabellos per WLAN, sondern ausschließlich per Ethernet einrichten. Sobald die Verbindung steht, öffnen sich die Tore zu den praktischen Onlinetools Picasa und Netflix, zur beliebten Videoplattform Youtube und zu den BD-Live-Angeboten. Das umfangreiche Onlinepaket Smart TV und der Heimnetz-Standard DLNA bleiben laut Homepage dagegen anscheinend außen vor. Abgerundet wiederum wird die Ausstattung von einer USB-Buchse an der Frontseite, einem HDMI-Ausgang und einem koaxialen Digitalausgang. Der Player ist mit einer Bauhöhe von knapp unter vier Zentimetern relativ schlank und verbraucht im Betrieb elf Watt, ausgeliefert wird er wie üblich inklusive Fernbedienung.

Die Ausstattung des Philips BDP2200 ist nicht weltbewegend, aber solide. Man kann Blu-rays und zahlreiche Rohlingformate abspielen, schwach auflösendes Material auf Full-HD hochskalieren, den Filmdienst Netflix nutzen sowie Videos auf Youtube anschauen. Für 70 EUR passt das. Aber: Wie es mit der Bildqualität aussieht, ob der Player schnell genug auf Befehle reagiert und ob das Laufwerk leise ist, wird sich natürlich erst in den Tests der Fachpresse zeigen.

Datenblatt zu Philips BDP2200

Bild
Ultra-HD-Blu-ray
fehlt
4k-Upscaling
fehlt
HDR10
fehlt
Dolby Vision
fehlt
3D fehlt
Tonsysteme
DTS
fehlt
Dolby Digital
fehlt
Dolby Digital Plus
vorhanden
DTS-HD HR
fehlt
Dolby TrueHD
vorhanden
DTS-HD MA
fehlt
Funktionen
Media-Player
fehlt
Media-Streaming
fehlt
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • AVCHD
  • XviD
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • WMA
Anschlüsse
WLAN
fehlt
LAN
vorhanden
USB
vorhanden
Kartenleser
fehlt
Bluetooth
fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang
Koaxial

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen