• ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 65"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

65PFS5909

DVB-​T2, aber kein HEVC

Mit an Bord des 65PFS5909 sind Tuner für Antenne (DVB-T und DVB-T2), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S und DVB-S2). Vom DVB-T2-Tuner profitiert man in Deutschland nicht, denn hierzulande soll das via DVB-T2 ausgestrahlte Programm mit HEVC/H.265 codiert werden.

Empfang, Aufnahme und Wiedergabe

Das Gerät unterstützt die MPEG2- und die MPEG4/H.264-Kompression, demnach kann man HDTV-Sender (720p oder 1080i) empfangen, die via DVB-C, DVB-S2 und in Österreich zusätzlich via DVB-T2 ausgestrahlt werden. Via DVB-T bringt man ausschließlich SD-Sender (576i) auf den Schirm. Wer verschlüsselt empfängt, besorgt sich ein CI-Modul und platziert es mit der Smartcard des Bezahlsenders im dafür vorgesehenen CI-Plus-Slot. Praktisch: Wird per USB ein externer Speicher angeschlossen, kann man Sendungen aufnehmen und zeitversetzt fernsehen, wobei wie immer gilt: Die Aufnahme verschlüsselter Programme kann von den Rechteinhabern eingeschränkt oder komplett unterbunden werden. Per USB lassen sich außerdem Multimedia-Dateien abspielen, alternativ kann man die Dateien von einem Server im lokalen Netzwerk streamen – falls das Gerät per LAN oder WLAN ins Netz eingebunden wurde.

Netzwerkfunktionen und Bildschirm

Mit einem Breitbandanschluss bekommt man noch mehr geboten, denn fortan lassen sich Apps für Dienste wie YouTube, Netflix, Spotify, Facebook, Twitter und Skype starten. Außerdem wirbt Philips mit einem Webbrowser zum freien Surfen und mit dem HbbTV-Standard, dank dem man aus dem laufenden Programm, nämlich mit einem Druck auf die rote Taste der Fernbedienung, zu den Mediatheken, den digitalen Programmzeitschriften und anderen interaktiven Angeboten teilnehmender TV-Sender gelangt. HbbTV wird via DVB-C und DVB-S2, in Ballungsgebieten auch via DVB-T bereitgestellt. Steuern lässt sich der Fernseher nicht nur mit der beiliegenden Fernbedienung, sondern auch mit einem Smartphone im Heimnetz. Für klassische Zuspieler stehen unter anderem vier HDMI-Eingänge bereit, 3D-Signale akzeptiert der 65-Zöller nicht. Dem stattlichen LC-Display, das wie üblich mit LEDs hinterleuchtet wird, bescheinigt Philips 1920 x 1080 Bildpunkte und eine PMR-Bildwiederholrate von 600 Hertz.

Für die Zukunft des deutschen Antennenfernsehens ist der 65PFS5909 mangels HEVC-Decoder nicht gerüstet. Bis auf den Tuner für DVB-T2, der in Österreich und anderen europäischen Ländern Vorteile bringt, gibt es offenbar keinen Unterschied zum 65PFK5909.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Philips 43PUS8555 LED TV Fernseher 43 Zoll 108 cm, 4K UHD, Smart Ambilight EEK:B

Datenblatt zu Philips 65PFS5909

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 65"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 600 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A++

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Grundig 32 VLE 555 BGGrundig 40VLE555 BGGrundig 28 VLE 5500 BG / SG / WGGrundig 32 VLE 5500 BGHitachi 32HE1321S1Grundig 55 VLX 7070 BLSamsung UE65JS 9580Philips 65PUS9809Grundig 48 VLE 555 BGPanasonic Viera TX-32CSW514